auto-number

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Funktionen > Referenz Funktionsbibliothek > core | generator functions (Generierungsfunktionen) >

auto-number

Mit Hilfe der auto-number-Funktion können Sie abhängig von den verschiedenen Parametern, die Sie definieren, Ganzzahlen in den Ziel-Nodes einer Komponente generieren. Das Ergebnis ist ein Wert, der bei start_with beginnt und durch increment inkrementiert wird. Die Standardwerte beginnen mit 1 (start-with=1) und werden um 1 (increase=1) erhöht. Beide Parameter können negativ sein.

fn-autonr

Stellen Sie sicher, dass der result-Konnektor (der auto-number-Funktion) direkt mit einem Ziel-Node verbunden ist. Die exakte Reihenfolge, in der Funktionen vom generierten Mapping-Code aufgerufen werden, ist nicht definiert. MapForce kann die berechneten Ergebnisse zur Wiederverwendung im Cache aufbewahren oder Ausdrücke in jeder beliebigen Reihenfolge auswerten. Seien Sie daher bei der Verwendung der auto-number-Funktion besonders vorsichtig.

 

global-id

Mit Hilfe dieses Parameters können Sie die Zahlensequenzausgabe von zwei separaten mit einer einzigen Zielkomponente verbundenen auto-number-Funktionen synchronisieren.

 

Wenn die beiden auto-number-Funktionen nicht dieselbe globale ID (global-id) haben, so inkrementiert jede davon die Ziel-Datenelemente separat. Im Beispiel unten hat jede Funktion eine andere global-id, nämlich a und b.

 

Die Ausgabe des Mappings ist 1,1,2,2. Die obere Funktion liefert die erste 1, die untere liefert die zweite 1.

fn-autonr1

Wenn beide Funktionen identische global-ids haben - in diesem Fall a - so "kennt" jede Funktion den aktuellen auto-number-Status (oder tatsächlichen Wert) der anderen und beide Zahlen werden anschließend der Reihe nach synchronisiert.

 

Die Ausgabe des Mappings ist daher 1, 2, 3, 4. Die obere Funktion liefert die erste 1 und die untere liefert nun eine 2.

fn-autonr2

 

start-with

Der Anfangswert für den Beginn der automatisch nummerierten Sequenz. Der Standardwert ist 1.

 

increment

Der Inkrementierungswert, um den die automatisch nummerierte Sequenz erhöht werden soll. Der Standardwert ist 1.

 

restart on change

Setzt den auto-number-Zähler auf "start-with" zurück, wenn sich der Inhalt des damit verbundenen Datenelements ändert.

 

Im Beispiel unten wird sowohl für start-with als auch für increment der Standardwert 1 verwendet. Sobald sich der Inhalt von "Department", also der  Name der Abteilung, ändert, wird der Zähler zurückgesetzt und beginnt bei jeder neuen Abteilung mit 1.

fn-auto-chng


© 2019 Altova GmbH