Erstellen von Dateneingabeformularen in RecordsManager

In Altova RecordsManager können Administratoren Dateneingabeformulare zur effizienten Verwaltung des Benutzerzugriffs und der Dateneingabe definieren.

Visuelles No-Code-Design macht die Erstellung von Dateneingabeformularen zum Kinderspiel.

Wie funktioniert es?

Dateneingabeformulare werden in RecordsManager rein visuell erstellt. Es müssen einfach Felder, Layout und Stiloptionen ausgewählt und Tabellen erstellt werden, um festzulegen, wie Daten dem Endbenutzer angezeigt werden.

Im Folgenden wird gezeigt, wie einfach es ist, in RecordsManager verschiedene Formulare für die einfache Dateneingabe zu erstellen. In jeder Animation sehen Sie die einzelnen Schritte bei der Erstellung eines Dateneingabeformulars. In einigen Fällen ist das erzeugte Formular in der Animation zu sehen. In anderen können Sie es auf einem separaten Register anzeigen.

Erstellen eines einfachen Dateneingabeformulars:

Diese Formulare bilden die Basis von Dateneingabe-Apps. Um ein Formular zu entwerfen, müssen Sie nur die Felder auswählen, die inkludiert werden sollen, Ihrem Formular anschließend einen Namen geben und zusätzliche Einstellungen definieren.

Sie können für einen Datencontainer ein oder mehrere Eingabeformulare entwerfen und festlegen, welche Benutzer Zugriff auf die einzelnen Eingabeformulare haben. Außerdem können Sie ein Formular für alle Benutzer oder für bestimmte Benutzergruppen als schreibgeschützt definieren, sodass Datensatzdaten zwar mit allen Details angezeigt, nicht aber bearbeitet werden können. Der schreibgeschützte Zugriff kann auch pro Feld definiert werden.

In diesem Beispiel wird durch Auswahl der gewünschten Dateneingabefelder ein einfaches Dateneingabeformular erstellt. Der Administrator gibt dem Formular einen Namen und wählt anschließend Lese- oder Schreibzugriff für verschiedene Rollen aus.

Definieren eines komplexen Dateneingabeformulars:

Mit Hilfe der visuellen Designmethode lassen sich in RecordsManager auch komplexere Dateneingabeformulare einfach erstellen.

Mit Hilfe von Tabellen lassen sich Felder in Dateneingabeformularen effizient darstellen und schnell anzeigen und/oder ändern. Eine Tabelle enthält mehrere Zeilen und Spalten, von denen jede entweder ein Dateneingabefeld für eines der Felder des Containers oder ein Anzeigeelement wie z.B. Text, ein Bild oder eine weitere Tabelle enthält. Tabellen bieten zahlreiche Stile und Layout-Optionen, mit denen Sie Ihre Formulare attraktiv und übersichtlich gestalten können.

In diesem Beispiel wurde ein bestehendes Formular als Ausgangsbasis verwendet, anschließend durch Tabellen ergänzt und unter einem neuen Namen gespeichert.

RecordsManager bietet bei hierarchischen Beziehungen, z.B., zwischen Firmen, Abteilungen und Mitarbeitern, in einem Eingabeformular für Child-Datensätze mehrere Optionen zur Auswahl des richtigen Parent-Datensatzes. Die Standardoption ist eine Auswahlliste mit allen verfügbaren Parent-Datensätzen. Diese Methode eignet sich bei nur wenigen Datensätzen, wird aber bei großen Datenmengen unübersichtlich.

In diesem Beispiel wird gezeigt, wie das Eingabeformular so bearbeitet wird, dass die Auswahl eines Parent-Datensatzes mit Hilfe der Suchfunktion anstatt über eine Auswahlliste erfolgt. Außerdem wird eine Schaltfläche hinzugefügt, über die der Benutzer den gesamten Parent-Datensatz nach der Auswahl anzeigen kann, um sicherzustellen, dass der richtige Parent-Datensatz eingegeben wurde.

