Vorlagen für neue Dokumente und Design-Struktur

www.altova.com Alle erweitern/reduzieren Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  SPS-Datei: Struktur > Mehrfach-Dokumentausgabe >

Vorlagen für neue Dokumente und Design-Struktur

Bei Erstellung mehrerer Ausgabedokumente müssen Sie die verschiedenen Vorlagen für die neuen Dokumente in den entsprechenden Nodes des Quelldokuments erstellen. Daher müssen Sie beim Entwerfen mehrerer Ausgabedokumente sowohl die Ausgabestruktur als auch die Struktur des Eingabedokuments (XML-Quelldokument) berücksichtigen.

 

Hauptausgabedokument und zusätzliche Ausgabedokumente (Ausgabestruktur)

Wenn die erste Vorlage für ein neues Dokument zum Design hinzugefügt wird, wird der gesamte Inhalt des Designs außerhalb der Vorlage für das neue Dokument automatisch einem separaten Dokument zugewiesen. Dieses separate Dokument wird als das Hauptausgabedokument betrachtet und wird in den Ausgabevorschauen von StyleVision als Hauptausgabedokument bezeichnet.

 

Als Name des Hauptausgabedokuments wird in den (mit dem Befehl Datei | Generierte Dateien speichern) generierten Ausgabedokumenten der Name verwendet, den Sie diesem Dokument beim Generieren der Ausgabedokumentdateien mit Hilfe des Befehls Datei | Generierte Dateien speichern zuweisen. Als Namen für die zusätzlichen Ausgabedokumentdateien werden die Namen verwendet, die in den URLs der Vorlagen für das  jeweilige neue Dokument zugewiesen wurden.

 

Vorlagen für neue Dokumente und Quelldokumentstruktur

Bei der Erstellung einer Vorlage für ein neues Dokument ist die hierarchische Struktur des Nodes, in der es erstellt wird, ausschlaggebend. Es gibt zwei Möglichkeiten:

 

1.Der Node, in dem die Vorlage für das neue Dokument angelegt wird, wird nur einmal verarbeitet. In diesem Fall wird auch die Vorlage für das neue Dokument nur einmal verarbeitet. Als Name in der URL-Eigenschaft der neuen Dokumentvorlage kann daher ein statischer Name verwendet werden.
2.Der Node, in dem die Vorlage für das neue Dokument angelegt wird, wird mehrmals verarbeitet. Folglich wird die neue Dokumentvorlage so oft verarbeitet wie der dazugehörige Node. Ein Beispiel dafür wäre die folgenden Situation: Ein Office-Element hat mehrere untergeordnete Department-Elemente (für die verschiedenen Abteilungen). Wenn im Design im Node Department eine Vorlage für ein neues Dokument  angelegt wird und der Department-Node (für die einzelnen Department-Elemente im Element Office) mehrmals verarbeitet wird, so wird diese Vorlage ebenfalls mehrmals verarbeitet, nämlich einmal für jedes Department-Element im XML-Quelldokument. Der Dateiname in der URL-Eigenschaft der neuen Dokumentvorlage muss daher ein dynamischer Name sein. Andernfalls erhalten die für die Department-Elemente erstellten Ausgabedokumente alle denselben Dateinamen.

 

 

 


© 2019 Altova GmbH