Aktivieren Sie bitte JavaScript, um diese Seite anzeigen zu können.

Altova MobileTogether Designer

» Keine übergeordneten Kapitel «

Neue Funktionen

Bildlauf Zur Startseite Zurück Nach oben Weiter Mehr

Version 7.2

 

Steuerelemente

Schaltflächen-Steuerelement: Zur Bildbibliothek wurden zusätzliche Bilder hinzugefügt, die (über die Eigenschaft Schaltflächensymbol) auf Schaltflächen angezeigt werden können.

Schaltflächen-Steuerelement: Mit Hilfe der neuen Eigenschaften Schaltflächensymbolfarbe und Schaltflächensymbolfarbe (Deaktiviert) können Sie für jede der beiden Zustände der Schaltfläche (aktiviert und deaktiviert) eine eigene Farbe auswählen.

Steuerelement "Horizontaler Schieberegler": Mit Hilfe der neuen Eigenschaften Schiebereglerfarbe, Schiebereglerziehpunktfarbe und Schiebereglerfarbe (Deaktiviert) können Sie separate Farben für die Skalierungslinie und den Ziehpunkt des Schiebreglers sowie für den deaktivierten Schieberegler (Skalierungslinie und Ziehpunkt) definieren.

Wenn Steuerelemente in den Zellen einer Tabelle als Mitglieder einer Gruppe definiert wurden, deren Textgröße automatisch angepasst wird, kann die Größe dieser Zellen neu angepasst werden, damit alle Zellen in der vorhandenen Ansicht umbrochen angezeigt werden. Diese Einstellung wird über die Tabelleneigenschaft Inhalt für Gruppe "Textgröße automatisch anpassen" umbrechen vorgenommen.

Tabellenzellen haben nun Zellenabstandseigenschaften.

 

 

Seitenquellen

Im Fenster "Seitenquellen" löscht ein neuer Root-Node-Kontextmenübefehl die ausgewählte Seitenquelle aus allen Seiten des Projekts.

Im Menü Projekt listet der Befehl Seitenquellen nach Attribut auflisten die Seitenquellen in Gruppen, gegliedert nach den Werten ihrer Attribute, auf.

Die XML-Standarddatei von XML-Seitenquellen kann durch Auswahl des Befehls Standarddatei in XMLSpy anzeigen direkt in Altova XMLSpy angezeigt werden.

 

 

Aktionen

Mit Hilfe der Aktion "Meldung protokollieren" kann während der Ausführung einer Aktion eine benutzerdefinierte Meldung auf dem Server oder Client protokolliert werden. Dadurch lässt sich das Verhalten der App während der Aktion besser analysieren.

Mit Hilfe der SQLite-DB sichern/wiederherstellen-Aktion können Sie eine Sicherungskopie einer SQLite-Datenbank in einem von Ihnen festgelegten Ordner erstellen. Es können mehrere Sicherungskopien angelegt werden. Die SQLite-Datenbank kann anschließend anhand einer dieser Sicherungskopien wiederhergestellt werden.

 

 

Verschiedenes

Es gibt eine einige neue MobileTogether-Erweiterungsfunktionen: (i) mt-control-text-offset, (ii) mt-db-file-path, (iii) mt-page-stack, (iv) mt-server-variable.

Das Dialogfeld "Optionen" enthält eine Einstellung, mit der Servervariablen simuliert werden können.

Mit Hilfe der Option In Übersetzungen suchen können Sie im Dialogfeld "Lokalisierung" nach Text in lokalisierten Strings suchen.

Im Dialogfeld Weitere Projekteinstellungen, das über die Projekteigenschaften aufgerufen wird, können Sie eine Meldung eingeben, die auf dem Client-Gerät angezeigt werden soll, wenn es zu einem Server-Timeout kommt.

Fehler, die während der Ausführung von Aktionen, für die eine Fehlerbehandlung zur Verfügung steht, auftreten, werden als Warnungen behandelt. Dadurch wird die Anzahl der gemeldeten Fehler verringert. Der Vorteil davon ist, dass Sie Fehler bei Aktionen, für die bereits eine Fehlerbehandlung definiert wurde, nicht überprüfen müssen.

