Aktivieren Sie bitte JavaScript, um diese Seite anzeigen zu können.

Altova MapForce 2020 Professional Edition

Das Ergebnis ist das Datum und die Uhrzeit, das/die durch Hinzufügen einer Zeitdauer (zweites Argument) zu einem Datum und einer Uhrzeit (erstes Argument) ermittelt wird/werden.

fn-datetimeadd

Eine Zeitdauer muss in der Form: P1Y2M3DT04H05M eingegeben werden. Zeitdauerwerte (Periods) können durch Hinzufügen eines Minus-Zeichens vor dem Designator P als negativ markiert werden, z.B. -P1D.

 

P ist der Zeitdauerdesignator und ist obligatorisch; der Rest der obigen Zeitdauer lautet daher:

1 Jahr (Y), 2 Monate (M), 3 Tage (D), Zeit-Designator (T), 04 Stunden (H), 05 Minuten (M).

 

Im unten gezeigten Beispiel werden 10 Tage zum datetime-Wert des Abflugs hinzugefügt, d.h. P10D.

fn-dt-add

Beispiel: Datetime-Wert des Instanzdokuments:

departuredatetime="2001-12-17T09:30:02+05:00"

 

Ergebnis:

departuredatetime="2001-12-27T09:30:02+05:00"

 

So extrahieren Sie das gestrige Datum aus dem dateTime-Input:

Mit Hilfe der "now"-Funktion können Sie das aktuelle Datum/die aktuelle Uhrzeit einschließlich Zeitzone eingeben. Eine Zeitdauer kann durch Voranstellung des Minus-Zeichens vor den Designator P negativ gemacht werden, z.B.-P1D (minus 1 Tag).

fn-dt-addMin1

Beispiel: Datetime now ist der 28. Februar 2012, 17:19:54.748(Millisekunden)+01Zeitzone.

now="2012-02-28T17:19:54.748+01:00"

 

Ergebnis:

departuredatetime="2012-02-27T17:19:54.748+01:00"

d.h. 27. Februar 2012, 17:19:54.748(Millisekunden)+01Zeitzone

© 2019 Altova GmbH