Validierung des Dokuments

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  XMLSpy Tutorial > XML Dokumente >

Validierung des Dokuments

XMLSpy bittet zwei Funktionen zur Überprüfung des XML-Dokuments:

 

 

Wohlgeformtheitsprüfung
Validierung

 

Wenn ein Fehler bei einer dieser beiden Überprüfungen gefunden wird, muss das Dokument entsprechend geändert werden.

 

Überprüfung der Wohlgeformtheit

Ein XML-Dokument ist wohlgeformt, wenn es zu jedem Start-Tag einen End-Tag gibt, Elemente korrekt verschachtelt sind und keine Zeichen fehlen oder an der falschen Stelle stehen (z.B. eine Entity ohne das Semikolon usw.).

Sie können die Wohlgeformtheit eines Dokuments in jeder Bearbeitungsansicht überprüfen. Wählen Sie zum Prüfen der Wohlgeformtheit die Menüoption XML | Wohlgeformtheit prüfen oder drücken Sie die Taste F7 oder klicken Sie auf ic_well_formed. Am unteren Rand des Hauptfensters erhalten Sie im Fenster "Meldungen" eine Meldung, welche anzeigt, ob das Dokument wohlgeformt ist.

Beachten Sie, dass das Meldungsfenster neun Ausgaberegister enthält. Das Ergebnis der Validierung wird immer auf dem aktuellen Register angezeigt. Sie können daher die Wohlgeformtheit für eine Schemadatei auf Register 1 überprüfen und das Ergebnis aufbewahren, indem Sie zu Register 2 wechseln, bevor Sie das nächste Schema-Dokument validieren (andernfalls wird Register 1 durch das Validierungsergebnis überschrieben.)

well_formed

Anmerkung: Bei der Wohlgeformtheitsprüfung nicht geprüft wird, ob die Struktur der XML-Datei schemakonform ist. Dies wird bei der Validierung der Datei überprüft.

 

Überprüfung der Gültigkeit (Validierung)

Ein XML-Dokument ist gemäß einem Schema gültig, wenn es von Struktur und Inhalt mit den Schema-Spezifikationen übereinstimmt.

Um die Gültigkeit Ihres XML-Dokuments zu überprüfen, wählen Sie zuerst die Grid-Ansicht aus und wählen Sie anschließend die Menüoption XML | Validieren oder drücken Sie die Taste F8 oder klicken Sie auf ic_validate. Im Fenster "Meldungen" wird eine Fehlermeldung angezeigt, dass die Datei nicht gültig ist. Nach dem Element City in Address werden obligatorische Elemente erwartet. Wenn Sie Ihr Schema überprüfen, werden Sie feststellen, dass der ComplexType US-Address (dem aufgrund von xsi:type attribute dieses Address-Element entsprechen muss) ein Content Model hat, in dem auf das Element City ein Element Zip und ein Element State folgen muss.

 

Beheben von Validierungsfehlern

Das Element, welches den Fehler verursacht hat, in diesem Fall das Element City, wird markiert angezeigt.

tut_44a

Bitte beachten Sie hierzu auch die Eingabehilfe (oben rechts), bei welcher ein Ausrufungszeichen "!" vor dem Element Zip anzeigt, dass es sich hierbei um ein obligatorisches Element handelt.

 

Um den Validierungsfehler zu beheben, gehen Sie folgendermaßen vor:

 

 

1.Doppelklicken Sie auf das Element Zip in der Element-Eingabehilfe. Hierdurch wird das Element Zip unter dem Element City eingefügt. (Das Register "Anhängen" ist in der Element-Eingabehilfe aktiv.)
2.Drücken Sie die Tabulatortaste, geben Sie eine Postleitzahl (Zip) ein - (z.B. 04812) und bestätigen Sie mit der Eingabetaste. Die Element-Eingabehilfe zeigt nun an, dass das Element State obligatorisch ist (ein Ausrufezeichen ist dem Element vorangestellt). Siehe Screenshot unten.

tut_44b

3.Doppelklicken Sie in der Element-Eingabehilfe auf das Element State, drücken Sie die Tabulatortaste und geben Sie den Namen des Bundesstaates ein - z.B. Texas. Bestätigen Sie mit der Eingabetaste. Die Element-Eingabehilfe enthält nun nur noch ausgegraute Elemente. Hierdurch wird angezeigt, dass alle obligatorischen Child-Elemente von Address eingefügt worden sind.

tut_45a

 

Fertigstellen des Dokuments und erneutes Validieren

Stellen Sie nun das Dokument fertig (geben Sie die Daten für das Element Person ein), bevor Sie es erneut validieren. Gehen Sie folgendermaßen vor:

 

1.Klicken Sie auf das Wertefeld des Elements First und geben Sie den Vornamen der Person ein - z.B. Fred, bestätigen Sie mit der Eingabetaste.

tut_45b

2.Geben Sie nun auf dieselbe Art Daten für alle Child-Elemente, also Last, PhoneExt und Email ein. Beachten Sie, dass der Wert von PhoneExt eine Ganzzahl mit einem Maximalwert von 99 sein muss (da dies der gültige Wertebereich ist, den Sie im Schema definiert haben). Ihr XML-Dokument sollte in der Grid-Ansicht nun so aussehen:

tut_46a

3.Klicken Sie auf die Schaltfläche ic_validate, um das Dokument neuerlich zu prüfen. Diesmal erhalten Sie im Fenster "Meldungen" die Nachricht ",  dass die Datei gültig ist. Das XML-Dokument ist nun gemäß dem Schema gültig.

file_is_valid

4.Wählen Sie die Menüoption Datei | Speichern und benennen Sie das Dokument - z.B. CompanyFirst.xml.Beachten Sie, dass es im Ordner Tutorial bereits eine fertige Datei mit dem Namen CompanyFirst.xml gibt, d.h. Sie sollten diese vorher umbenennen.

 

Anmerkung: Ein XML-Dokument kann auch abgespeichert werden wenn es nicht gültig ist. Beim Speichern werden Sie gefragt, ob Sie das nicht korrekte Dokument speichern wollen. Mit Save anyway wird das Dokument in seinem aktuellen, ungültigen Status gespeichert.

 


© 2019 Altova GmbH