Aktivieren Sie bitte JavaScript, um diese Seite anzeigen zu können.

Altova StyleVision 2020 Professional Edition

» Keine übergeordneten Kapitel «

Datenbanken

Bildlauf Zur Startseite Zurück Nach oben Weiter Mehr

Wenn als Basis eines SPS - also als Hauptschema eines SPS - eine Datenbank verwendet wird, kann das SPS auf folgende Arten verwendet werden:

 

um die Datenbank in der Authentic-Ansicht zu bearbeiten.

um ein XML-Schema zu generieren, dessen Struktur auf einer Datenbank basiert (wenn die DB kein Schema enthält; nur XML-Datenbanken wie z.B. IBM DB2 Version 9 und höher enthalten Schemas)

um eine XML-Datei mit Daten aus der Datenbank zu generieren (wenn die erforderlichen XML-Daten noch nicht im XML-Format gespeichert sind).

um XSLT Stylesheet für die HMTL- und RTF-Ausgabe zu erstellen und zu generieren

um (auf Basis des SPS Designs) Datenbankberichte in den Formaten HTML und RTF zu generieren. In StyleVision können Sie eine Vorschau der Berichte anzeigen.

 

Wenn die Quelle eines Zusatzschemas in einem SPS eine Datenbank ist, können die Daten aus der Datenbank in das Design-Dokument inkludiert werden, doch kann die Datenbank selbst nicht in der Authentic-Ansicht bearbeitet werden. Nur das XML-Dokument oder die mit dem Hauptschema verknüpfte Datenbank kann bearbeitet werden.

 

Allgemeines Verfahren

In diesem Abschnitt wird die Verfahrensweise beim Arbeiten mit Datenbanken in StyleVision beschrieben. Nach einem kurzen Einführungskapitel mit einer Übersicht über die Verwendung von Datenbanken in StyleVision werden in den weiteren Unterabschnitten dieses Abschnitts die verschiedenen Schritte des Arbeitsablaufs beschrieben. Wir unterscheiden zwischen zwei generellen Datenbanktypen: Nicht-XML-Datenbanken und XML-Datenbanken. Der Begriff "Datenbank" wird in zwei Bedeutungen verwendet: Generell werden damit alle Datenbanken bezeichnet; spezifisch bezieht er sich auf nicht-XML-Datenbanken. XML-Datenbanken werden immer als XML-Datenbanken (XML DB) bezeichnet. Diesen Unterschied sollten Sie immer vor Augen haben, da die Methode, wie die Datenbankdaten, die das Schema und die XML-Daten für das SPS bereitstellen, bei diesen beiden Arten von Datenbanken unterschiedlich ist.

 

Herstellen einer Verbindung zu einer Datenbank: Hier wird definiert, wie man eine Verbindung zu nicht-XML-Datenbanken einschließlich IBM DB2 Versionen unter Version 9 herstellt.

Auswahl von Datenbankdaten: Hier wird (separat  für nicht-XML- und XML-Datenbanken) beschrieben, wie das Schema und die XML-Daten für das SPS in der Tabellenstruktur der Datenbank ausgewählt werden.

Das DB-Schema und die XML-Datenbankdatei: Beim Laden von Datenbanktabellen (aus nicht-XML-Datenbanken) generiert StyleVision temporäre auf der DB-Struktur  bzw. den Daten basierende XML-Schema- bzw. Datenbankdateien und arbeitet mit diesen. Bei XML-Datenbanken werden das Schema und die XML-Dateien nicht von StyleVision generiert, sondern direkt von der DB - oder im Fall von Schemas - von einem anderen Dateipfad aus referenziert.

DB-Filter: Filtern von Datenbankdaten: Datenbankdaten, die in die temporäre XML-Datei geladen werden, können gefiltert werden.

SPS Design-Funktionen für Datenbanken: Im SPS stehen spezielle Datenbankfunktionen wie z.B. Datenbanksteuerelemente und Datenbankabfragen zur Verfügung.

Generieren von Ausgabedateien: In StyleVision kann eine große Bandbreite an Datenbankberichtsdateien generiert werden.

 

Unterstützte Datenbanken

Es werden die folgenden Datenbanken unterstützt. Altova ist bestrebt, auch Unterstützung für andere Datenbanken zu gewährleisten, doch wurde die erfolgreiche Herstellung der Verbindung und Verarbeitung der Daten nur für die aufgelisteten Datenbanken getestet. Wenn es sich bei Ihrer Altova-Applikation um eine 64-Bit-Version handelt, stellen Sie sicher, dass Sie Zugriff auf die 64-Bit-Datenbanktreiber haben, die für die entsprechenden Datenbank benötigt werden.

 

 

Datenbank

Anmerkungen

Firebird 2.5.4, 3.0


IBM DB2 8.x, 9.5, 9.7, 10.1, 10.5


IBM Db2 für i 6.1, 7.1, 7.2, 7.3

Logische Dateie werden unterstützt und als Ansichten angezeigt.

IBM Informix 11.70, 12.10


MariaDB 10.2, 10.3


Microsoft Access 2003, 2007, 2010, 2013, 2016, 2019

Zum Zeitpunkt der Verfassung dieser Dokumentation (Anfang September 2019) gibt es kein Microsoft Access Runtime für Access 2019. Sie können nur dann eine Verbindung von Altova-Produkten zu einer Access 2019-Datenbank herstellen, wenn Microsoft Access 2016 Runtime installiert ist und der Datentyp "Large Number" in der Datenbank nicht verwendet wird.

Microsoft Azure SQL-Datenbank

SQL Server 2016 Codebase

Microsoft SQL Server 2005, 2008, 2012, 2014, 2016, 2017, 2019

Microsoft SQL Server unter Linux


MySQL 5.0, 5.1, 5.5, 5.6, 5.7, 8.0


Oracle 9i, 10g, 11g, 12c, 18, 19


PostgreSQL 8.0, 8.1, 8.2, 8.3, 9.0.10, 9.1.6, 9.2.1, 9.4, 9.5, 9.6. 10, 11

PostgreSQL-Verbindungen werden sowohl als native Verbindungen als auch als treiberbasierte Verbindungen über Schnittstellen (Treiber) wie ODBC oder JDBC unterstützt. Für native Verbindungen werden keine Treiber benötigt.

Progress OpenEdge 11.6


SQLite 3.x

SQLite-Verbindungen werden als native, direkte Verbindungen zur SQLite-Datenbankdatei unterstützt. Es sind keine separaten Treiber erforderlich.

 

Daten, die aus einer SQLite-Datenbank stammen, können in der Authentic-Ansicht nicht bearbeitet werden. Wenn Sie versuchen, SQLite-Daten über die Authentic-Ansicht zu speichern, erscheint eine entsprechende Meldung dazu.

Sybase ASE15, 16


Teradata 16


 

 

 

Altova Website: AltovaWebLink Datenbankberichte

© 2019 Altova GmbH