Informationen zur Excel 2007+-Komponente

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Datenquellen und -ziele > Microsoft OOXML Excel 2007+ >

Informationen zur Excel 2007+-Komponente

Wenn Sie eine Excel 2007+-Datei zum Mapping-Bereich hinzufügen, ohne eine Beispieldatei anzugeben (siehe Hinzufügen von Microsoft Excel-Dateien als Mapping-Komponenten), erstellt MapForce eine Standardkomponente, die drei Arbeitsblätter enthält (siehe Abbildung unten). Wenn Sie eine Beispieldatei angeben, liest MapForce diese Datei und erstellt nur die benötigten Arbeitsblätter.

nofile_default_excel_component

Excel-Standardkomponente

Die Struktur der Excel 2007+-Komponente in MapForce entspricht der Struktur der Daten in der Excel-Arbeitsmappe, mit dem Unterschied, dass die Struktur in MapForce in Form einer Baumstruktur angezeigt wird, über die Sie jede einzelne Zelle mappen können.

 

Bevor Sie die Excel 2007+-Komponente mit einem anderen Komponententyp verbinden können, müssen Sie in MapForce genau definieren, welche Spalten und Zeilen im Mapping verwendet werden sollen. Im Gegensatz zu anderen MapForce-Komponenten wie XML oder JSON, haben Excel 2007+-Dateien kein explizites Schema, anhand dessen MapForce die Struktur Ihrer Daten ableiten kann. Statt dessen können Sie folgende Einstellungen über MapForce vornehmen:

 

Welche Daten genau in Ihrer Arbeitsmappe ausgewählt werden sollen (z.B. Arbeitsblätter, benannte Bereiche und Tabellen, Spalten, Zeilen) (Wenn Sie Daten aus einer Arbeitsmappe lesen);
In welche Arbeitsblätter, Spalten und Zeilen MapForce Daten schreiben soll (wenn Sie Daten in eine Arbeitsmappe schreiben).

 

Sie können die Komponente auch so konfigurieren, dass die Daten bei derselben Mapping-Operation aus mehreren Stellen in einer Arbeitsmappe gelesen bzw. an mehrere Stellen geschrieben werden sollen.

 

Die erforderlichen Konfigurationseinstellungen für die Komponente stehen direkt in der Komponente zur Verfügung. Die Informationen dazu finden Sie in der folgenden Tabelle.

 

Datenelement der Komponente

Symbol

Beschreibung

Arbeitsmappe

disp_excel_workbook

Repräsentiert eine Excel-Arbeitsmappe

Arbeitsblatt

disp_excel_worksheet

Repräsentiert ein Excel-Arbeitsblatt. Über die Schaltfläche AddRemove_Selections neben dem ersten Arbeitsblatt können Sie Einstellungen zum Arbeitsblatt definieren, siehe Hinzufügen und Entfernen von Arbeitsblättern.

Zeilen

disp_excel_row

Steht für einen Zeilenbereich in Excel. Sie können mehrere Zeilenbereiche in einem Arbeitsblatt hinzufügen, sodass Sie Daten in derselben Mapping-Operation aus mehreren Zeilenbereichen lesen bzw. in mehrere schreiben können, siehe Hinzufügen und Entfernen von Zeilenbereichen.

 

Für jeden definierten Bereich können Sie eigene Optionen zur Auswahl der Daten definieren. So kann z.B. ein Bereich bei Zeile 1 beginnen und alle Spalten dieser Zeile enthalten, während ein anderer Bereich bei Zeile 3 beginnt und je nach Menge der Daten in der Excel-Quelldatei aus einer dynamischen Anzahl von Zeilen besteht.

 

Um alle Bereichseinstellungen auf einen Blick kenntlich zu machen, wird die Komponente mit den folgenden visuellen Markierungen gekennzeichnet.

 

Zeilen n

Kennzeichnet einen Bereich, der bei der Zeile n beginnt.

Zeile n

Kennzeichnet einen aus einer einzigen Zeile bestehenden Bereich der Zeile n.

Zeilen vorher+n

Kennzeichnet einen Bereich, der n Zeilen nach dem vorherigen Bereich beginnt.

Zeilen n(h)

Kennzeichnet einen Bereich, der an der Zeile n beginnt und dessen erste Zeile als Kopfzeile definiert ist.

n=n

Kennzeichnet einen Bereich, der aus genau n Zeilen besteht.

n=dyn

Kennzeichnet einen dynamischen Bereich. Dynamische Bereiche können unbegrenzt viele Zeilen haben.

 

Über die Schaltfläche AddRemove_Selections neben jedem Zeilenbereich können Sie erweiterte Datenauswahleinstellungen für diesen Bereich definieren.

Zellen

disp_excel_cell

Repräsentiert alle Zellen (Spalten) einer bestimmten Zeile. Dieses Element wird angezeigt, wenn für die Komponente eine einzige Zelle für alle Spalten angezeigt wird (dies ist das MapForce-Standardverhalten).

 

Alternativ dazu können Sie eine Komponente so konfigurieren, dass jede Spalte separat angezeigt wird. Diese würde aussehen, wie in der Abbildung unten gezeigt.

 

ex-sepItem2

Auswahl ändern

AddRemove_Selections

Über die Schaltfläche AddRemove_Selections neben jedem Arbeitsblatt bzw. jeder Zeile können Sie weitere Einstellungen für diesen Kontext vornehmen. Über diese Schaltfläche können Sie die Mapping-Struktur der Excel-Komponente nach Bedarf ändern, siehe Excel 2007+-Komponenteneinstellungen.

 

So können Sie z.B. beim Lesen von Daten aus einer Excel-Datei das Arbeitsblatt, die Zeile und Spalte, aus der MapForce die Daten lesen soll definieren. Wenn Sie Daten in eine Excel-Datei schreiben, können Sie das Arbeitsblatt, die Zeile und Spalte, in die MapForce die Daten schreiben soll, definieren.


© 2019 Altova GmbH