Aktivieren Sie bitte JavaScript, um diese Seite anzeigen zu können.

Altova MapForce Server 2020 

Im folgenden Beispiel wird gezeigt, wie Sie eine Mapping-Ausführungsdatei (.mfx) über VB .NET-Code ausführen. Unter Windows stehen die Beispieldateien unter dem folgenden Pfad zur Verfügung: C:\Programme\Altova\MapForceServer2020\etc\Examples.

 

Die Beispiellösung befindet sich im Verzeichnis "Programme", für das Sie Administratorrechte benötigen. Starten Sie Visual Studio entweder als Administrator oder kopieren Sie die Lösung in einen anderen Ordner, für den Sie keine Administratorrechte benötigen.

 

Voraussetzungen

MapForce Server ist installiert und lizenziert.

Wenn Sie ein neues Visual Studio-Projekt erstellen, fügen Sie eine Referenz zur MapForce Server Assembly hinzu (siehe Informationen zur .NET-Schnittstelle). Sie können diesen Schritt überspringen, wenn Sie das vorhandene MapForce Server API-Beispiel ausführen, da die MapForce Server Assembly darin bereits referenziert wird.

Klicken Sie im Menü Build von Visual Studio auf Configuration Manager und definieren Sie eine korrekte Build-Plattform, z.B. Debug | x86  (oder gegebenenfalls Debug | x64). Verwenden Sie nicht "Any CPU" als Plattform.

Wenn Sie eine MapForce Server 64-Bit-Version installiert haben, so muss auch die Applikation, die die API aufruft (wie z.B. die unten gezeigte Beispielapplikation) für die 64-Bit-Plattform in Visual Studio erstellt sein. Außerdem muss der Pfad zur ausführbaren MapForce Server-Datei im Code entsprechend angepasst werden.

 

Ausführen der .mfx-Datei

Der nachstehende Code tut Folgendes:

 

Es wird eine neue Instanz von Altova.MapForceServer.Server erstellt. Dies ist das Objekt, mit dem Sie danach arbeiten werden.

Es wird ein Arbeitsverzeichnis für die Ausführung definiert. Falls Input-Dateien über einen relativen Pfad referenziert werden, müssen sie in diesem Verzeichnis vorhanden sein. Auch die Ausgabedateien werden in diesem Verzeichnis erstellt. Die in diesem Beispiel ausgeführte Server-Ausführungsdatei (TokenizeString.mfx) ruft eine Datei namens AltovaTools.xml auf, zu der es das Schema AltovaTools.xsd gibt. Diese Dateien müssen im Arbeitsverzeichnis vorhanden sein, damit die .mfx-Datei erfolgreich ausgeführt werden kann.

Die Datei TokenizeString.mfx wird ausgeführt. Der Pfad zu dieser Datei wird als Argument für die Methode Run bereitgestellt. Nach erfolgreicher Ausführung wird im Arbeitsverzeichnis eine .csv-Datei mit der Mapping-Ausgabe erstellt.

 

Option Explicit On

 

Module Program

 

  Sub Main()

 

      'Create a MapForce Server object;

      Dim objMFS As Altova.MapForceServer.Server = New Altova.MapForceServer.Server

 

      'Set a working directory - used as a base for relative paths (you may need to adapt the path to the installation folder)

       objMFS.WorkingDirectory = "C:\Program Files (x86)\Altova\MapForceServer2020\etc\Examples"

 

      'Default path to the MapForce Server executable is the installation path (same dir with the MapForceServer.dll)

      'In case you moved the binaries on the disk, you need to explicitly set the path to the .exe file

      'objMFS.ServerPath = "C:\Program Files (x86)\Altova\MapForceServer2020\bin\MapForceServer.exe"

 

      'Set global resource file and configuration, if your mapping uses global resources

      'objMFS.SetOption("globalresourcefile", "GlobalResource.xml") '"gr" can be used as short name for "globalresourcefile"

      'objMFS.SetOption("globalresourceconfig", "Config2") '"gc" can be used as short name for "globalresourceconfig"

 

      'Prepare the parameters, if your mapping uses parameters

      'objMFS.AddParameter( "testparam1", "value 1" )

 

      ' Run the mapping; input and output paths are stored inside the MFX file

      ' NOTE Please adapt the path to the input file in order to run the sample

      If (objMFS.Run("C:\Program Files (x86)\Altova\MapForceServer2020\etc\Examples\TokenizeString.mfx")) Then

           System.Console.WriteLine("Success - finished execution")

      Else

           System.Console.WriteLine(objMFS.LastExecutionMessage)

      End If

  End Sub

 

End Module

© 2019 Altova GmbH