EDI-Datenintegrationstools

Aufbrechen von Datensilos zur nahtlosen Datenintegration
EDI (Electronic Data Interchange) ist eine Gruppe weit verbreiteter Formate zur Definition einer Standardsyntax für die Übertragung von Geschäftsdokumenten von Rechner zu Rechner. EDI-Systeme wurden konzipiert, um den Austausch häufig verwendeter Dokumente für Handelspartner effizienter zu gestalten und haben sich bei Unternehmen aus den verschiedensten Sparten beim schnellen, standardisierten Austausch wichtiger Informationen zur Produktivitätssteigerung bewährt.
Trotz dieser Vorteile sind EDI-Systeme in der Regel nicht mit anderen in modernen E-Business- und Webservice-Applikationen verwendeten Datenformaten kompatibel. Daher bilden das Mapping und die Transformation der Daten eine wichtige Komponente jeder EDI-Implementierung.
Altova-Tools unterstützen zahlreiche EDI-Formate bei der Integration von EDI-, XML-Daten, relationalen Datenbanken, Excel und mehr.

Konvertieren von EDI-Daten

EDI-Datenmapping
Mit MapForce erfolgt die EDI-Konvertierung, -Transformation und -Integration durch einfaches Definieren von Mappings zwischen EDI-Vokabularen und anderen Universalformaten über eine intuitive visuelle Oberfläche.
Unterstützt werden Datenmappings zwischen jeder Kombination der folgenden Formate:
  • EDI
  • XML
  • relationalen Datenbanken
  • Excel
  • JSON
  • XBRL
  • Flat Files
  • Webservices
Ob Sie mit den neuesten XML-basierten Versionen von EDI-Standards oder alten Transaction Sets arbeiten, MapForce bietet Unterstützung für aktuelle und frühere Versionen von:
  • UN / EDIFACT
  • ANSI X12, einschließlich HIPAA X12
  • HL7
  • SAP IDOC
  • IATA PADIS
  • TRADACOMS
Mit seiner visuellen Benutzeroberfläche für grafische Drag-and-Drop-Mappings, Hunderten von vordefinierten Datenverarbeitungsfunktionen und einem visuellen Function Builder macht MapForce die Datenintegration zum Kinderspiel.
Da EDIFACT-, X12-, HL7-, PADIS- oder TRADACOMS-Nachrichten oft für bestimmte Implementierungsanforderungen angepasst werden müssen, enthält MapForce nun ein benutzerfreundlicheres EDI-Konfigurationsdateiformat, das es Ihnen gestattet, neue Transaktionen hinzuzufügen oder vorhandene Nachrichten schnell und einfach zu bearbeiten und zu verbessern.
Nach Definition eines Datenmappings können Sie es sofort ausführen, um das Resultat zu sehen, wobei auch Validierungsfunktionen integriert sind. Wiederholt auszuführende Transformationen können mittels Codegenerierung oder MapForce Server automatisiert werden.
Auf diese Art kann Ihr Unternehmen mit Hilfe von MapForce die Vorteile des elektronischen Datenaustauschs nutzen, ohne dass dadurch zusätzliche Kosten entstehen oder die Applikationsstruktur komplexer wird.

Bearbeiten und Validieren von HL7 v3.x

Berarbeiten von HL7 3.x
Ab Version 3 HL7 (Health Level 7) sind Nachrichten im XML-Format und können somit im grafischen XML-Schema-Editor von XMLSpy geöffnet, visualisiert, bearbeitet und validiert werden. Der XML-Schema-Editor bietet zahlreiche intelligente Editiertools wie kontextsensitive Eingabehilfen, Smart Fix-Validiertung mit automatischer Fehlerkorrektur und mehr.