SPS Parameter für Quellen

www.altova.com Alle erweitern/reduzieren Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  SPS-Datei: Komplexe Funktionen > Parameter und Variablen >

SPS Parameter für Quellen

Ein SPS kann mehrere Schemaquellen haben, wobei es sich dabei um eine DTD oder ein XML-Schema handeln kann, auf der/dem ein XML-Dokument basiert, oder um ein XML-Schema, das anhand einer Datenbank generiert wurde und auf dem die Datenbank basiert.

 

In jedem SPS gibt es ein Hauptschema und optional dazu ein oder mehrere zusätzliche Schemas. Wenn Sie eine neue Schemaquelle hinzufügen, deklariert StyleVision automatisch einen Parameter für dieses Schema und weist dem Parameter einen Wert zu, der die URI für die XML-Arbeitsdatei darstellt, die Sie diesem Schema zuweisen. Im Fall von Datenbanken generiert StyleVision eine temporäre XML-Datei anhand einer Datenbank und definiert die Parameter als Zielparameter für den Dokument-Node dieser temporären XML-Datei.

 

Referenzieren von Parametern für Quellen

Jeder SPS Parameter für eine Schemaquelle verweist auf den Dokument-Node einer XML-Datei, die diesem Schema entspricht. In StyleVision handelt es sich bei der XML-Datei für die einzelnen Schemas um die XML-Arbeitsdatei oder die anhand einer Datenbank generierte XML-Datei. SPS Parameter für Quellen können daher auf zwei Arten verwendet werden:

 

1.In XPath-Ausdrücken im SPS, um Nodes in verschiedenen Dokumenten zu identifizieren. Der Parameter dient zum Identifizieren des Dokuments und der gewünschte Node im Dokument wird durch einige auf den Parameter folgende Pfadangaben im XPath-Ausdruck identifiziert. Der Ausdruck: count($XML2//Department/Employee) gibt z.B. die Anzahl der Employee Elemente in allen Department Elementen in dem XML-Dokument zurück, das für die als $XML2 designierte Schemaquelle als XML-Arbeitsdatei dient.
2.In der Befehlszeile kann die URI einer anderen XML-Datei als Wert eines SPS Parameters für Quellen übergeben werden. Natürlich müsste die neue XML-Datei auf dem Schema basieren, für das dieser Parameter steht. Wenn z.B. FileA.xml und FileB.xml nach demselben Schema gültig sind, und FileA.xml die XML-Arbeitsdatei ist, die einem Schema $XML3 zugewiesen ist, das in einem SPS verwendet wird, so kann bei Aufruf einer XSLT-Transformation für dieses SPS über die Befehlszeile die Datei FileA.xml mit Hilfe des Parameters $XML3="FileB.xml" durch die Datei FileB.xml ersetzt werden. Beachten Sie außerdem,  dass in der Befehlszeile für alle SPS Parameter für Quellen Werte eingegeben werden sollten mit Ausnahme des Parameters für das Hauptschema. Die XML-Datei für das Hauptschema dient als Ausgangspunkt für das XSLT Stylesheet und ist daher die XML-Datei, an der die Transformation ausgeführt wird.

 

 

 


© 2019 Altova GmbH