 

Version 7.1

 

Interne Aktualisierungen

 

Version 7.0

 

MT Debugger für XPath-Ausdrücke und Aktionen

Im XPath/XQuery-Fenster können Sie nicht nur mit Hilfe von Popup-Eingabehilfen Ausdrücke erstellen, sondern auch Ergebnisse auswerten und Ausdrücke debuggen.

Im Aktionsdebugger können Sie Aktionen debuggen. Vor oder während einer Simulation können Aktionen ausgewählt werden, die Sie debuggen möchten. Die Simulation wird bei diesen Aktionen angehalten und diese werden im Aktionsdebugger angezeigt.

Setzen von Breakpoints und Tracepoints in XPath-Ausdrücken sowie Setzen von Breakpoints in Aktionen. Eine Simulation kann an diesen Breakpoints angehalten werden, der Ausdruck bzw. die Aktion wird im entsprechenden Debugger (XPath Debugger oder Aktionsdebugger) angezeigt.

Ein neues Breakpoints-Fenster, in dem Debug-Punkte (Breakpoints und Tracepoints) in einem einzigen Fenster verwaltet werden.

Ein neues Debug-Menü, das die Debug-Befehle enthält.

 

 

Seiteneigenschaften

Die Längeneinheiten von Designkomponenten und die Textgröße wurden in früheren Versionen entweder in Pixel oder in Form eines Prozentwerts der Komponente, die diese enthält, angegeben. Ab Version 7.0 können Längeneinheiten für Seiten auch in Form von geräteunabhängigen Pixel (device-independent pixels=dp) und maßstabsunabhängigen Pixel (scale-independent pixels=sp) definiert werden. Mit Hilfe der integrierten XPath-Erweiterungsfunktion mt-convert-units können Sie zwischen Einheiten konvertieren.

Die Eigenschaft Browser-Breite wurde in Max. Browser-Breite umbenannt und definiert nun die maximale Breite, die die Seite einer Lösung im Browser haben kann.

In den Eigenschaften einer Seite können nun Seitenränder definiert werden.

Mit Hilfe einer neuen Eigenschaft namens Alle Stile können Sie alle Seitenstileigenschaften mit Hilfe eines XPath-Zuordnungsausdrucks zentral definieren.

 

 

Steuerelemente

Die Längeneinheiten von Designkomponenten und die Textgröße wurden in früheren Versionen entweder in Pixel oder in Form eines Prozentwerts der Komponente, die diese enthält, angegeben. Ab Version 7.0 können Längeneinheiten für Steuerelementeigenschaften auch in Form von geräteunabhängigen Pixel (device-independent pixels=dp) und maßstabsunabhängigen Pixel (scale-independent pixels=sp) definiert werden. Mit Hilfe der integrierten XPath-Erweiterungsfunktion mt-convert-units können Sie zwischen Einheiten konvertieren.

Die Breite von Auswahllisten kann nun über den Wert Inhalt_umbrechen_längster_Eintrag der Eigenschaft Steuerelementbreite als so breit wie der längste Eintrag in der Dropdown-Liste der Auswahlliste definiert werden. Dadurch kann die Breite von Auswahllisten flexibler festgelegt werden.

Kontrollkästchen können relativ zum Text vertikal aneinander ausgerichtet werden, wenn der Text über mehr als eine Zeile verläuft. Dies erfolgt über die Eigenschaft Vertikale Ausrichtung des Steuerelements.

Wenn eine Tabelle breiter als ihr Parent-Objekt ist, kann die Breite jeder ihrer Spalten mit Hilfe des neuen Werts Inhalt_umbrechen_an_Parent_anpassen reduziert werden.

Mit der Eigenschaft "Inhalt_umbrechen überspringen" von Tabellenzellen kann die Breite des Inhalts einer bestimmten Tabellenzelle bei der Inhalt_umbrechen-Berechnung, mit der die Mindestbreite der übergeordneten Spalte der Zelle ermittelt wird, ignoriert werden.

Schaltflächen-Steuerelement: Zur Bildbibliothek wurden zusätzliche Bilder hinzugefügt, die (über die Eigenschaft Schaltflächensymbol) auf Schaltflächen angezeigt werden können.

Mit Hilfe einer neuen Eigenschaft namens Alle Stile können Sie alle Stile mit Hilfe eines XPath-Zuordnungsausdrucks in einer einzigen Eigenschaft definieren. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter der Beschreibung jedes beliebigen Steuerelements, z.B. dem Steuerelement Schaltfläche.

Die Behandlung der Abstände in Tabellenzeilen und -spalten wurde verbessert.

Die Aktionen von Steuerelementvorlagen können für eine bestimmte Instantiierung außer Kraft gesetzt werden, indem Sie für den instantiierenden Platzhalter eine neue Gruppe von Aktionen definieren.

Die Eigenschaft Textgröße automatisch anpassen wurde erweitert, so dass Steuerelemente in Steuerelementvorlagen gruppiert werden können, damit diesen eine einheitliche Textgröße zugewiesen werden kann. Es können neun solcher Vorlagen definiert werden. Die Eigenschaft steht für Steuerelemente, auf denen Text angezeigt wird, wie z.B. Beschriftungen zur Verfügung.

 

 

Aktionen

Mit Hilfe der neuen Aktion Variable aktualisieren können benutzerdefinierten Variablen während der Ausführung der Lösung neue Werte zugewiesen werden.

Die Aktion Scrollen zu wurde erweitert. Sie können darin nun definieren, bis zu welchem Punkt in der Ansicht das Zielobjekt vertikal scrollen soll.

Die Aktion Steuerelemente abmessen wurde erweitert und kann nun auch zur Definition von Schaltflächen-Hintergrundfarben und in dp/sp angegebenen Längeneinheiten verwendet werden.

Die Aktion "Drucken in" bietet eine Option, mit der das Druckausgabeformat mittels XPath ausgewählt werden kann, wodurch das Druckformat dynamisch ausgewählt werden kann.

Die Aktion DB Begin-Transaktion bietet eine Eigenschaft Timeout (in Sekunden) für SQLite-Datenbanken, mit Hilfe derer Sie definieren können, wie lange gewartet werden soll, bevor eine Schreibsperre angewendet wird.

Die Aktion Anzeige aktualisieren bietet Optionen, mit denen Sie festlegen können, welche Steuerelemente aktualisiert werden sollen.

Mit Hilfe der Aktion Vorlagen-Ereignis-Callback können Aktionen in Platzhaltersteuerelementen, die vom Platzhalter ausgeführt werden, geändert werden.

 

 

Funktionalitäten und Erweiterungsfunktionen im Zusammenhang mit XPath:

Die folgenden neuen MobileTogether-Erweiterungsfunktionen: wurden hinzugefügt: mt-convert-units und mt-solution-path.

Die MobileTogether-Erweiterungsfunktion mt-control-width wurde erweitert und kann nun auch zur Definition von Schaltflächen-Hintergrundfarben und in dp/sp angegebenen Längeneinheiten verwendet werden.

 

 

Verschiedenes

Die Browser-Einstellungen von Projekten wurden um zwei neue Einstellungen erweitert: (i) eine Basisgröße zur Berechnung der Schriftgröße von Steuerelementen; (ii) ob die Rückwärtsnavigation von in IFrames eingebetteten Lösungen gestattet werden soll oder nicht.

Sie können beim Bereitstellen einer mehrsprachigen Lösung festlegen, in welcher Standardsprache die Lösung gestartet werden soll.

Es können Benutzervariablen definiert werden, die nur auf dem Client gespeichert werden, wodurch die Geschwindigkeit verbessert wird, wenn die Variable große Datenmengen enthält oder im Zusammenhang damit große Datenmengen verwendet werden.

Unterstützung für Android 10.

 

© 2020 Altova GmbH