Simulation auf dem Client

www.altova.com Alle erweitern/reduzieren Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Simulation >

Simulation auf dem Client

Bei dieser Simulation wird der Workflow auf Ihrem Mobilgerät ausgeführt, wobei MobileTogether Designer als Server verwendet wird. Die Server-Meldungen werden im Fenster "Meldungen" ausgegeben. Voraussetzung für eine Simulation auf dem Client ist, dass Ihr Mobilgerät über WLAN mit Ihrem PC verbunden werden kann. Um eine Testausführung auf dem Client (Simulation auf dem Client) auszuführen, gehen Sie vor wie folgt:

 

1.Client: Einrichten eines neuen Servers
1.Starten Sie MobileTogether auf dem Client und klicken Sie auf das Symbol Einstellungen | Server.
2.Fügen Sie einen neuen Server hinzu und geben Sie alle relevanten Daten ein (Server-Adresse, Port-Nummer (Der Standard-Server-Port für den Client-Zugriff ist 8083), Benutzername und Passwort).
3.Speichern Sie die Server-Einstellungen.

 

 

2.PC: Starten der Simulation
1.Wenn MobileTogether Server auf Ihrem PC ausgeführt wird und dafür derselbe Port wie vom Designer verwendet wird, stoppen Sie seine Ausführung als Dienst.
2.Wählen Sie in MobileTogether Designer den Befehl Extras | Optionen, klicken Sie auf das Register Testausführung am Client und geben Sie die Port-Nummer des PCs ein, der vom Client verwendet werden soll (8083 ist die Standardeinstellung).
3.Öffnen Sie die Projektdatei (.mtd), die Sie am Client testen möchten.
4.Wählen Sie den Befehl Projekt | Testausführung am Client. Daraufhin wird ein Dialogfeld geöffnet, in dem die Seitenquellen und die Datenstruktur angezeigt werden.

 

 

3.Client: Ausführen der Simulation
1.Starten Sie die MobileTogether Client App auf Ihrem Mobilgerät, falls Sie das noch nicht getan haben. Auf dem mobilen Client sehen Sie bei dieser Simulationsart nur die Designdateien (als Lösungen), die auf dem PC gerade offen sind.
2.Wählen Sie die gewünschte Lösung aus.
3.Daraufhin werden Sie auf dem PC gefragt, ob Sie die Lösung starten möchten. Klicken Sie auf Ja. Daraufhin wird die Struktur im Dialogfeld des PC angezeigt. Nach kurzer Zeit wird die Lösung auf dem Client ausgeführt.
4.Klicken Sie auf Zurück um die aktuelle Lösung zu beenden. Daraufhin werden Sie gefragt, ob Sie die Lösung beenden möchten. Klicken Sie auf Ja.

 

 

Anmerkung:Eine Designdatei kann immer nur von einem Client verwendet werden, um eine Client-Simulation auszuführen.

 

 

Simulationssprache

Die Simulationssprache für die Simulation im Designer und auf dem Server wird mit dem Befehl Projekt | Simulationssprache ausgewählt. Die Sprache von Client-Simulationen ist die Sprache des Client-Mobilgeräts, auf dem die Simulation ausgeführt wird.

 

Bearbeiten der XML-Strukturen von Seitenquellen im Simulator

In der XML-Struktur im Simulator werden die XML-Daten der verschiedenen Seitenquellen angezeigt. Sie sehen darin auch, wie sich diese Werte im Lauf der Simulation ändern. Sie können die XML-Strukturen direkt im Simulator mit Hilfe von Ausschneiden/Kopieren/Einfügen/Löschen und mittels Drag-and-Drop ändern. (Die Bearbeitungsbefehle stehen im Kontextmenü der XML-Struktur zur Verfügung.) Die geänderten Daten werden sofort im Simulationsfenster angezeigt. Auf diese Art können Sie die Lösung auch mit geänderten XML-Datenstrukturen, die andere, manuell eingegeben Daten enthalten, testen. Dadurch können Sie schnell Alternativen testen, die andere Daten und/oder Strukturen enthalten.

 

Das Kontextmenü von XML-Strukturen im Simulator bietet die folgenden Funktionen:

 

XML laden: Lädt eine externe XML-Datei (die dieselbe Struktur und dieselben Elemente wie die XML-Struktur hat) in die XML-Struktur.
XML speichern: Speichert die Struktur und Daten einer XML-Struktur unter einem beliebigen von Ihnen gewählten Pfad.
In XMLSpy anzeigen: Öffnet die XML-Struktur in Altova XMLSpy.
Struktur $XML auf Basis dieser Struktur überschreiben: Überschreibt die Struktur einer Seitenquelle mit der Struktur der XML-Struktur im Simulator.

 


© 2019 Altova GmbH