Videowiedergabe

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Designobjekte/Funktionen > Audio, Video >

Videowiedergabe

Mit Hilfe der Videowiedergabefunktion von MobileTogether können (i) entfernte Videos direkt auf das Client-Gerät gestreamt und (ii) lokal gespeicherte Videodateien wiedergegeben werden. Die Videowiedergabe wird in zwei Schritten definiert:

 

1.Mit Hilfe eines Video-Steuerelements wird der Anzeigebereich für das Video auf der Seite und die URL der herunterzuladenden Videodatei definiert. Nähere Informationen dazu finden Sie in der Beschreibung des Video-Steuerelements.
2.Mit Hilfe von Videoaktionen werden die Wiedergabeaktionen definiert: Video starten, anhalten, fortsetzen, beenden, positionieren auf (springen zu)

 

Einrichten des Videofensters und der Videodatei

Sie können auf einer Seite mehrere Video-Steuerelemente einfügen. Jedes Video-Steuerelement wird anhand eines Names identifiziert und erhält über eine URL eine Videoquelle zugewiesen. Mit Hilfe des Namens eines Video-Steuerelements wird in der Videoaktion angegeben, an welchem Video-Steuerelement die Aktion ausgeführt werden soll.

 

Mit Hilfe der folgenden Video-Steuerelementeigenschaften können Sie die Attribute des Steuerelements definieren:

 

Beim Laden wiedergeben: Gibt an, ob das Video gestartet werden soll, sobald die Seite geladen wurde. Wenn die Wiedergabe zu einem späteren Zeitpunkt gestartet werden soll, verwenden Sie die Aktion Video Start (z.B. für eine Schaltfläche).
Videoquelle: Definierte die entfernte oder lokale Videoatei, die wiedergegeben werden soll.
Vidoequelle im Cache: Die URL auf dem Client-Gerät, auf dem die Video-Cache-Datei gespeichert ist. Wenn unter diesem Pfad keine Cache-Datei vorhanden ist, so wird eine erstellt, wenn die Videoquelldatei für die Wiedergabe heruntergeladen wird. Falls eine Cache-Datei vorhanden ist, so wird stattdessen diese wiedergegeben und die Datei wird nicht erneut heruntergeladen.
Steuerelemente anzeigen: Gibt an, ob im Steuerelement Schaltflächen für die Videowiedergabe angezeigt werden sollen, sodass der Endbenutzer die Wiedergabe steuern kann und die Wiedergabe z.B. starten, anhalten, fortsetzen und beenden kann. Wenn diese Eigenschaft auf false, gesetzt wurde, können die Wiedergabeaktionen über Video-Aktionen bereitgestellt werden.
Anfangsbreite: Definiert die Anfangsbreite des Steuerelements. Sobald das Video gestartet wird, wird das Steuerelement an die tatsächliche Breite des Videos angepasst, wenn die Eigenschaft Breite des Steuerelements des Steuerelements auf Inhalt_umbrechen gesetzt wurde. Wenn die Eigenschaft Breite des Steuerelements des Steuerelements auf Parent_ausfüllen gesetzt wurde, so wird die vollständige Breite (des Parent) verwendet und nur die Höhe wird angepasst.
Anfangshöhe:  Definiert die Anfangshöhe des Steuerelements. Sobald das Video gestartet wird, wird das Steuerelement in der tatsächlichen Höhe des Videos angezeigt.

 

 

Anmerkung:Die Wiedergabe von Audio/Videodateien über mehrere Kanäle wird auf Windows Phone nicht unterstützt. Es kann immer nur eine Audio- oder Videodatei auf einmal abgespielt werden: Es wird die zuletzt gestartete Datei wiedergegeben.

 

Anmerkung:Audio- und Videodateien können nicht über die Funktion "Auf MobileTogether Server bereitstellen des MobileTogether Designer-Projekts auf MobileTogether Server bereitgestellt werden. Sie können Audio/Videodateien jedoch manuell auf den Server kopieren. Sie können von dort allerdings nicht über eine URL gestreamt werden. Wenn Sie auf Ihrem MobileTogether Server gespeicherte Audio/Videodateien streamen möchten, gehen Sie folgendermaßen vor: (i) Verwenden Sie die Aktion Binärdatei laden, um die Audio-/Video-Binärdaten in einen Seitenquellen-Node zu laden; (ii) speichern Sie die Daten aus diesem Node mit Hilfe der Aktion Binärdatei speichern in einer Datei auf dem Client-Gerät; (iii) verwenden Sie die Audio/Video-Wiedergabeaktionen, um die nun auf dem Client-Gerät gespeicherte Datei abzuspielen. Alternativ dazu können Sie Audio/Videodateien auf einem Webserver speichern, anstatt sie auf MobileTogether Server zu speichern und die Audio/Videodatei vom Webserver aus über eine URL streamen.

