Beispiel: Lokaler Host auf Windows 7

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  SPS-Datei: Zusätzliche Funktionen > ASPX-Schnittstelle für Web-Applikationen >

Beispiel: Lokaler Host auf Windows 7

Mit dem unten beschriebenen Verfahren konfigurieren Sie ihren lokalen Rechner als Host für eine ASPX-Applikation. Nähere Informationen dazu finden Sie im Applikationsordner in der Datei Readme.doc. Dieser Ordner und diese Datei werden generiert, wenn Sie den Befehl Datei | Web Design | ASPX-Web-Applikation generieren aufrufen, während eine SPS-Datei aktiv ist.

 

Installieren Sie RaptorXML

Stellen Sie sicher, dass die neueste Version von RaptorXML installiert ist. RaptorXML enthält den Transformationsprozessor von Altova, der zum Transformieren der anhand der Datenbank generierten XML-Datei verwendet wird.

 

Aktivieren Sie Internet Information Services (Webserver von Microsoft)

Wenn die Internet Information Services (IIS) nicht aktiviert sind, führen Sie die folgenden Schritte aus, um ihn zu aktivieren. In Schritt 5 wird beschrieben, wie Sie testen können, ob IIS aktiviert wurde.

 

1.Gehen Sie zu Systemsteuerung | Programme und Funktionen | Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren.
2.Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Internetinformationsdienste. Das Kontrollkästchen zeigt nun an, dass einige der Statusarten aktiviert sind.
3.Aktivieren Sie zusätzlich dazu das Kontrollkästchen Internetinformationsdienste | WWW-Dienste | Anwendungsentwicklungsfeatures | ASP.NET.
4.Klicken Sie auf OK. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, haben Sie einen Ordner namens C:/inetpub/wwwroot. Dies ist der Root-Ordner für den Webserver.
5.Gehen Sie zum Testen in einem Browser zu localhost. Daraufhin wird der IIS-Willkommensbildschirm angezeigt.

 

Generieren Sie die ASP.NET-Applikation in StyleVision

Generieren Sie die ASP.NET-Applikation folgendermaßen:

 

1.Es wird empfohlen, die Datenbank und die SPS-Datei im selben Ordner zu haben.
2.Rufen Sie nach Fertigstellung der SPS-Datei den Befehl Dateien | Web Design | ASPX-Web-Applikation generieren.
3.Erstellen Sie im Dialogfeld, das daraufhin angezeigt wird, einen Ordner unter C:/inetpub/wwwroot und wählen Sie den Ordner aus, z.B.: C:/inetpub/wwwroot/Test1.
4.Nachdem Sie die Ordnerauswahl bestätigt haben, generiert StyleVision darin die folgenden Dateien: <Dateiname>.aspx, <Dateiname>_AltovaDataBaseExtractor.cs, Web.config und einen Ordner namens App_Code, der die verschiedenen Dateien enthält.

 

Anmerkung:Um Dateien unter to C:/inetpub/wwwroot speichern zu können, müssen Sie StyleVision als Administrator ausführen. Starten Sie dazu StyleVision neu. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf dieStyleVision Exe-Datei oder auf einen Shortcut zu dieser Datei und wählen Sie den Befehl Als Administrator ausführen.

 

Melden Sie die generierte Applikation bei ASPX an

Mit den folgenden Schritten melden Sie die Applikation, die Sie mit StyleVision generiert haben, bei ASPX an:

 

1.Gehen Sie zu Systemsteuerung | Verwaltung | Internetinformationsdienste (IIS)-Manager.
2.Erweitern Sie die Struktur im Fenster Verbindungen, um den Ordner (z.B. Test1) zu sehen. Als Ordnersymbol wird zu diesem Zeitpunkt das gelbe Ordnersymbol als Standardsymbol angezeigt.
3.Rufen Sie im Kontextmenü des Ordners den Befehl In Applikation konvertieren auf und klicken Sie anschließend im Dialogfeld auf OK. Daraufhin wird als Ordnersymbol ein Globus angezeigt.
4.Erweitern Sie die Struktur im Fenster Verbindungen um den Eintrag Anwendungspools zu sehen und wählen Sie diesen aus.
5.Wählen Sie im Kontextmenü von DefaultAppPool (im Hauptfenster, wo Sie im Bereich "Verbindungen" den Eintrag Anwendungspools auswählen), den Befehl Erweiterte Einstellungen aus.
6.Wählen Sie für die Eigenschaft Identität den Eintrag Benutzerdefiniertes Konto aus und geben Sie ihren Windows-Benutzernamen und Ihr Passwort ein.
7.Geben Sie bei der Eigenschaft 32-Bit-Anwendungen aktivieren True ein (damit die Datenbanktreiber Zugriff haben). Dieser Schritt gilt nur für 64-Bit-Versionen von Windows 7.

 

Führen Sie die Applikation aus

Gehen Sie im Browser zu localhost/Test1/<Dateiname>.aspx (unter der Voraussetzung, dass Test1 der Name des Ordners ist, in dem die ASPX-Applikation gespeichert wurde). Die transformierte HTML-Datei wird im Browser angezeigt. Wenn Sie die ASPX-Seite aktualisieren, werden die neuesten Daten aus der Datenbank bzw. HTML-Datei angezeigt.

 

Anmerkung:Wenn der Browser nun hängt, stellen Sie sicher, dass RaptorXML korrekt lizenziert ist.

 


© 2019 Altova GmbH