Aktivieren Sie bitte JavaScript, um diese Seite anzeigen zu können.

Altova DatabaseSpy 2020 Professional Edition

Das Erscheinungsbild von SQL Code kann für jede von DatabaseSpy unterstützte Datenbankart separat angepasst werden. Auf der Seite "SQL-Formatierung" des Dialogfelds Optionen können Sie diese Formatierung ferner für den SQL Editor und/oder das Datenbankstruktur-Change Script deaktivieren. Beide Kontrollkästchen sind standardmäßig aktiviert.

 

Alle Änderungen, die Sie an der Standardformatierung vornehmen, werden in einer Konfigurationsdatei mit dem folgenden Pfad aufgezeichnet: \Dokumente\Altova\DatabaseSpy2020\SQLFormattingConfigurations.qfmt. Bitte beachten Sie, dass die Konfigurationsdatei nicht automatisch verschoben wird, wenn sich bei einer Softwareaktualisierung der Installationsordner ändert. Nachdem Sie auf eine neue Hauptversion aktualisiert haben, müssen Sie die Konfigurationsdatei selbst in den neuen Installationsordner (..\Dokumente\Altova\DatabaseSpy<Version>) kopieren.

 

Anmerkung: Ab Version 2009 wird die Konfigurationsdatei mit einer neuen Versionsnummer gespeichert. Daher können Konfigurationen, die in DatabaseSpy 2009 gespeichert wurden, nicht in früheren Versionen geöffnet werden!

 

Die Formatierung wird angewendet, wenn Sie SQL-Anweisungen erzeugen (siehe Erzeugen von SQL-Anweisungen). Alternativ dazu können Sie jederzeit auf die Schaltfläche SQL-Formatierung auf den aktiven SQL Editor anwenden ic_apply-sql-formatting klicken.

 

Sie können die Art, wie SQL Code angezeigt wird, für eine Vielzahl von Datenbankarten separat definieren:

 

MS SQL Server 2005

MS SQL Server 2008 und höher

MS Access 2003 und höher

MySQL 5 und höher

Oracle 9 und 10

Oracle 11 und höher

IBM DB2 8 und höher

IBM iSeries 5.4 und höher

IBM Informix 11.1 und höher

Sybase 12 und höher

SQLite 3 und höher

PostgreSQL 8.3 und höher

Firebird

Progress OpenEdge

Jede andere Datenbank (ANSI 2003-Syntax)

 

Im Dialogfeld SQL Formatierungskonfigurationen wird eine Baumstruktur angezeigt, mit deren Hilfe Sie entweder allgemeine Formatierungsoptionen auf der Root-Ebene definieren, oder Formatierungsoptionen spezifisch für die einzelnen Anweisungstypen festlegen können.

ds_dlg_sql_formatting

 

Im Gruppenfeld "Vorschau" werden die Optionen unmittelbar auf eine Beispielanweisung angewendet. Wenn ein bestimmter Anweisungstyp in der Baumstruktur ausgewählt wird, erscheint der relevante Teil der Beispielanweisung im Gruppenfeld Vorschau.

 

Optionen auf der Root-Ebene

Wenn Sie die Root-Ebene einer Datenbankart auswählen, können Sie entweder die Formatierungsoptionen für diese Datenbankart deaktivieren (ohne die SQL-Formatierung als Ganzes auszuschalten!), oder definieren, ob Identifier, Funktionen und Schlüsselwörter groß oder klein geschrieben werden sollen, wann Leerzeichen eingefügt werden sollen und wie weit der Text eingerückt werden soll.

 

So deaktivieren Sie SQL Formatierung für eine bestimmte Datenbankart:

1.Wählen Sie die Menüoption Extras | Optionen oder drücken Sie Strg+Alt+O um das Dialogfeld Optionen aufzurufen und klicken Sie auf die Schaltfläche SQL Formatierungskonfigurationen... auf der Seite "SQL-Formatierung".

2.Wählen Sie im Dialogfeld SQL Formatierungskonfigurationen die entsprechende Datenbankart aus dem Dropdown-Listenfeld im Gruppenfeld Konfigurationen.

3.Aktivieren Sie im Abschnitt Optionen das Kontrollkästchen Alle ignorieren.

 

Optionen für die einzelnen Anweisungstypen

Wenn Sie in der Baumstruktur einen der Datenbanktypen auswählen, werden die zugehörigen Formatierungsoptionen im rechten Teil des Dialogfelds angezeigt. Für die verschiedenen Anweisungstypen stehen unterschiedliche Optionen zur Verfügung.

 

Die Titelzeile der Optionsliste enthält am rechten Rand ein Symbol, das die Eigenschaften anzeigt, die von der Root-Ebene übernommen wurden. Wenn Sie auf das Symbol Übernommene Optionen anzeigen ic_show-inherited-properties klicken, werden die Optionen aus der Root-Ebene angezeigt und Sie können die Einstellungen für den gewählten Anweisungstyp ändern. Beachten Sie, dass diese Änderungen nur für den gewählten Anweisungstyp gelten; für alle anderen Teile der Anweisung bleiben die Einstellungen auf der Root-Ebene nach wie vor gültig! Optionen, die von den auf der Root-Ebene definierten abweichen, werden in Fettschrift dargestellt. Diese Optionen bleiben auch sichtbar, wenn Sie auf die Schaltfläche Übernommene Optionen ausblenden ic_hide-inherited-properties klicken.

 

Sie können die Anzeige der folgenden Anweisungstypen anpassen (Klicken Sie auf einen Anweisungstyp, um die Formatierungsoptionen dafür zu sehen):

 

Select

Create Table

Create Function

Alter Table

Alter Function

Update

Insert

Create Procedure

Create Trigger

Alter Procedure

Create View

Alter View

 

Anmerkung: Einige der oben aufgelisteten Anweisungstypen stehen nicht zur Konfiguration zur Verfügung, wenn sie auf die ausgewählte Datenbankart nicht anwendbar sind.

 

Entfernen von Formatierung und Kommentaren

Sie können allen zusätzlichen Whitespace und alle Zeilenumbrüche entfernen, die mit Hilfe des Befehls SQL formatieren oder aufgrund der Standardeinstellungen für die Formatierung von SQL in den SQL-Formatierungsoptionen hinzugefügt wurden. Die Menüoption SQL Refactoring | Kommentare und Formatierung entfernen löscht nicht nur alle diese Zeichen sondern entfernt auch allen Text, der sich zwischen Blockkommentaren oder nach Zeilenkommentaren befindet.

 

sql_format-flatten

 

Der linke Fensterbereich zeigt eine SELECT-Anweisung wenn in den Sql-Formatierungsoptionen die SQL-Formatierung aktiviert ist und den Einstellungen für Textansicht die Optionen Whitespace und Zeilenendmarkierungen eingeschaltet sind. Im rechten Fensterbereich wird die gleiche Anweisung mit den selben Optionen gezeigt, nachdem der Befehl Kommentare und Formatierung entfernen gewählt wurde.

 

Kommentare entfernen

Wenn Sie Text, der in Ihrer Anweisung auskommentiert wurde, nicht mehr benötigen, können Sie die Option Kommentare entfernen im Menü SQL Refactoring verwenden. Aller Text, der von Blockkommentarzeichen eingeschlossen ist oder nach einem Zeilenkommentar aufscheint, wird aus dem aktiven SQL Editor Fenster gelöscht (siehe unten stehende Abbildung).

 

sql_remove-comments

© 2019 Altova GmbH