Aktivieren Sie bitte JavaScript, um diese Seite anzeigen zu können.

Altova XMLSpy 2020 Enterprise Edition

Sie können (i) XSLT-Transformationen und (ii) XQuery Updates oder -Ausführungen an XML-Dokumenten mit Hilfe von RaptorXML Server ausführen. Diese Aktionen stehen nur über Projekte zur Verfügung und erfolgen in den folgenden drei Schritten:

 

Auswahl des Servers und der Serverkonfiguration für die Ausführung

Einrichten des Projektordners und Definition der zu verwendenden XSLT/XQuery-Dateien (Definition erfolgt im Dialogfeld "Projekteigenschaften"). Die XSLT/XQuery-Dateien, die über das Dialogfeld "Projekteigenschaften" eines Ordners zugewiesen werden, werden für die XSLT- und XQuery-Transformation aller XML-Dateien in diesem Projektordner verwendet. Sie können XSLT/XQuery-Dateien in einem Projektordner nicht einzelnen XML-Dateien zuweisen; XSLT/XQuery-Dateien können nur einem ganzen Ordner zugewiesen werden.

Ausführung der XSLT-Transformation oder des XQuery-Update/der XQuery-Ausführung

 

Anmerkung:Wenn im XSLT- oder XQuery-Dokument Java- oder .NET-Erweiterungsfunktionen verwendet werden, so werden die JAR (Java)-Dateien oder die externen (nicht registrierten) Assembly-Dateien (.NET) mit Hilfe von Dateipfaden lokalisiert. Wenn daher dasselbe XSLT/XQuery-Dokument für Transformationen/Ausführung mit XMLSpy sowie RaptorXML Server verwendet wird, so müssen die darin befindlichen Dateipfade zu JAR-Dateien und/oder Assembly-Dateien diese Dateien korrekt referenzieren.

 

Anmerkung:Wenn RaptorXML Server auf demselben Rechner wie XMLSpy installiert ist, sollten Sie für die Server-Einstellung server.unrestricted-filesystem-access den Wert true definieren, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Nähere Informationen dazu finden Sie in der Dokumentation zur RaptorXML Server-Konfigurationsdatei.

 

Auswahl der gewünschten Serverkonfiguration

Wenn Sie mehrere Konfigurationen auf mehreren Servern definiert haben, können Sie einen Server und eine seiner Konfigurationen als aktive Konfiguration auswählen. Die aktive Konfiguration wird in der Folge für Validierungen verwendet. Wenn Sie den Cursor über den Befehl Extras | Raptor-Server und Konfigurationen (siehe Abbildung unten) platzieren, wird ein Untermenü mit allen hinzugefügten Servern und deren Konfiguration angezeigt. Wählen Sie die Konfiguration, die Sie zur aktiven Konfiguration machen wollen, aus. In der Abbildung unten wurde die Konfiguration xbrl des Servers mit dem Namen Raptor-01 als aktive Konfiguration ausgewählt (gekennzeichnet durch einen grünen Pfeil).

inc-RXSSelectServerConfig

Anmerkung:Sie können die aktive Konfiguration auch im Dropdown-Menü der Symbolleisten-Schaltfläche Am Server validieren _icValidateOnServer auswählen. Dieses Menü verfügt auch über einen Befehl zum Validieren von EDGAR auf dem aktiven Server.

 

Ausführen einer XSLT-Transformation

Sie können eine XSLT-Transformation mit Hilfe der XSLT-Prozessoren von XMLSpy oder mit Hilfe von RaptorXML Server ausführen. Um die XSLT-Transformation mit RaptorXML Server auszuführen, gehen Sie folgendermaßen vor:

 

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Projektordner, in dem sich die zu transformierenden XML-Dateien befinden. Dabei kann es sich um den gesamten Projektordner oder einen einzelnen Ordner in der Projekthierarchie handeln.

Wählen Sie im daraufhin angezeigten Menü den Befehl XSL-Transformation am Server (Hochleistungstransformation)

 

Anmerkung:Sie können XSLT/XQuery-Dateien in einem Projektordner nicht einzelnen XML-Dateien zuweisen; XSLT/XQuery-Dateien können nur einem ganzen Ordner zugewiesen werden. Siehe Anfang des Abschnitts.

 

Nähere Informationen dazu finden Sie in den Abschnitten XSLT und XSLT-Transformation.

 

Ausführen eines XQuery Update/ eines XQuery-Dokuments

Sie können ein XQuery Update bzw. eine XQuery-Ausführung mit Hilfe der XQuery-Prozessoren von XMLSpy oder mit Hilfe von RaptorXML Server ausführen. Um das XQuery-Dokument bzw. das Update mit RaptorXML Server auszuführen, gehen Sie folgendermaßen vor:

 

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Projektordner, in dem sich die zu aktualisierenden bzw. auszuführenden XQuery- oder XML-Dateien befinden. Dabei kann es sich um den gesamten Projektordner oder einen einzelnen Ordner in der Projekthierarchie handeln.

Wählen Sie im daraufhin angezeigten Menü den Befehl XQuery/Update-Ausführung am Server (Hochleistungsausführung)

 

Anmerkung:Sie können XSLT/XQuery-Dateien in einem Projektordner nicht einzelnen XML-Dateien zuweisen; XSLT/XQuery-Dateien können nur einem ganzen Ordner zugewiesen werden. Siehe Anfang des Abschnitts.

 

Nähere Informationen dazu finden Sie in den Abschnitten XQuery und XQuery/Update-Ausführung.

 

© 2019 Altova GmbH