Aktivieren Sie bitte JavaScript, um diese Seite anzeigen zu können.

Altova MapForce Server 2020 

Globale Altova-Ressourcen sind übertragbare Referenzen auf Dateien, Ordner oder Datenbanken. Wenn Pfade und Datenbankverbindungsinformationen als globale Ressourcen gespeichert werden, lassen sich diese in mehreren Altova-Applikationen wiederverwenden. Wenn Sie ein und dieselbe Datei z.B. häufig in verschiedenen Altova Desktop-Applikationen öffnen müssen, empfiehlt es sich, diese als globale Ressource zu definieren. Auf diese Art müssen Sie sich den Dateipfad nicht merken, da Sie die entsprechende globale Ressource stattdessen über das Dialogfeld "Datei öffnen" auswählen können. Dies hat auch den Vorteil, dass Sie den Pfad nur an einer Stelle ändern müssen, falls sich der Dateipfad ändern sollte.

 

Ein typisches Beispiel für die Verwendung globaler Ressourcen ist die einmalige Definition einer Datenbankverbindung, die dann in allen Altova-Applikationen, die globale Ressourcen unterstützen, wiederverwendet wird. So können Sie etwa auf dem Rechner, auf dem das MapForce Mapping erstellt wurde, eine Datenbankverbindung erstellen und dieselbe Verbindung dann auf dem Rechner, auf dem MapForce Server das Mapping ausführt, wiederverwenden (Eventuell muss dafür in einigen Fällen auf beiden Rechnern dieselbe Datenbank-Client-Software installiert sein).

 

Sie können optional mehrere Varianten derselben globalen Ressource (sogenannte "Konfigurationen") erstellen. Auf diese Art können Sie Datei- oder Ordnerpfade (oder sogar Datenbanken) ganz nach Bedarf einfach wechseln. So könnten Sie etwa eine "Datenbank"-Ressource mit zwei Konfigurationen erstellen: "Entwicklung" und "Produktion". In MapForce Server könnten Sie Daten dann z.B. ganz einfach entweder aus der Entwicklungs- oder der Produktionsdatenbank abrufen, indem Sie die gewünschte Konfiguration zur Mapping-Laufzeit als Befehlszeilenparameter angeben.

 

Globale Ressourcen können über die folgenden Altova Desktop-Applikationen erstellt werden: Altova Authentic, DatabaseSpy, MobileTogether Designer, MapForce, StyleVision und XMLSpy. Serverseitig können globale Ressourcen von den folgenden Altova-Server-Applikationen verwendet werden: FlowForce Server, MapForce Server, RaptorXML Server, RaptorXML+XBRL Server

 

Nähere Informationen zur Erstellung von globalen Ressourcen finden Sie in der MapForce-Dokumentation im Kapitel "Globale Altova-Ressourcen".

 

Ressourcen in MapForce Server

Wenn Sie ein Mapping zu einer MapForce Server-Ausführungsdatei (.mfx) kompilieren, werden im Mapping verwendete globale Ressource-Referenzen beibehalten und nicht aufgelöst. Das bedeutet, Sie müssen diese Referenzen auf dem Server zur Verfügung stellen, damit das Mapping erfolgreich ausgeführt werden kann. In MapForce Server werden folgende Informationen benötigt, damit eine .mfx-Datei, in der globale Ressourcen verwendet werden, ausgeführt werden kann:

 

1.Die XML-Datei für die globalen Ressourcen. Auf dem Rechner, auf dem MapForce installiert ist, hat die Datei den Namen GlobalResources.xml und befindet sich im Ordner Dokumente\Altova. Sie können diese Datei auf den Rechner, auf dem MapForce Server ausgeführt wird, kopieren und gegebenenfalls auch mehrere dieser Dateien erstellen.

2.Der Name der globalen Ressourcenkonfiguration. Jede globale Ressource hat eine Standardkonfiguration namens "Default". Sie können aber bei Bedarf zusätzliche Konfigurationen definieren. Falls Sie dies tun, so müssen Sie anstelle von "Default" den Namen der gewünschten Konfiguration definieren.

 

Der Pfad der globalen Ressourcendatei und der Name der globalen Ressourcenkonfiguration werden in MapForce über die grafische Benutzeroberfläche definiert bzw. geändert. Diese werden in MapForce Server zur Mapping-Laufzeit definiert.

 

Wenn Sie das Mapping über die Befehlszeilenschnittstelle ausführen, definieren Sie nach dem Befehl run die Optionen --globalresourceconfig and --globalresourcefile, z.B:

 

C:\Program Files (x86)\Altova\MapForceServer2020\bin\MapForceServer.exe run SomeMapping.mfx --globalresourcefile="C:\Users\me\Documents\Altova\GlobalResources.xml" --globalresourceconfig="Default"

 

Wenn Sie das Mapping über die MapForce Server API ausführen, rufen Sie die Methode SetOptions zwei Mal auf, bevor Sie die Run-Methode aufrufen. Mit dem ersten Aufruf wird der Dateipfad zur XML-Datei für globale Ressourcen als Option bereitgestellt, mit dem zweiten wird der Name der globalen Ressourcenkonfiguration bereitgestellt Nähere Informationen dazu finden Sie unter MapForce Server API.

 

© 2019 Altova GmbH