SPL-Syntax

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  AppStore Apps > SPL-Vorlagen >

SPL-Syntax

Eine SPL-Vorlage ist in der Programmiersprache des zu generierenden Programmcodes erstellt. Die Vorlage enthält Codefragmente von SPL-Anweisungen, um MobileTogether-Daten in den generierten Programmcode zu integrieren. SPL-Anweisungen sind werden eckige Klammern eingeschlossen. Hier sehen Sie z.B. eine Vorlage zur Generierung einer (in XML geschriebenen) XML-Datei, in der die SPL-Anweisungen gelb markiert sind.

 

<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>

<manifest xmlns:android="http://schemas.android.com/apk/res/android"

package="[=$Options.androidPackageName]"

android:versionCode="[=$Options.appVersion]"

android:versionName="[=$Options.appVersion]">

<uses-sdk

android:minSdkVersion="15"

android:targetSdkVersion="22"/>

</manifest>

 

Mehrere Anweisungen

In ein Klammerpaar können mehrere Anweisungen eingeschlossen werden. Zusätzliche Anweisungen müssen durch eine neue Zeile oder einen Doppelpunkt von der vorhergehenden Anweisung getrennt werden. Beispiele für gültige Anweisungen sind:

 

[$x = 42

$x = $x + 1]

[$x = 42: $x = $x + 1]

 

Text

Text, der nicht innerhalb von eckigen Klammern steht, wird direkt in die Ausgabe geschrieben. Versehen Sie eckige Klammer mit einem umgekehrten Schrägstrich als Escape-Zeichen: \[ und \]. Ein umgekehrter Schrägstrich selbst wird folgendermaßen geschrieben \\.

 

Kommentare

Kommentare in einem Anweisungsblock beginnen immer mit dem Zeichen ' und enden in der nächsten Zeile oder mit einer schließenden eckigen Klammer.

 

Variablen

Variablen werden durch Zuweisung von Werten zu Variablen erstellt. Zur Deklaration oder Verwendung einer Variablen wird das Zeichen $ verwendet. Die Groß- und Kleinschreibung ist bei Variablen relevant. Es gibt Variablen der folgenden Arten:

 

Ganzzahl: Wird auch als Boolescher Wert verwendet, wobei 0 false und alles andere true ist
String. Siehe auch String-Mechanismen.
Objekt: Wird von MobileTogether bereitgestellt. Z.B. das Objekt $Options.

 

Variablentypen werden durch die erste Zuweisung deklariert:

 

[$x = 0] bedeutet, dass x nun eine Ganzzahl ist.

[$x = "teststring"] bedeutet, dass x nun ein String ist.

 

Strings

Strings stehen innerhalb von doppelten Anführungszeichen. \n und \t innerhalb von doppelten Anführungszeichen werden als neue Zeile und Tab interpretiert, \" ist ein literales doppeltes Anführungszeichen und \\ ein umgekehrter Schrägstrich. String-Konstanten können auch mehrere Zeilen umfassen. In String-Verkettungen wird das Zeichen & verwendet:

 

[$BasePath = $outputpath & "/" & $JavaPackageDir]

 

Objekte

Objekte sind MobileTogether-Strukturen. Objekte haben Eigenschaften, die mit Hilfe des Operators . aufgerufen werden können. Es können in SPL keine neuen Objekte erstellt werden, doch Sie können Objekte Variablen zuweisen. Beispiel:

 

class [=$class.Name]

 

In diesem Beispiel wird das Wort class, gefolgt von einem Leerzeichen und dem Wert der Eigenschaft Name des Objekts $class ausgegeben.

 

Bedingungen

Verwenden Sie IF-Anweisungen mit oder ohne die ELSE-Klausel wie im Folgenden gezeigt. Setzen Sie die Bedingung nicht in runde Klammern.

 

if condition

      statements

else

      statements

endif

 

 

Beispiel

 

[if $namespace.ContainsPublicClasses and $namespace.Prefix <> ""]

  whatever you want ['inserts whatever you want, in the resulting file]

[endif]

 

Iteratoren

Verwenden Sie zum Iterieren FOREACH Anweisungen, wie im Folgenden gezeigt:

 

foreach object in collection

          statements

next

 

 

Beispiel

 

[foreach $class in $classes

 if not $class.IsInternal

]        class [=$class.Name];

[        endif

next]

 


© 2019 Altova GmbH