XBRL-Verwertung, -Konvertierung und -Generierung

Umfassende XBRL-Unterstützung

  • Drag-and-Drop Mapping zwischen Komponenten
  • Erstellung von XBRL-Instanzen anhand von Backend-Daten
  • Visuelle Generierung von XBRL-Berichten
  • XBRL-Taxonomie als Quelle/Ziel beliebiger Datenmappings
  • Datenverarbeitungsfunktionen & visueller Function Builder
  • XBRL-Daten von/in Datenbanken
  • Unterstützung aller wichtigen Datenbanktypen
  • XBRL von/in Excel, XML, JSON und mehr
  • PDF in XBRL
  • Hochleistungsautomatisierung mit MapForce Server

Arbeiten mit XBRL in MapForce

Erstellung von XBRL-Berichten anhand von Datenbankdaten

Altova MapForce bietet eine umfassende und benutzerfreundliche Lösung für das Mappen, die Konvertierung und Transformation von XBRL-Daten. Dieses kostengünstige Datenintegrations- und ETL-Tool ermöglicht Unternehmen XBRL-Daten zur Erstellung von Berichten gemäß den behördlichen Vorgaben effizient zu verwalten und zu transformieren.

Da Finanzdaten meist in Backend-Systemen wie z.B. relationalen Datenbanken gespeichert sind, ist es nützlich, wenn diese Daten für die Einreichung bei den zuständigen Stellen direkt in gültige XBRL-Instanzdokumente konvertiert werden. Mittels MapForce können Datenbankdaten oder andere Daten für die Instanzgenerierung auf die entsprechende XBRL-Taxonomie gemappt werden. Die Einreichung von Finanzdaten wird dadurch zu einem wiederholbaren und besser zu verwaltenden Prozess, da Sie so ganz nach Bedarf gültige XBRL-Berichte anhand der in den Feldern des Buchhaltungssystems gespeicherten Daten erzeugen können.

Auf gleiche Weise können XBRL-Daten zur Integration mit anderen Systemen oder die detaillierte Analysen auch in Backend-Datenbanken und andere Quellen wie XML, JSON und Excel geschrieben werden.

Erstellen von XBRL-Mappings

XBRL-Konvertierung und -Transformation in MapForce

MapForce unterstützt XBRL-Taxonomien als Quelle und Ziel jedes beliebigen Mappings, wodurch Backend-Buchhaltungsdaten grafisch in ein passendes Format transformiert werden können, ohne dass dadurch die semantische oder strukturelle Integrität beeinträchtigt würde. So können Berichtsdaten nun für die Finanzanalyse integriert werden.

Um auf Basis einer bestehenden Taxonomie ein XBRL-Mapping zu definieren, fügen Sie Ihre Taxonomiestruktur einfach in das MapForce-Design-Fenster ein. Daraufhin wird eine grafische Darstellung der Dateistruktur mit Taxonomie-Concepts, Hypercubes, Abstract Elements, Periods, Identifiers usw. mit intuitiven Symbolen angezeigt.

Die Struktur- und Semantikinformationen für die XBRL-Komponente werden aus der dazugehörigen Linkbase abgerufen und in einer leicht interpretierbaren Hierarchie angezeigt, die je nach Bedarf erweitert oder reduziert werden kann.

Filtern und Verarbeiten von XBRL-Daten

MapForce bietet flexible Unterstützung für das Filtern und Verarbeiten von Daten mittels komplexer Verarbeitungsfunktionen auf Basis von Booleschen Bedingungen oder für die Bearbeitung von Daten während der Konvertierung vom Quell- ins Zielformat.

Da XBRL-Daten eine flache Struktur haben, müssen die Quelldaten oft mit Hilfe von Gruppierungsfunktionen in Gruppen zusammengefasst werden, die dann weiter verarbeitet werden, um die Daten in eine hiearchische Struktur umzuwandeln. Dies wird durch Gruppierungsfunktionen in der MapForce-Funktionsbibliothek erleichtert.

XBRL- und Datenbankintegration

Ob für Finanzberichte, vorgabenkonforme Einreichungen oder Datenanalyse und Wirtschaftsprüfung, die Möglichkeit, Daten zwischen Datenbanken und XBRL zu mappen, ist eine häufig benötigte Funktion.

Im Gegensatz zu anderer Software, die nur RDBMS unterstützt oder für die gegen Aufpreis zusätzliche Konnektoren für die Arbeit mit mehreren Datenbanktypen erforderlich sind, unterstützt MapForce alle SQL-Datenbanken sowie die beliebtesten NoSQL-Datenbanken in einer einzigen Version.

Unterstützte relationale Datenbanken:

  • Firebird 2.5, 3, 4
  • IBM DB2 for iSeries® v6.1, 7.1, 7.2, 7.3, 7.4
  • IBM DB2® 8, 9.1, 9.5, 9.7, 10.1, 10.5, 11.5, 11.5.7
  • Informix® 11.70, 12.10, 14.10
  • MariaDB 10, 10.3, 10.4, 10.5, 10.6.5, 10.9.2
  • Microsoft Access™ 2003, 2007, 2010, 2013, 2019
  • Microsoft® Azure SQL
  • Microsoft® SQL Server® 2005-2022
  • MySQL® 5, 5.1, 5.5, 5.6, 5.7, 8, 8.0.25, 8.0.28
  • Oracle® 9i, 10g, 11g, 12c, 18, 19
  • PostgreSQL 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15
  • Progress OpenEdge 11.6
  • SQLite 3.x
  • Sybase® ASE 15, 16
  • Teradata 16

Unterstützte NoSQL-Datenbanken:

  • MongoDB
  • CouchDB

Die robuste Datenbankunterstützung in MapForce bietet Flexibilität und Interoperabilität und gewährleistet, dass Unternehmen für die Zukunft ein XBRL-Datenintegrationstool zur Hand haben. Dies ist mit einem extrem günstigen Preismodell gekoppelt, wodurch die Software an verschiedene Unternehmensanforderungen und IT-Umgebungen angepasst werden kann.

XBRL-Taxonomie-Manager

Kunden, die XBRL-Tools von Altova, wie z.B. MapForce, nutzen, benötigen oft die verschiedensten Taxonomien und Taxonomieversionen. Altova hat seit langem eine breite Palette der beliebtesten XBRL-Taxonomien in die MapForce-Installationsprogramme inkludiert und stellt weitere zusätzliche Optionen in einem kostenlosen separaten Installationsprogramm zur Verfügung.

In Anbetracht der ständig wachsenden Anzahl verfügbarer Taxonomien und der häufigen Aktualisierungen haben wir diesen Vorgang nun rationalisiert und einen praktischen XBRL-Taxonomie-Manager implementiert, über den XBRL-Taxonomien für die Verwendung mit MapForce und allen XBRL-fähigen Applikationen von Altova zentral verwaltet und installiert werden können. Über den Taxonomie-Manager können Sie neuere Versionen von XBRL-Taxonomien unabhängig vom Altova Produkt-Release-Zyklus herunterladen, sobald diese zur Verfügung stehen.

Automatisierung der XBRL-Verarbeitung

Nachdem Sie Ihr XBRL-Mapping-Projekt fertig definiert haben, konvertiert MapForce die Daten, damit Sie die Ergebnisse sofort anzeigen und speichern können. Oft empfiehlt es sich, die Verwendung, Konvertierung und Generierung von XBRL-Dateien über das Hochleistungstool MapForce Server zu automatisieren.