EDI-Mapping

Kostengünstiges Tool zum Konvertieren und Mappen von EDI-Dateien

  • Drag-and-Drop Mapping zwischen Komponenten
  • EDI in XML, Excel, Text, Datenbanken und mehr
  • Unterstützung für gebräuchliche EDI-Formate
  • Visuelle EDI-Übersetzung
  • Datenverarbeitungsfunktionen & visueller Function Builder
  • Verarbeitung unterschiedlicher EDI-Nachrichtentypen auf einmal
  • EDI-Nachrichtenvalidierung
  • Datenmapping-Debugger
  • Generierung von lizenzgebührenfreiem Programmcode
  • Automatisierung von EDI-Mappings mit MapForce Server

Erstellung eines EDI-Mappings

MapForce EDI-Mapping-Tool

Das MapForce Datenmapping-Tool ist ein visuelles Tool zum Konvertieren von EDI-Dateien in andere gebräuchliche Datenformate und andere EDI-Formate. Häufige EDI-Konvertierungen:

  • EDI in XML
  • EDI in Datenbanken
  • EDI in JSON
  • EDI in Excel
  • EDI in Textdateien und Flat Files
  • EDI in Protocol Buffers
  • EDI in andere EDI-Formate

Unterstützung für zahlreiche EDI-Formate

Dank vollständiger Unterstützung einer breiten Palette von EDI-Formaten ermöglicht Ihnen MapForce in Ihrem Mapping Design die Verwendung jeder der Hunderten von Messages und Transaction Sets, die in diesen Standards beschrieben sind. Sie können selbst EDI auf EDI mappen, um z.B. EDIFACT-Dateien in ein X12-Format für Ihre internationalen Geschäftspartner zu konvertieren. Dank der XML-Funktionen von MapForce können Sie auch Ihre alten HL7 v2.x Nachrichten auf Version 3 aktualisieren.

MapForce unterstützt das EDI-Mapping für:

  • UN / EDIFACT
  • ANSI X12
  • HL7 (Health Level 7)
  • HIPAA X12
  • SAP iDOC
  • IATA PADIS
  • TRADACOMS
EDI-Formate

Da EDIFACT-, X12-, HL7-, HIPAA X12-, PADIS- oder TRADACOMS-Nachrichten oft für bestimmte Implementierungsanforderungen angepasst werden müssen, enthält MapForce ein benutzerfreundlicheres EDI-Konfigurationsdateiformat, das es Ihnen gestattet, neue Transaktionen hinzuzufügen oder vorhandene Nachrichten schnell und einfach zu bearbeiten und zu verbessern.

Nachdem Sie die Datenquellen für Ihr EDI-Datenmapping definiert haben, fügt MapForce diese in Form grafischer Komponenten in Ihr Projekt ein. Mappen Sie Datenfelder mittels Drag-and-Drop, fügen Sie Datenverarbeitungsfunktionen ein und erstellen Sie mit dem visuellen Function Builder Ihre eigenen.

MapForce unterstützt sowohl 1:n-Datenmappings als auch verkettete Mappings.

EDI-Mapping-Automatisierung

Nachdem Sie Ihr EDI-Mapping fertig definiert haben, konvertiert MapForce die Daten, damit Sie die Ergebnisse sofort anzeigen und speichern können. Meist empfiehlt es sich, EDI-Mappings zu automatisieren. MapForce bietet zu diesem Zweck die lizenzgebührenfreie Programmcodegenerierung sowie die Hochleistungsautomatisierung mit MapForce Server.