Aktivieren Sie bitte JavaScript, um diese Seite anzeigen zu können.

Altova DatabaseSpy 2020 Professional Edition

Das Fenster "Ergebnis" des SQL Editors zeigt die Datensatzgruppen an, die als Ergebnis der Datenbankabfrage abgerufen wurden. Wenn ein SQL Editor mehr als eine Abfrage beinhaltet, werden die Ergebnisse je nach konfigurierter Option in separaten Fenstern oder gestapelt in einem einzigen Fenster angezeigt.

 

result-tab

 

In der Statusleiste am unteren Rand des Fensters sehen Sie Informationen über den Fortschritt einer Abfrage: War der Abruf erfolgreich, wurde er abgebrochen oder vom Benutzer unterbrochen? Darüber hinaus wird die Anzahl der abgerufenen Zeilen und Spalten sowie die für den Abruf benötigte Zeit und der Zeitpunkt des Datenabrufs angezeigt.

 

Anmerkung: In DatabaseSpy sind maximal 30 Ergebnisregister zulässig. Wenn Sie ein Abfrage ausführen, die mehr als 30 Ergebnisregister erzeugen würde, werden nur die ersten 30 Ergebnisregister generiert und eine entsprechende Nachricht im Meldungsfenster angezeigt.

 

Wenn Sie im SQL Editor mit der rechten Maustaste in einen beliebigen Bereich des Fensters "Ergebnis" klicken, erscheint ein Kontextmenü, das Optionen für das Arbeiten mit den Ergebnissen einer Abfragen enthält. Die entsprechenden Symbolleistensymbole werden links und Tastaturkürzel rechts von den Optionen angezeigt, wenn sie verfügbar sind. Beachten Sie bitte, dass sich die im Kontextmenü zur Verfügung stehenden Optionen dynamisch ändern, je nachdem, welchen Befehl Sie zum Abrufen der Daten im Ergebnisfenster verwendet haben. Das Fenster "Ergebnis" kann sich daher in drei verschiedenen Zuständen befinden: Die Ausführung war erfolgreich, Abruf wurde gestoppt oder Bearbeitungsmodus.

 

Die Ausführung war erfolgreich

Die Meldung Execution was successful zeigt an, dass die SELECT-Abfrage erfolgreich ausgeführt wurde. Dadurch werden in den Symbolleisten und im Kontextmenü die folgenden Befehle aktiv.

 

Gehe zu Anweisung

Gehe zu Anweisung


Geht zum SQL Editor-Fenster und markiert die Gruppe von SQL Anweisungen, die das entsprechende Ergebnis erzeugt hat.


Spaltenbreite automatisch anpassen


Passt die Spaltenbreite aller Spalten an, um eine optimale Ansicht für den in den Spalten enthaltenen Text zu bieten. Beachten Sie bitte: Die maximale Spaltenbreite für die automatische Anpassung der Spaltenbreite im Ergebnisfenster beträgt 250 Pixel. In Datenzellen, die viel Text enthalten, wird nur der erste Teil des Texts angezeigt, gefolgt von drei Auslassungspunkten (...). Sie können jedoch den Spaltenrand ziehen, um mehr Text zu sehen.


Auswahl


Dient zum Auswählen der Zeile oder Spalte, in der sich der Cursor befindet oder zur Auswahl der gesamten Tabelle. Wählen Sie die gewünschte Option im Untermenü aus.


Sortierung


Öffnet ein Untermenü zum Sortieren der Tabelle in aufsteigender oder absteigender Ordnung. Die Spalte, in der sich der Cursor gerade befindet, dient als Sortierschlüssel. Um die Standardsortierreihenfolge wiederherzustellen, wählen Sie die entsprechende Option im Untermenü aus.

Kopieren

Ausgewählte Zellen kopieren

Strg+C

Kopiert die ausgewählten Zellen in die Zwischenablage. Um mehrere nicht aufeinander folgende Zellen auszuwählen, halten Sie die Strg-Taste gedrückt, während Sie auf die gewünschten Zellen klicken, oder halten Sie die Umschalttaste gedrückt, um einer Reihe von aufeinander folgenden benachbarten Zellen auszuwählen, und fügen Sie den Inhalt als durch Tabulatorzeichen getrennten Text in einen Text Editor, ein Tabellenkalkulationsprogramm oder anstelle vorhandener Zellen in das Ergebnisraster ein. Diese Menüoption steht nur zur Verfügung, wenn die Datenbearbeitung im Ergebnisfenster aktiviert ist.


Ausgewählte Zellen mit Überschrift kopieren


Kopiert die ausgewählten Zellen sowie die zugehörigen Überschriften (d.h. die Spaltennamen) in die Zwischenablage.

Dateninspektorfenster anzeigen

Im Dateninspektorfenster anzeigen


Öffnet das Fenster "Dateninspektor", in dem Sie den Inhalt von großen Datenzellen übersichtlich anzeigen können.


Ergebnis-Symbolleiste anzeigen


Blendet die Symbolleiste auf dem Ergebnisregister des SQL Editor-Fensters ein bzw. aus.


Automatisch ausblenden


derzeit nicht verfügbar


Ausblenden


Blendet das Ergebnisfenster aus. Um das Ergebnisregister wieder anzuzeigen, klicken Sie in der Symbolleiste des SQL Editor-Fensters auf die Schaltfläche Ergebnisfenster ein-/ausblenden Ergebnisfenster ein-/ausblenden oder wählen Sie die Menüoption SQL Editor | Ergebnisansicht.

