Informationen zur Java-Schnittstelle

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  MapForce Server API >

Informationen zur Java-Schnittstelle

Um die MapForce Server API von Java-Code aus aufrufen zu können, müssen die folgenden Referenzen zur .classpath-Datei Ihres Java-Projekts hinzugefügt werden.

 

MapForceServer.jar

Die Bibliothek, die mit MapForce Server kommuniziert.

MapForceServer_JavaDoc.zip

Eine Javadoc-Archivdatei, die die Dokumentation zur Java MapForce Server API enthält.

 

Beide Dateien befinden sich im Ordner bin des MapForce Server Installationsordners. Sie können die Datei entweder über ihren Originalpfad referenzieren oder sie in einen anderen Ordner kopieren, falls Sie Ihr Projekt anders einrichten möchten.

 

In Eclipse können Sie die classpath-Referenzen wie in der Beispielanleitung unten gezeigt, durch Bearbeiten der Eigenschaften des Java-Projekts hinzufügen.

 

 

So fügen Sie die Referenzen zur MapForce Server-Bibliothek in Eclipse hinzu

1.Klicken Sie bei geöffnetem Projekt in Eclipse im Menü Project auf Properties.
2.Klicken Sie auf Java Build Path.
3.Klicken Sie auf dem Register Libraries auf Add External JARs und navigieren Sie zur Datei MapForceServer.jar im MapForce Server Installationsordner.

 

AddJarRefInEclipse

 

4.Erweitern Sie unter JARs and class folders on the build path den Eintrag MapForceServer.jar und doppelklicken Sie auf den Eintrag Javadoc location: (None).

 

AddJarRefInEclipse02

 

5.Vergewissern Sie sich, dass die Optionen Javadoc in archive und External file ausgewählt sind und navigieren Sie anschließend zur Datei MapForceServer_JavaDoc.zip im MapForce Server Installationsordner.

 

AddJarRefInEclipse03

 

6.Klicken Sie auf OK. Die Referenz zur MapForce Server Bibliothek und dem Javadoc-Archiv wurde nun zur .classpath-Datei des Projekts hinzugefügt.

 

Unten sehen Sie ein Beispiel für eine .classpath-Datei, wenn Sie die Dateien auf einem 64-Bit-Betriebssystem, auf dem eine 32-Bit MapForce Server-Version läuft, von Originalinstallationsordner aus referenzieren (die entsprechenden Zeilen sind geld markiert):

 

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>

<classpath>

 <classpathentry kind="src" path="src"/>

 <classpathentry kind="con" path="org.eclipse.jdt.launching.JRE_CONTAINER/org.eclipse.jdt.internal.debug.ui.launcher.StandardVMType/jre7"/>

 <classpathentry kind="lib" path="C:/Program Files (x86)/Altova/MapForceServer2019/bin/MapForceServer.jar">

         <attributes>

                 <attribute name="javadoc_location" value="jar:file:/C:/Program%20Files%20(x86)/Altova/MapForceServer2019/bin/MapForceServer_JavaDoc.zip!/"/>

         </attributes>

 </classpathentry>

 <classpathentry kind="output" path="bin"/>

</classpath>


© 2019 Altova GmbH