Erstellen von Vorlagen für die Dateneingabe

Sie können Datenvorlagen für die Erstellung von Dateneingabeformularen definieren, sodass häufig verwendete Daten vorausgefüllt werden, wenn ein Benutzer einen neuen Datensatz erstellt. Vorausgefüllte Daten können vom Benutzer bei Bedarf im Anschluss immer geändert werden. As Administrator können Sie Vorlagendaten entweder direkt eingeben oder Skripts definieren, in denen die Eingabe mittels XPath-Berechnungen flexibler erfolgen kann.

In diesem Beispiel erstellt der Administrator eine Vorlage für Arbornull-Mitarbeiter, bei der die korrekte übergeordnete Firma ausgewählt und ein Teil der E-Mail-Adresse vorausgefüllt ist. Der Benutzer muss bei Auswahl dieser Vorlage nur noch die restlichen Informationen eingeben, wodurch die Dateneingabe beschleunigt wird und sichergestellt wird, dass die eingegebenen Daten gültig sind.

Definieren von Stil und Layout

Für Ihre Dateneingabeformulare können ganz einfach Formular-Layouts entworfen und Stile angewendet werden. Außerdem können dem Benutzer Kontrollkästchen, Optionsfelder, Datensteuerelemente und mehr zur einfachen Dateneingabe zur Verfügung gestellt werden. Wie Sie in diesem Beispiel sehen, können einzelne Felder schreibgeschützt oder editierbar gemacht werden. Wenn Tabellen verwendet werden, können Spaltenbreiten manuell definiert oder automatisch an die Größe des Inhalts angepasst werden.

Gliederung von Formularen in Abschnitte

Lange oder komplexe Formulare können in mehrere Abschnitte gegliedert werden, um miteinander in Zusammenhang stehende Felder in Gruppen anzuzeigen und das Formular übersichtlicher zu gestalten. Der Benutzer kann die einzelnen Abschnitte während der Eingabe erweitern.

Sie können festlegen, ob ein Abschnitt dem Benutzer anfangs, je nachdem, ob er Daten enthält oder nicht, geöffnet (d.h. erweitert) angezeigt wird. Abschnitte können für neue Datensätze, falls gewünscht, standardmäßig erweitert werden.

Schrittweise Dateneingabe

Auf Basis des vorhergehenden Beispiels können Sie auswählen, ob Abschnitte dem Benutzer einer nach dem anderen angezeigt werden sollen, um dem Benutzer bei der Dateneingabe und/oder der Überprüfung zu helfen. Jeder nachfolgende Abschnitt wird angezeigt, sobald der vorherige fertig ausgefüllt wurde, um die Ansicht übersichtlicher zu gestalten.

Was kommt als nächstes?

Informieren Sie sich über andere von RecordsManager unterstützte Formulararten:

  • Listenformulare: Dienen zum Anzeigen von Datensätzen eines Datencontainers in einem von Ihnen definierten Layout
  • Berichtsformulare: Dienen zum Entwerfen attraktiver Berichte zu Datensätzen in einem bestimmten Datencontainer
  • Exportformulare: Dienen zur Definition von Datenfeldern, über die Benutzer App-Daten ins XML- und/oder CSV-Format exportieren können
  • Erinnerungsformulare: Dienen zur Definition von E-Mail-Erinnerungen, die von Ihrer App an Benutzer gesendet werden.

Testen Sie RecordsManager jetzt!

RecordsManager ist eine kostenlose vordefinierte MobileTogether-Lösung, die Ihnen zur Verwendung zur Verfügung steht, sobald Sie MobileTogether Designer installiert haben. Über den nachstehenden Link können Sie den kostenlosen Altova MobileTogether Designer herunterladen und installieren, um gleich mit Ihrer ersten RecordsManager App zu arbeiten zu beginnen.