 

Abruf wurde gestoppt

Die Meldung Retrieval has been stopped zeigt an, dass die SELECT-Abfrage die ersten n Zeilen fertig abgerufen hat. Die Abfrage wurde gestartet indem im Online Browser mit der rechten Maustaste auf Tabellen, Spalten oder Ansichten geklickt und Daten abrufen | Erste n Zeilen aus dem Kontextmenü gewählt wurde. In diesem Modus stehen im Fenster Ergebnis zusätzlich die folgenden Optionen zur Verfügung:

 

Retrieve next n rows

Nächste n Zeilen abrufen

Ruft die nächsten n Zeilen aus der Abfrage im aktiven SQL Editor-Fenster ab.

Retrieve outstanding rows

Ausstehende Zeilen abrufen

Ruft alle restlichen Zeilen aus der Abfrage im aktiven SQL Editor-Fenster ab.

 

Bearbeitungsmodus

Die Meldung Editing mode zeigt an, dass die Daten im Ergebnisfenster bearbeitet werden können. Die Abfrage wurde durch die Ausführung einer SELECT-Anweisung mit dem Befehl Zur Datenbearbeitung ausführen gestartet oder indem im Online Browser mit der rechten Maustaste auf Tabellen, Spalten oder Ansichten geklickt und Daten bearbeiten aus dem Kontextmenü gewählt wurde. Wenn sich der SQL Editor im Bearbeitungsmodus befindet, stehen im Fenster "Ergebnis" zusätzlich die folgenden Optionen zur Verfügung:

 


Einfügen

Strg+V

Fügt den Inhalt der Zwischenablage in die Zelle – und ggf. in die benachbarten Zellen –, in der sich der Cursor befindet, ein. Beachten Sie: Wenn Sie vor dem Einfügen den Befehl Zelle bearbeiten verwenden, wird der gesamte Inhalt der Zwischenablage als durch Tabulatoren getrennter Text in die ausgewählte Zelle eingefügt.


Als neue Zeilen einfügen

Strg+Umschalt+V

Fügt neue Zeilen zum Ergebnisraster hinzu und fügt den Inhalt der Zwischenablage in die neuen Zeilen ein. Beachten Sie, dass nur Inhalt, der mit dem Befehl Ausgewählte Zellen kopieren kopiert wurde, als neue Zeilen eingefügt werden kann.


Zelle bearbeiten


Aktiviert die Datenzelle für die Bearbeitung und wählt den Inhalt der Zelle aus. Diese Menüoption steht nur zur Verfügung, wenn keine Einschränkungen beim Bearbeiten von Datensätzen gelten.

dbs_ic_set_null

Auf Null setzen


Setzt die Zelle auf den Nullwert zurück.

dbs_ic_set_default

Auf Standardwert setzen


Setzt die Zelle auf den Standardwert zurück. Diese Menüoption steht nur zur Verfügung, wenn für die Zelle ein Standardwert definiert wurde.


Änderungen für diese Zelle rückgängig machen


Verwirft alle Änderungen, die an einer Datenzelle vorgenommen, aber noch nicht in der Datenbank übernommen wurden.

Append a new row

Neue Zeile anhängen

Alt+Einfg

Hängt eine zusätzliche Zeile an das Ergebnisraster an, wo Sie Datensätze zur Datenbanktabelle hinzufügen können. Die Daten müssen durch Klicken auf die Schaltfläche ic_commit in die Datenbank übernommen werden. Diese Menüoption steht nur zur Verfügung, wenn keine Einschränkungen beim Hinzufügen von Datensätzen gelten.

Delete row

Zeile löschen


Löscht die Zeile, in der sich der Cursor gerade befindet. Diese Menüoption steht nur zur Verfügung, wenn keine Einschränkungen beim Löschen von Datensätzen gelten.

 

Andere Befehle

Darüber hinaus enthält die Symbolleiste die folgenden Befehle:

 

Suchen

Suchen

Öffnet ein Dialogfeld Suchen, in dem Sie eine bestimmte Zeichenfolge im Ergebnisfenster suchen können.

Maximiert das Ergebnisfenster

Ergebnisfenster maximieren

Vergrößert das Ergebnisfenster auf ein Maximum.

Macht alle am Ergebnisraster vorgenommenen Änderungen rückgängig

Alle Änderungen rückgängig

Setzt alle Änderungen zurück, die im Ergebnisraster gemacht wurden seit Daten aus der Datenbank abgerufen wurden bzw. seit Daten das letzte Mal in die Datenbank übernommen wurden. Diese Symbolleistenoption steht nur zur Verfügung, wenn sich das Ergebnisfenster im Bearbeitungsmodus befindet.

Keep result visible

Fixieren

Fixiert das Ergebnisfenster, so dass es sichtbar bleibt wenn andere Abfragen im selben Fenster ausgeführt werden.




 

Wenn sich das Ergebnisfenster im Bearbeitungsmodus befindet und das aktuelle Raster XML-Spalten enthält, wird das folgenden Menü geöffnet, wenn Sie auf die Schaltfläche ic_change-xml klicken:

 

XML-Dokument aus Datei laden...

Öffnet das Windows-Standarddialogfeld Öffnen, in dem Sie eine XML-Datei auswählen können, die in die ausgewählte Zelle im Ergebnisraster geladen werden soll.

XML-Dokument in Datei speichern...

Öffnet das Windows-Standarddialogfeld Speichern unter, in dem Sie einen Ordner auswählen können, in dem die ausgewählte Zelle als XML-Datei gespeichert werden soll.

XML-Schema zuweisen...

Öffnet das Dialogfeld XML-Schema auswählen, in dem Sie ein XML-Schema zur Validierung der im Datenbankfeld gespeicherten XML-Datei zuweisen können.

© 2019 Altova GmbH