 

Videowiedergabeaktionen

Jede Videoaktion (Abbildung unten): (i) identifiziert das Video-Steuerelement, auf die sie (über den Namen  des Video-Steuerelements) angewendet wird und (ii) definiert die Aktion, die an der mit dem Steuerelement verknüpften Videodatei ausgeführt werden soll. Dabei handelt es sich um die folgenden Aktionen: Start, Anhalten, Fortsetzen, Beenden, Positionieren auf (Springen zu). Sie können in der Videoaktion auch festlegen, dass anstelle der gesamten Datei nur ein bestimmter Abschnitt wiedergegeben wird. Nähere Informationen dazu finden Sie in der Beschreibung der Videoaktion.

MTActionVideo

Anmerkung:        Wenn gerade ein Video-Stream wiedergegeben wird, wenn eine Lösung angehalten wird, so wird die Wiedergabe angehalten und fortgesetzt, wenn die Lösung weiter ausgeführt wird.

 

Videowiedergabeereignisse

Videowiedergabeereignisse werden für jedes Video-Steuerelement definiert und auf dieses Video-Steuerelement angewendet. Sie können diese Ereignisse entweder (durch Rechtsklick) über das Kontextmenü des Steuerelements oder über die Eigenschaft Steuerelementaktion des Video-Steuerelements aufrufen. Für jedes Ereignis können Aktionen durch Ziehen der Aktionen aus dem Aktionsbereich auf der linken Seite auf das Ereignisregister definiert werden.

BeiVideostart: Vor Eintreten dieses Ereignisses (d.h. vor dem Start der Videowiedergabe) stehen die näheren Informationen zur Videodatei nicht zur Verfügung, daher sollten die Funktionen zum Abrufen der Höhe, Breite, Dauer und aktuellen Position des Videos (siehe unten) nicht aufgerufen werden; zu diesem Zeitpunkt gibt nur die Funktion mt-video-is-playing gültige Informationen zurück. Dieses Ereignis kann z.B. verwendet werden, um Details der Videowiedergabe (z.B. über die Aktion "Node aktualisieren") in einem XML-Struktur-Node aufzuzeichnen.
BeiVideofehler: Mögliche Fehler wären: Datei nicht gefunden, ein Dateiformatfehler oder eine Unterbrechung beim Herunterladen/der Wiedergabe. Informationen über den Fehler können mit Hilfe der MobileTogether XPath-Erweiterungsfunktion mt-external-error aufgerufen werden. Wenn für das Ereignis Aktionen definiert sind, so werden diese Aktionen ausgeführt. Andernfalls wird der Fehler in einem Meldungsfeld angezeigt.
NachVideoWiedergabe: Die Videowiedergabe gilt als abgeschlossen, wenn die Datei oder der angegebene Abschnitt bis zum Ende wiedergegeben wurde (ohne dass eine Beenden-Aktion ausgeführt wurde). Die für dieses Ereignis definierten Aktionen werden nicht ausgeführt, wenn das Video (über die Projekteigenschaft Bei Wechsel zu anderer Lösung) angehalten oder pausiert wurde.

 

MobileTogether XPath-Erweiterungsfunktionen im Zusammenhang mit der Videowiedergabe

Im Zusammenhang mit der Videowiedergabe stehen die folgenden MobileTogether XPath-Erweiterungsfunktionen zur Verfügung:

 

mt-video-get-current-position( VideoControlName als xs:string ) als xs:decimal
mt-video-get-duration( VideoControlName als xs:string ) als xs:decimal
mt-video-height( VideoControlName als xs:string ) als xs:integer
mt-video-width( VideoControlName als xs:string ) als xs:integer
mt-video-is-playing( VideoControlName als xs:string ) als xs:boolean

 

Sie können diese Funktionen in XPath-Ausdrücken verwenden, z.B. um eine Verarbeitung abhängig von der Höhe/Breite des Videos zu definieren.  Beachten Sie dass Einzelheiten zur Videodatei vor dem Beginn der Videowiedergabe nicht zur Verfügung stehen. Daher sind auch die Höhe, Breite, Dauer und aktuelle Position nicht bekannt. Aus diesem Grund sollten die entsprechenden Funktionen erst nach dem Beginn der Wiedergabe verwendet werden.

 


© 2019 Altova GmbH