Datenbank-Editor

DatabaseSpy unterstützt alle Datenbanken in einer einzigen, kostengünstigen Version

  • Datenbank-Editor für alle gebräuchlichen relationalen Datenbanken
  • Multi-Datenbank-SQL-Editor
  • Grafisches Datenbank-Design
  • Automatisches Anpassen der Syntax für verschiedene Datenbanktypen
  • Konvertieren bestehender Tabellen in einen neuen Datenbanktyp
  • Speichern grafischer Tabellendarstellungen als Bilddatei
  • Vergleichen von Datenbankschemas & Tabellendaten
  • Generierung kompletter DDL-Skripts für Datenbankschemas

Bearbeitung von Datenbankinhalt

Datenbank-Editor

DatabaseSpy unterstützt alle wichtigen relationalen Datenbanken:

  • Firebird 2.5, 3
  • IBM DB2 for iSeries® v6.1, 7.1
  • IBM DB2® 8, 9.1, 9.5, 9.7, 10.1, 10.5
  • Informix® 11.70, 12.10
  • MariaDB 10, 10.3
  • Microsoft Access™ 2003, 2007, 2010, 2013
  • Microsoft® Azure SQL
  • Microsoft® SQL Server® 2005, 2008, 2012, 2014, 2016, 2017
  • MySQL® 5, 5.1, 5.5, 5.6, 5.7, 8
  • Oracle® 9i, 10g, 11g, 12c
  • PostgreSQL 8, 9.0.10, 9.1.6, 9.2.1, 9.4, 9.6, 10
  • Progress OpenEdge 11.6
  • SQLite 3.x
  • Sybase® ASE 15, 16
  • Teradata 16

Mit Hilfe der praktischen Bearbeitungstools für Datenbanktabelleninhalte in DatabaseSpy können Sie den Inhalt von Datenbanktabellen in einem interaktiven Vorschaufenster editieren.

Nach Fertigstellung aller Änderungen können Sie diese in den markierten Zellen überprüfen und anschließend alle auf einmal mit Hilfe der Symbolleisten-Schaltfläche "Commit" in die Datenbank schreiben.

Intuitive Datenbank-Bearbeitungsfunktionen:

  • Interaktive Bearbeitung in der Abfrageergebnistabelle
  • Kopieren von Ergebnisbereichen in andere Apps
  • Suchen von Daten in Ergebnistabellen
  • Zellen mit geändertem Inhalt bleiben bis "Commit" markiert
  • Berechnung von Summe, Mittelwert und anderen Werten für Ergebnisbereiche
  • Löschen oder Anhängen ganzer Spalten mit einem Schritt
  • Senden von XML direkt an XMLSpy zur Bearbeitung
  • Exportieren von Binärdaten in eine Datei
  • Ersetzen von Binärdaten aus einer Datei

Grafisches Datenbank-Design

Um die Erstellung und Bearbeitung von Datenbanken einfacher zu machen, können Sie die Struktur all Ihrer Datenbanken in DatabaseSpy auf einer einzigen grafischen Benutzeroberfläche anzeigen. Sie können Tabellen und Beziehungen in einer vorhandenen Datenbank anzeigen, bestehende Datenbanktabellen Ihren Wünschen entsprechend bearbeiten oder Tabellen hinzufügen und alle ihre Spaltenattribute und Beziehungen zu anderen Tabellen von Grund auf definieren.

Visueller Datenbank-Editor

Die grafische Ansicht gestattet Ihnen, sich auf die zugrunde liegende Struktur Ihrer Daten und gegebenenfalls nötige Änderungen, anstatt auf die zur Implementierung erforderlichen SQL-Befehle zu konzentrieren. Die benötigten SQL-Anweisungen werden automatisch erstellt. Sie geben dabei an, wann das Script zum Ändern der Datenbankstruktur ausgeführt werden soll, sobald Sie alle Bearbeitungen abgeschlossen haben.

Da DatabaseSpy mehrere Datenbanken unterstützt, wird der Inhalt von Datentyp-Pull-down-Listen und andere komplexe Funktionen automatisch angepasst.

Visuelles Bearbeiten von Datenbanktabellen

Sie können die Struktur jeder Tabelle in Ihrer Datenbank anzeigen. Ziehen Sie sie einfach aus dem Datenbank Browser in das Datenbank-Design-Fenster oder wählen Sie die Tabelle aus und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl "Im Design Editor anzeigen". Die Tabelle und ihre Spalteninformationen werden sofort in der grafischen Ansicht des Datenbank Designers angezeigt.

Die grafische Darstellung der einzelnen Tabellen enthält ein- und ausklappbare Bereiche. Dadurch können Sie sich auf die durch Verbindungslinien gekennzeichneten Tabellenbeziehungen konzentrieren.

So können Sie die Tabellenspaltennamen und Attribute direkt in der grafischen Anzeige der Tabelle bearbeiten oder über das Kontextmenü eine neue Spalte, einen neuen Index, Schlüssel oder Constraint hinzuzufügen. Bestehende Einträge können direkt im Design-Fenster oder im Eingabehilfefenster "Eigenschaften" bearbeitet werden.

Weitere Tools zur Datenbankbearbeitung: