Regel-Nodes

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Benutzerhandbuch und Referenz > XBRL > XBRL-Tabellendefinitionseditor > Tabellenstruktur > Definition Nodes >

Regel-Nodes

Ein Regel-Node definiert Aspect-Regeln für einen oder mehrere Aspects: Concept, Zeitraum (Period), Unit, Entity Identifier, Dimension oder Open Content Aspect. Die Komponente in der Definitionsstruktur entspricht genau einer Zelle im Layout, wenn der Regel-Node abstrakt ist oder keine Children hat. Andernfalls enthält das Layout eine weitere Roll-up-Zelle, deren Position durch den effektiven Wert der Regel-Node-Eigenschaft parentChildOrder festgelegt wird:

Click to expand/collapse

Die Überschrift der Layout-Zelle wird folgendermaßen anhand des Regel-Node berechnet:

 

Wenn der Node mit einem benutzerdefinierten Label verknüpft ist, wird dieser Label-Text angezeigt.
Wenn kein Label vorhanden ist, der Node aber einen einzigen Aspect Constraint (Concept, Dimension, Unit, Entity-Identifier oder Zeitraum) definiert, wird dessen Wert angezeigt (z.B. der qualifizierte Name des Concept).
Andernfalls wird der statische Text Regel-Node verwendet.

 

Eingabehilfe "Details"

Die Eigenschaften des Definition Node werden in der Eingabehilfe "Details" auf dem Register "Details" (Abbildung unten links) angezeigt. Auf dem Register "Constraints" (Abbildung unten rechts) sehen Sie eine schreibgeschützte Ansicht des/der Aspect Constraint Set/s, die anhand der Aspect-Regeln des Regel-Node berechnet werden.

XBRLTableDefNodeDetailsEHDetails     XBRLTableDefNodeDetailsEHConstraints

 

Zusammengeführte Regel-Nodes

Ein zusammengeführter Regel-Node weist auf zusätzliche Eigenschaften hin, die für alle seine Children gelten, d.h. alle seine Constraints bilden Teil der durch seine Children erzeugten einzelnen Constraint Sets (siehe Abbildung unten).

Click to expand/collapse

 


© 2019 Altova GmbH