XSLT-Editor

XSLT-Editor

XMLSpy XSLT-Bearbeitungsfunktionen

  • Unterstützung für XSLT 1.0, 2.0 und 3.0
  • Integration mit RaptorXML-Servern für eine 14 mal so schnelle Transformation
  • Syntaxfärbung, Zeilennummerierung, Lesezeichen & Klappleiste
  • Codekomplettierung und kontextsensitive Eingabehilfen
  • XSLT-Validierung und Fehlerbehebung
  • XSL-Übersichtsfenster
  • Infofenster zum Anzeigen und Konfigurieren verknüpfter Dateien
  • Java-, JavaScript-, C#- & VBScript-Unterstützung in XSLT
  • Interaktiver XPath Builder und Tester
  • Integrierter Web Browser

Gratis testen

XSL- und XSLT-Editor

Der XMLSpy XSLT-Editor bietet zahlreiche Tools für das Schreiben von XSLT-Code und unterstützt XSLT 1.0, 2.0 und 3.0. Mit Tools wie dem integrierten XPath Analyzer, ultraschnellen Transformationen mittels RaptorXML und der Unterstützung für ergänzende Technologien ist XMLSpy der XSLT-Editor der Wahl für das schnelle Erstellen fehlerfreier Stylesheets.

 

 

XSLT-Tools

Intelligenter XSLT-Editor

Zwar lässt sich der XSLT Editor in der Grid-Ansicht von XMLSpy zum Anzeigen und Bearbeiten von Stylesheet-Code im Tabellenformat verwenden, doch bevorzugen die meisten Entwickler für diese Arbeit die Textansicht. Bei der Bearbeitung von XSLT Stylesheets bietet die Textansicht Syntaxfärbung, Zeilennummerierung, Klappleisten, Lesezeichen und andere visuelle Hilfsmittel zum einfachen und schnellen Organisieren von und Navigieren in Ihrem Code. Über intelligente Eingabehilfenfenster und Dropdown-Menüs lassen sich Elemente, Attribute und Entities per Mausklick einfügen. Die Codekomplettierung ermöglicht schnelle Eingabe und gewährleistet die Tag-Vollständigkeit.

Mit der integrierten Projektverwaltung können Sie Dateien gemeinsam gruppieren, XSLT-Transformationen zuweisen, Batch-Operationen durchführen, Versionskontrolle verwenden, usw. Ein eigenes Fenster erlaubt XML-fähiges Suchen und Ersetzen an ausgewählten Dateien, Ordnern oder im gesamten Projekt.

XPath Editor

XMLSpy enthält leistungsstarke XPath 1.0-, 2.0- und 3.1-Tools für die XSLT Stylesheet-Entwicklung. Während der Erstellung eines XPath-Ausdrucks werden Ihnen in der Textansicht, der Grid-Ansicht oder im XPath/XQuery-Fenster von XMLSpy gültige XPath-Operatoren und -Funktionen sowie Element- und Attributnamen aus dem dazugehörigen Schema und der/den XML-Instanzdatei(en) vorgeschlagen. Die intelligente XPath-Autokomplettierungsfunktion berücksichtigt bei der Auflistung von Optionen Namespaces und schlägt sogar Pfade vor, wenn der erforderliche Node sich nicht in unmittelbarer Nähe des aktuellen Kontexts befindet.

Der XPath-Editor und -Tester bietet eine Auswertung von XPath-Ausdrücken in Echtzeit, sodass Sie das Ergebnis-Nodeset bereits bei der Eingabe sehen. Fehler werden automatisch farblich markiert und das XPath/XQuery-Fenster enthält mehrere Register zum Speichern und Testen mehrerer Ausdrücke. XPath-Ausdrücke können sogar an mehreren Dateien gleichzeitig ausgewertet werden.

Über den XSLT-Editor-Befehl "XPath kopieren" können Sie XPath 1.0-, 2.0- oder 3.1-Ausdrücke mit einem Mausklick definieren. Wählen Sie einfach ein Element oder Attribut aus Ihrer XML-Datei aus. Mit dem Befehl "XPath kopieren" werden die zugehörigen XPath-Ausdrücke in die Zwischenablage kopiert.

