Aktivieren Sie bitte JavaScript, um diese Seite anzeigen zu können.

Altova MapForce 2020 Enterprise Edition

» Keine übergeordneten Kapitel «

Globale Altova-Ressourcen

Bildlauf Zur Startseite Zurück Nach oben Weiter Mehr

Globale Altova-Ressourcen sind übertragbare Referenzen auf Dateien, Ordner oder Datenbanken. Wenn Pfade und Datenbankverbindungsinformationen als globale Ressourcen gespeichert werden, lassen sich diese in mehreren Altova-Applikationen wiederverwenden. Wenn Sie ein und dieselbe Datei z.B. häufig in verschiedenen Altova Desktop-Applikationen öffnen müssen, empfiehlt es sich, diese als globale Ressource zu definieren. Auf diese Art müssen Sie sich den Dateipfad nicht merken, da Sie die entsprechende globale Ressource stattdessen über das Dialogfeld "Datei öffnen" auswählen können. Dies hat auch den Vorteil, dass Sie den Pfad nur an einer Stelle ändern müssen, falls sich der Dateipfad ändern sollte.

 

Ein typisches Beispiel für die Verwendung globaler Ressourcen ist die einmalige Definition einer Datenbankverbindung, die dann in allen Altova-Applikationen, die globale Ressourcen unterstützen, wiederverwendet wird. So können Sie etwa auf dem Rechner, auf dem das MapForce Mapping erstellt wurde, eine Datenbankverbindung erstellen und dieselbe Verbindung dann auf dem Rechner, auf dem MapForce Server das Mapping ausführt, wiederverwenden (Eventuell muss dafür in einigen Fällen auf beiden Rechnern dieselbe Datenbank-Client-Software installiert sein).

 

Sie können optional mehrere Varianten derselben globalen Ressource (sogenannte "Konfigurationen") erstellen. Auf diese Art können Sie Datei- oder Ordnerpfade (oder sogar Datenbanken) ganz nach Bedarf einfach wechseln. So könnten Sie etwa eine "Datenbank"-Ressource mit zwei Konfigurationen erstellen: "Entwicklung" und "Produktion". In MapForce könnten Sie Daten dann z.B. ganz einfach entweder aus der Entwicklungs- oder der Produktionsdatenbank abrufen, indem Sie die gewünschte Konfiguration vor Anzeige der Vorschau auf das Mapping aus einer Liste auswählen.

 

Globale Ressourcen können über die folgenden Altova Desktop-Applikationen erstellt werden: Altova Authentic, DatabaseSpy, MobileTogether Designer, MapForce, StyleVision und XMLSpy. Serverseitig können globale Ressourcen von den folgenden Altova-Server-Applikationen verwendet werden: FlowForce Server, MapForce Server, RaptorXML Server, RaptorXML+XBRL Server

 

Globale Ressourcen (ob Datei-, Ordner- oder Datenbankreferenzen) können in MapForce für verschiedene Szenarien verwendet werden, z.B.:

 

um einen konfigurierbaren Dateipfad als Mapping-Input bereitzustellen, siehe Beispiel: Ausführen von Mappings mit variablen Input-Dateien.

um die Ausgabe des Mappings an einen konfigurierbaren Pfad umzuleiten. Nähere Informationen dazu finden Sie unter Beispiel: Generieren der Mapping-Ausgabe in variablen Ordnern.

um einen konfigurierbaren Pfad für eine StyleVision Power Stylesheet (.sps)-Datei bereitzustellen, falls eine im Mapping verwendet wird. So könnten Sie etwa anstatt einer einfachen StyleVision .sps-Datei eine zuvor als globale Ressource definierte .sps-Datei, die zwei mögliche Konfigurationen hat (z.B. "Website.sps" und "Print.sps") von den MapForce-Komponenteneinstellungen aus referenzieren. Siehe dazu auch Darstellen der Mapping-Ausgabe mit StyleVision.

um eine Datenbankverbindung wiederzuverwenden. Wenn eine Datenbankverbindung bereits (in irgendeiner Altova-Applikation) als globale Ressource definiert wurde, können Sie die Verbindung herstellen, ohne nochmals alle Konfigurationsschritte wiederholen zu müssen, siehe Verwenden einer Verbindung über globale Ressourcen.

um die Datenbank, aus der im Mapping Daten ausgelesen werden oder die Datenbank, in die vom Mapping Daten geschrieben werden, einfach zu wechseln (vorausgesetzt zwei oder mehr Datenbanken haben dieselbe Struktur, aber andere Daten, siehe Beispiel: Wechseln von Datenbanken).

 

 

Die MapForce Basic Edition unterstützt die Verwendung von als globale Ressourcen definierten Datenbankverbindungen nicht.

 

© 2019 Altova GmbH