JSON5-Unterstützung

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Datenquellen und -ziele > JSON >

JSON5-Unterstützung

JSON5 ist eine vorgeschlagene Erweiterung für JSON, die das händische Verfassen von JSON-Dateien erleichtern soll. Beachten Sie, dass JSON5 nicht der offizielle Nachfolgestandard von JSON ist (Nähere Informationen dazu siehe https://json5.org/).

 

Für JSON5-Dateien wird die Erweiterung .json5 verwendet; zum Zeitpunkt der Verfassung dieser Dokumentation gibt es jedoch keinen offiziellen MIME-Typ für .json5-Dateien. MapForce erkennt die Erweiterung .json5 jedoch, wenn Sie solche Dateien zum Mapping hinzufügen. Wenn Sie das Mapping auf FlowForce Server bereitstellen (siehe Bereitstellen von Mappings auf FlowForce Server), wird der MIME-Typ von .json5-Dateien als "application/json5" angegeben.

 

Voraussetzungen

Um Daten von/auf JSON5-Dateien mappen zu können, muss ein gültiges JSON-Schema (in dem keine JSON5-Syntax verwendet werden sollte) in MapForce bereitgestellt werden. Wenn Sie kein JSON-Schema für Ihre Datei haben, generiert MapForce automatisch eines, wie unten gezeigt. Beim von MapForce automatisch generierten Schema handelt es sich um ein JSON-Schema (nicht ein JSON5-Schema). Auch mit XMLSpy kann ein JSON-Schema für eine .json5-Datei generiert werden kann.

 

Einschränkungen

Das Mappen von Kommentaren von und auf JSON5-Dateien wird nicht unterstützt.
Da MapForce mit strengen Datentypen arbeitet, können Werte wie Infinity, -Infinity, NaN oder -NaN. nicht qualifiziert oder gemappt werden.

 

So mappen Sie Daten von oder auf .json5-Dateien

1.Klicken Sie im Menü Einfügen auf JSON und navigieren Sie zur .json5-Instanzdatei. (Klicken sie alternativ dazu auf die Symbolleisten-Schaltfläche ic-component_json ). Wenn Sie eine JSON-Schema-Datei haben und die .json5-Instanzdatei erst später angeben möchten, navigieren Sie zu einem gültigen JSON-Schema (nicht JSON5-Schema). Gehen Sie dabei vor, wie bei einfachen JSON-Dateien (siehe Hinzufügen von JSON-Dateien als Mapping-Komponenten).

mf_dlg_add_json

2.Klicken Sie nach dem Hinzufügen der JSON-Komponente mit der rechten Maustaste auf ihre Titelleiste, wählen Sie Eigenschaften und aktivieren Sie anschließend in den Komponenteneigenschaften das Kontrollkästchen JSON5 verwenden. (siehe auch JSON-Komponenteneinstellungen). Damit weisen Sie MapForce explizit an, die Instanzdaten als JSON5-Daten zu behandeln.

mf_dlg_json5_enabled

 

Um eine JSON5-Datei mit MapForce zu generieren, aktivieren Sie das Kontrollkästchen JSON5 verwenden (siehe Abb. oben) und verbinden Sie die erforderlichen Input-Daten mit der JSON-Komponente im Mapping. Wenn das Kontrollkästchen JSON5 verwenden aktiviert ist, setzt MapForce die Objektschlüssel mit Ausnahme von Fällen, in denen die generierte JSON5-Instanz sonst ungültig würde, nicht in Anführungszeichen. Welche Dateierweiterung verwendet werden soll (z.B. "json5") kann ebenfalls über das oben gezeigte Dialogfeld definiert werden, und zwar durch Eingabe des entsprechenden Werts in das Feld JSON-Output-Datei.


© 2019 Altova GmbH