XPath-Editor im XSLT-Editor

XSL-Übersicht

Das Eingabehilfefenster "XSL-Übersicht" im XSLT Editor stellt eine weitere nützliche Funktion zum Optimieren der XSLT-Entwicklung dar. Wenn Sie mit einem XSLT 1.0-, 2.0- oder 3.0-Stylesheet arbeiten, werden darin die Vorlagen und Funktionen in der aktuellen XSLT-Datei sowie diejenigen in allen inkludierten oder importierten Dateien aufgelistet. Die Vorlagen und Funktionen sind mit farbkodierten Symbolen markiert. Bei Auswahl der Schaltfläche "Gehe zu Element" oder bei Doppelklick auf eine Vorlage oder Funktion wird diese im aktuellen Dokument markiert. Funktionen werden nach ihrem Namen aufgelistet, Vorlagen werden nach Namen und/oder XPath-Ausdruck angezeigt. Sie können den Modus, die Priorität und damit verknüpfte Kommentare direkt im Fenster "XSL-Übersicht" anzeigen oder bearbeiten.

Sie können nach den in der Übersicht angezeigten Vorlagen und Funktionen suchen oder diese nach verschiedenen Kriterien filtern. Über dieses Fenster können Sie Aufrufe von benannten Vorlagen schnell einfügen und diese als Eintrittspunkt für Transformationen auswählen.

XSL-Übersicht

XSLT Info

Ein praktisches XSLT-Register im XMLSpy-Fenster "Info" enthält nützliche Informationen für die Arbeit mit Stylesheets im XSLT-Editor. Auf diesem Register können Sie das verknüpfte Schema und die XML-Instanzdateien sowie alle inkludierten oder importierten XSLT-Dokumente sehen. Wenn Sie die Maus über die Dateinamen platzieren, wird der komplette Pfad angezeigt. Sie können das Schema und die XML-Instanzbeziehungen auf diesem Register sogar mit nur wenigen Mausklicks direkt konfigurieren. Dank praktischer Symbolleisten-Schaltflächen können Sie einige oder alle der Dateien schnell in einem XMLSpy-Projekt zusammenfassen oder sogar alle Dateien zu einem ZIP-Archiv unter einem benutzerdefinierten Pfad hinzufügen.

XSLT Info

 

 

XSLT-Transformationen

Offene XSLT-Architektur

Das Verhalten des XSLT-Editors lässt sich einfach anpassen. XMLSpy enthält den ultraschnellen RaptorXML-Prozessor zur Durchführung von XSLT-Transformationen und bietet außerdem Unterstützung für den MSXML XSLT-Prozessor. Dank offener XSLT-Architektur kann der Benutzer auch jeden externen XSLT-Prozessor wie Apache Xalan, Saxon oder XT verwenden. Zusätzlich dazu können Sie Transformationen auf RaptorXML Server (unten) ausführen.

Ausgabeoptionen für die Transformation

Während der XSLT-Bearbeitung können Sie Ihre Datei(en) jederzeit mit einem einzigen Mausklick transformieren, um eine Vorschau der generierten Ausgabe in der Browser-Ansicht von XMLSpy zu sehen.

Sie können die Webseite aber nicht nur in XMLSpy anzeigen, sondern die aktive Datei auch sofort im Browser Ihrer Wahl öffnen und testen. Im XMLSpy-Fenster "Info" sehen Sie alle derzeit auf Ihrem System installierten Browser und können, falls nötig, andere Applikationen manuell hinzufügen.

Der XMLSpy XSLT Editor gestattet jedoch nicht nur die Ausgabe in XHTML oder HTML. Da Sie mit XMLSpy auch jede nicht-XML Textdatei öffnen und editieren können, ist es möglich, XSLT-Dateien zu erzeugen, die Text in beliebigem Ausgabeformat generieren, und die erzeugten Dateien in XMLSpy anzuzeigen.

Browser-Ansicht für die XSLT-Transformation

Bis zu 14-fache XSLT-Transformationsgeschwindigkeit durch Integration mit RaptorXML Server!

Optionen für die Hochleistungstransformation

Die XSLT-Transformationen in XMLSpy werden mit dem integrierten RaptorXML-Prozessor, der von Grund auf für möglichst schnelle und standardkonforme Verarbeitungen konzipiert wurde, ausgeführt. Dennoch ist die Transformationsgeschwindigkeit aufgrund der Ausführung auf einem einzigen Prozessorkern auf dem Rechner des Entwicklers eingeschränkt.

