Android

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  AppStore Apps > Kompilieren von Programmcode >

Android

Nach Fertigstellung im Assistenten erstellt MobileTogether Designer ein Android Studio-Projekt. Sie können anschließend mit Hilfe von Android Studio eine Android-App (eine .apk-Datei) anhand des Projekts kompilieren.

 

Das Android Studio-Projekt

Das Android Studio-Projekt wird in dem Verzeichnis erstellt, das Sie im 6. Bildschirm des "Programmcode generieren"-Assistenten als Zielverzeichnis für den Programmcode ausgewählt haben.

 

Unten sehen Sie die Pfade der wichtigsten Projektdateien. Diese Dateien müssen nicht geändert werden, bevor sie in Android Studio kompiliert werden. Sie können ihren Inhalt allerdings gegebenenfalls anpassen.

 

app\src\main\AndroidManifest.xml

Dies ist die Android-Manifestdatei. Sie enthält Informationen wie z.B. Paketname und App-Version, die Sie im Programmcode generieren-Assistenten eingegeben haben.

 

app\src\main\java\<paketname>\MainActivity.java
app\src\main\java\<paketname>\<binärer-name>.java

Die Werte von <paketname> und <binärer-name> stammen aus den in Bildschirm 6 bzw. Bildschirm 1 des "Programmcode generieren"-Assistenten eingegebenen Werten.

 

Das Verzeichnis app\src\main\res\ enthält Ressourcendateien für das App-Symbol, Splashscreens und diverse Ressourcenstrings. Das App-Symbol steht in den entsprechenden Unterverzeichnissen in verschiedenen Größen zur Verfügung. Die verschiedenen Größen werden von MobileTogether Designer automatisch anhand der Symboldatei generiert, die Sie im 2. Bildschirm des "Programmcode generieren"-Assistenten definiert haben.

 

Erzeugen der Android-App

Die App wird mit Android Studio erzeugt. Die hier beschriebenen Schritte gelten für Android Studio 3.3, welches zur Zeitpunkt der Verfassung dieses Abschnitts (2019) die aktuelle Version war.

 

Öffnen Sie das Projekt (das Zielverzeichnis) in Android Studio. Die Erzeugung der App wird automatisch gestartet und das Ergebnis wird in der Gradle Console angezeigt. Möglicherweise wird während der Erzeugung der App die Meldung “AAPT err […] libpng warning: iCCP: Not recognizing known sRGB profile that has been edited” angezeigt. Diese Meldung können Sie ignorieren. Die APK-Datei wird nicht sofort erstellt. Sie müssen die App ausführen, um die APK-Datei zu erstellen.

 

Ausführen und Debuggen der App

Wenn die App fertig erzeugt wurde, kann sie mit einem der folgenden Befehle ausgeführt werden: Run <app> oder Debug <app>. Daraufhin wird die APK-Datei wird erstellt: app\build\outputs\apk\app-debug.apk.

 

Freischalten der Android-App

Um die App veröffentlichen zu können, müssen Sie eine signierte APK-Datei erstellen. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

 

1.Führen Sie in Android Studio den Befehl Build | Generate Signed APK aus. Daraufhin wird der Assistent zum Generieren einer signierten APK-Datei gestartet.
2.Geben Sie den Keystore-Pfad ein. Eventuell müssen Sie zuerst einen neuen Keystore erstellen.
3.Füllen Sie nach der Reihe in den Bildschirmen des Assistenten die erforderlichen Felder aus.
4.Klicken Sie auf Finish, damit die signierte APK generiert wird.

 

Die signierte APK-Datei wird im folgenden Ordner gespeichert: app\app-release.apk.

 

Anmerkung: Aufgrund des Befehls Generate Signed APK kann Android Studio fälschlicherweise Lint-Fehler in offenen Codedateien melden. Entfernen Sie die Fehler in diesem Fall mit dem BefehlFile | Invalidate Caches / Restart. Falls die Meldung: AAPT err […] libpng warning: iCCP: Not recognizing known sRGB profile that has been edited, angezeigt wird, können Sie diese ignorieren.

 


© 2019 Altova GmbH