Globale Ressourcen

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Altova MapForce Server 2019  >

Globale Ressourcen

Mit Hilfe von globalen Altova Ressourcen können Dateien, Ordner oder Datenbanken referenziert werden und auf diese Art in mehreren Altova-Applikationen verfügbar gemacht werden, damit sie dort wiederverwendet und konfiguriert werden können. Ein typisches Beispiel für die Verwendung globaler Ressourcen ist die einmalige Definition einer Datenbankverbindung, die dann in allen Altova-Applikationen, die globale Ressourcen unterstützen, wiederverwendet werden. So können Sie etwa auf dem Rechner, auf dem das MapForce Mapping erstellt wurde, eine Datenbankverbindung erstellen und dieselbe Verbindung dann auf dem Rechner, auf dem MapForce Server das Mapping ausführt, wiederverwenden. Globale Ressourcen können für verschiedene andere Zwecke verwenden werden, z.B. um die Input- oder Output-Datei oder Ordnerpfade konfigurierbar zu machen. Eine Einführung in globale Ressourcen finden Sie in der MapForce-Dokumentation im Kapitel "Globale Ressourcen".

 

Wenn in einem mit MapForce erstellten Mapping globale Altova Ressourcen verwendet werden, kann dasselbe Mapping in MapForce Server ausgeführt werden und dieselben globalen Ressourcen können von dem Rechner, auf dem MapForce Server ausgeführt wird, aufgerufen werden. Dazu ist Folgendes erforderlich:

 

1.Die Datei, in der die globalen Ressourcen definiert sind. Standardmäßig werden alle globalen Ressourcen in einer Datei namens GlobalResources.xml, die auf dem Rechner, auf dem MapForce installiert ist, im Ordner Dokumente\Altova zur Verfügung steht, definiert. Gegebenenfalls können mehrere globale Ressourcen erstellt werden, um diese portierbar zu machen. Nähere Informationen dazu finden Sie in der Dokumentation zu MapForce.
2.Der Name der globalen Ressourcenkonfiguration. Jede globale Ressource wird durch einen Konfigurationsnamen identifiziert. Der Standardname lautet "Default", Sie können aber bei Bedarf zusätzliche Konfigurationen definieren.

 

Der Pfad der globalen Ressourcendatei und der Name der globalen Ressourcenkonfiguration werden in MapForce über die grafische Benutzeroberfläche definiert bzw. geändert. Diese werden in MapForce Server zur Mapping-Laufzeit definiert.

 

Wenn Sie das Mapping über die Befehlszeilenschnittstelle ausführen, definieren Sie die Optionen --globalresourceconfig und --globalresourcefile nach dem Befehl run. z.B.:

 

C:\Programme (x86)\Altova\MapForceServer2019\bin\MapForceServer.exe run SomeMapping.mfx --globalresourcefile="C:\Benutzer\ich\Dokumente\Altova\GlobalResources.xml" --globalresourceconfig="Default"

 

Wenn Sie das Mapping über die MapForce Server API ausführen, rufen Sie die Methode SetOption zwei Mal auf, bevor Sie die Run-Methode aufrufen. Mit dem ersten Aufruf wird der Dateipfad zur globalen Ressource als Option bereitgestellt, mit dem zweiten wird der Name der globalen Ressourcenkonfiguration bereitgestellt (siehe auch Abschnitt Codebeispiele).

 


© 2019 Altova GmbH