RaptorXML Server hingegen nutzt die erheblich höhere Verarbeitungsleistung von Mehrkern-CPU-Servern, die dank höheren Durchsatzes und effizienterer Speichernutzung eine extrem schnelle Validierung ermöglichen. Durch Verwendung eines in Ihrem Netzwerk installierten RaptorXML Servers können Sie diese Vorteile bei der XSLT- und XQuery-Ausführung, sowie bei der XML-Validierung nutzen. Umfangreiche XSLT-Transformationen lassen sich von XMLSpy aus bis zu 14 Mal so schnell auf RaptorXML Server ausführen.*

Klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf einen Projektordner oder ein ganzes Projekt, um eine XSLT-Transformation auf RaptorXML Server zu starten.

RaptorXML Server erweist sich dadurch als noch nützlicher, da vormals zeitraubende große Transformationsaufträge mit zahlreichen Dokumenten nun in XMLSpy über einen einzigen, gemeinsam genutzten RaptorXML Server im Nu ausgeführt werden können.

 

*Zur Messung der Leistungssteigerung, haben wir die Ausführungsgeschwindigkeit mit XMLSpy allein auf einem typischen Entwicklerrechner (Win7 32Bit, Core2 Duo E8600 3,3GHz (2 Kerne), 4GB RAM) gemessen und mit der Ausführungsgeschwindigkeit mit einer gebräuchlichen RaptorXML Server-Konfiguration (Linux Server 64Bit, Xeon E5-2630 2,3GHz (12 Kerne), 128GB RAM Ausführung von XMLSpy aus über ein 1 GB-Netzwerk) verglichen. Leistungsergebnisse basierend auf internen Altova-Tests. Ihre Testergebnisse müssen nicht unbedingt mit den Altova-Ergebnissen übereinstimmen.

XSLT-Transformation am Server

 

 

Umfangreiche XSLT-Tools

Schemafähige XSLT-Unterstützung

Der XMLSpy XSLT-Editor unterstützt XSLT 1.0 sowie schemafähiges XSLT 2.0 und XSLT 3.0. Dadurch stehen Ihnen zur Fehlerisolierung, zum einfacheren Debuggen und für bessere Codeperformance zusätzliche Mechanismen zur Verfügung. Die XSLT-Funktionalitäten werden ergänzt durch Programmcodeunterstützung in Stylesheets sowie leistungsstarke Editierungs- und Debugging-Features zur schnellen Erstellung raffinierter Stylesheets.

Java, C#, JavaScript, VBScript

Entwickler betten Programmcode oft in Java, C#, JavaScript oder VBScript ein, um komplexe Funktionen zu ihren XSLT-Stylesheets hinzuzufügen. Der XSLT-Prozessor unterstützt diese Programmcodearten, sodass Sie die Funktionen zum Bearbeiten und Transformieren von XSLT-Stylesheets mit Programmcode nutzen und mit Hilfe des XSLT Debuggers und des XSLT Profilers auch testen, perfektionieren und optimieren können.

Weitere XSLT-Tools:

Debuggen von XSLT

Ergänzt wird der XSLT-Editor durch den XMLSpy XSLT Debugger, mit dem Sie Ihre Stylesheets vor dem Deployment testen und perfektionieren können. Während Sie Schritt für Schritt durch eine XSLT-Transformation steigen, werden der jeweilige XML-Daten-Node, die XSTL-Verarbeitungsanweisung und das jeweilige Resultat angezeigt. Auf diese Art sehen Sie auf einen Blick, wie Ihr XQuery-Dokument die XML-Daten verarbeitet.

XSLT-Optimierung

Um Ihr XSLT Stylesheet schneller zu machen, verwenden Sie die bahnbrechende XSL-Geschwindigkeitsoptimierung, die die XSLT-Ausführung analysiert und automatisch optimiert. Der XSLT Profiler misst die Verarbeitungsdauer der einzelnen Verarbeitungsanweisungen, die während einer XSLT-Transformation ausgeführt werden, und hilft Ihnen so, Engpässe ausfindig zu machen und zu eliminieren.

"Seit meinem ersten XML-Projekt verwende ich XMLSpy für die XML- und XSLT-Bearbeitung. Dank seiner Benutzerfreundlichkeit beherrschte ich bereits in weniger als einem Monat komplexe XSLT-Transformationen und konnte mit dem XMLSpy Debugger extrem viel Zeit sparen. Heute nutzt mein Team XMLSpy für alle XML-Aufgaben."

Wagner Silveira
Senior Software Developer bei The Simpl Group

Nächste Schritte