Aktivieren Sie bitte JavaScript, um diese Seite anzeigen zu können.

Altova UModel 2020 Professional Edition

Eine Assoziation ist eine begriffliche Verbindung zwischen zwei Elementen. Assoziationsbeziehungen werden wie alle anderen Beziehungen in UModel erstellt, siehe Erstellen von Beziehungen.

 

Wenn Sie eine Assoziation zwischen zwei Klassen erstellen, wird in die Ursprungsklasse automatisch ein neues Attribut eingefügt. Wenn Sie z.B. eine Assoziation zwischen den Klassen Car und Engine erstellen, wird eine Eigenschaft vom Typ Engine zur Klasse Car hinzugefügt.

um_association_1

 

Wenn eine Klasse zu einem Diagramm hinzugefügt wird, werden ihre Assoziationen im Diagramm automatisch angezeigt, vorausgesetzt, die folgenden Bedingungen treffen zu:

 

Die Option Assoziationen automatisch erstellen wurde unter Extras | Optionen | Register Diagrammbearbeitung aktiviert.

Der Typ des Attributs wurde definiert (im Bild oben hat Property1 den Typ Engine)

Die Klasse des referenzierten "Typs" ist auch im aktuellen Diagramm vorhanden (in der Abbildung oben die Klasse Engine).

 

Sie können die Klasseneigenschaften jeder Klasse explizit als Assoziationen im Diagramm anzeigen. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf eine Klasseneigenschaft und wählen Sie einen der folgenden Befehle:

 

Anzeigen | <Eigenschaft> als Assoziation

Anzeigen | Alle Eigenschaften als Assoziationen

 

Wenn Sie im Diagramm auf eine Assoziation klicken, können ihre Eigenschaften bei Bedarf über das Fenster "Eigenschaften" geändert werden.

um_association_2

 

Beachten Sie besonders die unten aufgelisteten Eigenschaften. Wenn Sie diese Eigenschaften ändern, ändert sich das Aussehen der Assoziation im Diagramm oder es werden verschiedene informative Textbeschriftungen hinzugefügt. Informationen zum Anzeigen oder Ausblenden von Textbeschriftungen oder zum Ändern des Aussehens der Beziehung (z.B. Farben oder Linienbreite) finden Sie unter Ändern des Stils von Linien und Beziehungen.

 

Eigenschaft

Zweck

A: Name

Der Name des Mitglieds am Ende A der Beziehung. Im Car-Beispiel oben ist es Property1.

A: Aggregation

Damit können Sie den Typ der Assoziation am Ende A ändern. Wenn Sie diese Eigenschaft ändern, wird auch die Darstellung der Assoziation im Diagramm geändert. Gültige Werte:

 

none

Kennzeichnet eine normale Assoziation um_ic_association

shared

Ändert die Assoziation in eine Aggregation um_ic_aggregation

composite

Ändert die Assoziation in eine Komposition um_ic_composition

A: memberEndKind

Attribute, die an einer Beziehung beteiligt sind, können entweder zu einer Klasse oder zur Assoziation gehören. Diese Eigenschaft definiert, wer der Inhaber dieses Endes der Beziehung ist und ob dieses Ende der Beziehung "navigierbar" ist. (Mit "navigierbar" ist gemeint, dass das Ende einen "Pfeil" aufweist). Gültige Werte:

 

memberEnd

Das Mitglied an diesem Ende gehört zur Klasse.

ownedEnd

Das Mitglied an diesem Ende gehört zur Assoziation

navigableOwnedEnd

Das Mitglied an diesem Ende gehört zur Assoziation und diese Ende wird navigierbar.

 

Wenn Sie sowohl das Ende A als auch das Ende B auf ownedEnd setzen, wird die Assoziation bidirektional.

A: Multiplizität

Multiplizität definiert die Anzahl der Objekte an diesem Ende der Beziehung. Wenn ein Auto z.B. vier Räder hat, wäre die Multiplizität an einem Ende der Beziehung 1 und am anderen Ende 4.

 

um_multiplicity

 

Dieselbe Gruppe von Attributen steht auch für das Ende B der Beziehung zur Verfügung.

 

Wenn im Fenster "Stile" die Eigenschaft Show Assoc. Ownership Punkt anzeigen aktiviert ist, werden Ownership-Punkte für die ausgewählte Beziehung angezeigt. Standardmäßig ist diese Eigenschaft auf False gesetzt. Im Folgenden sehen Sie ein Beispiel für eine Klasse, für die Show Assoc. Ownership Punkt anzeigen auf True gesetzt ist:

um_association_ownership

 

 

Erstellen reflexiver Assoziationen

Assoziationen können mit derselben Klasse als Quelle und Ziel erstellt werden. Dies ist ein sogenanntes "self link" oder eine reflexive Assoziation. Damit kann z.B. die Fähigkeit eines Objekts, zum Zweck rekursiver Aufrufe eine Nachricht an sich selbst zu senden, beschrieben werden. Um ein self-link zu erstellen, klicken Sie auf die Symbolleisten-Schaltfläche "Assoziation" um_ic_association und ziehen Sie diese dann vom Element an eine andere Stelle im selben Element.

um_reflexive_association

 

 

Erstellen von Assoziations-Qualifiern

Assoziationen können optional mit Assoziations-Qualifiern versehen werden. Qualifier sind Attribute einer Assoziation. Im Beispiel unten definiert der Assoziations-Qualifier isbn, dass ein Buch anhand dieses Attributs aus der Liste der Bücher abgerufen werden kann. So fügen Sie einen Qualifier hinzu:

 

1.Erstellen Sie eine Assoziation zwischen zwei Klassen.

2.Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Assoziation und wählen Sie Neu | Qualifier.

um_association_qualifier

Um Assoziations-Qualifier umzubenennen oder zu löschen, gehen Sie auf dieselbe Weise vor wie bei anderen Elementen, siehe Umbenennen, Verschieben und Kopieren von Elementen und Löschen von Elementen.

© 2019 Altova GmbH