Formatieren von Inhaltsverzeichniseinträgen

www.altova.com Alle erweitern/reduzieren Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  SPS-Datei: Komplexe Funktionen > Inhaltsverzeichnis, Referenzierung, Lesezeichen > Erstellen der Inhaltsverzeichnis-Vorlage >

Formatieren von Inhaltsverzeichniseinträgen

Der Inhaltsverzeichniseintrag kann bis zu vier Standardkomponenten enthalten sowie optionalen durch den Benutzer definierten Inhalt. Die vier Standardkomponenten sind (siehe Abbildung unten):

 

der Texteintrag des Inhaltsverzeichniseintrags, der in der Inhaltsverzeichnis-Vorlage durch (Textref) gekennzeichnet ist
die punktierte Linie zwischen dem Texteintrag und der Seitennummer (bei Ausgabe in paginierten Medien), gekennzeichnet durch (.....)
die Seitenreferenz des Inhaltsverzeichniseintrags  (bei Ausgabe in paginierten Medien), gekennzeichnet durch (Seitenref)
eine hierarchische oder sequenzielle Nummerierung, gekennzeichnet durch (num-lvl) bzw. (num-seq)

 

TOCItem

 

Wenn die Inhaltsverzeichnis-Vorlage anfangs erstellt wird, wird der Texteintrag automatisch innerhalb von Inhaltsverzeichnisreferenzen eingefügt. Wenn die Option "Seitenreferenz inkludieren" aktiviert war, werden auch die punktierte Linie und die Seitenreferenzkomponenten inkludiert. Komponenten können anschließend zum Inhaltsverzeichniseintrag hinzugefügt oder daraus gelöscht werden. Um eine Komponente einzufügen, platzieren Sie den Cursor an der gewünschten Position innerhalb des Inhaltsverzeichniseintrags und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl Inhaltsverzeichnis einfügen | Inhaltsverz.-Referenz | Eingabetext / Punktierte Linie / Seitenverweis oder Inhaltsverzeichnis einfügen | Hierarchische Nummerierung / Sequenzielle Nummerierung.  (Eine hierarchische Nummerierung sollte eingefügt werden, wenn das Design in verschachtelte Ebenen gegliedert ist, eine sequentielle Nummerierung, wenn keine Hierarchie vorhanden ist, d.h., wenn es nur eine, flache Inhaltsverzeichnis-Ebene gibt. Siehe Anmerkung unten zu flachen Inhaltsverzeichnis-Ebenen). Um eine Komponente zu löschen, wählen Sie sie aus und drücken Sie die Entf-Taste.

 

Zusätzlich dazu können Sie statischen Inhalt (z.B. Text) und dynamischen Inhalt (z.B. automatische Berechnungen) in den Inhaltsverzeichniseintrag einfügen.

 

Ebenen in flachen Inhaltsverzeichnissen

In einer flachen Inhaltsverzeichnishierarchie werden die Inhaltsverzeichniseinträge auf einer einzigen Ebene ausgegeben; z.B. in Form einer einfachen Liste der Bilder in einem Dokument.

 

Eine flache Hierarchie kann auf verschiedene Arten erzielt werden:

 

Das Design-Dokument kann mit nur einer einzigen Inhaltsverzeichnis-Ebene gegliedert werden. In diesem Fall hat die Inhaltsverzeichnis-Vorlage eine einzige Ebenenreferenz mit einer einzigen Inhaltsverzeichnis-Referenz (TOCref) darin.
Wenn das Design-Dokument mehrere Inhaltsverzeichnis-Ebenen enthält, könnte die Inhaltsverzeichnis-Vorlage mehrere Ebenenreferenzen enthalten, die der jeweiligen Position der referenzierten Inhaltsverzeichnis-Ebene entsprechen. Die Ebenenreferenz, die der gewünschten Inhaltsverzeichnis-Ebene entspricht, enthält dann die einzige Ebenenreferenz in der Inhaltsverzeichnis-Vorlage.
Wenn das Design-Dokument mehrere Inhaltsverzeichnis-Ebenen enthält, muss die einzige Inhaltsverzeichnisreferenz in der Inhaltsverzeichnis-Vorlage einen Geltungsbereich haben, der alle gewünschten Dokumentebenen umfasst. Alle diese Ebenen werden dann zu einer einzigen Ebene nivelliert.

 

Angenommen, wir möchten alle Bilder in einem Dokument in einem einzigen Inhaltsverzeichnis mit flacher Hierarchie auflisten. Das Dokument-Design muss daher mindestens eine Ebene enthalten und diese Ebene muss alle erforderlichen Inhaltsverzeichnis-Markierungen enthalten. Die aufzulistenden Bilder werden in der Inhaltsverzeichnis-Vorlage auf die übliche Art referenziert: (i) durch Erstellung einer entsprechenden Anzahl von Ebenenreferenzen; und (ii) durch Erstellung einer Inhaltsverzeichnisreferenz innerhalb der Ebenenreferenzen, die der Zielebene des Inhaltsverzeichnisses entspricht. Die Inhaltsverzeichnisreferenz erhält den Namen der Inhaltsverzeichnis-Markierung auf der Zielebene des Inhaltsverzeichnisses.

 

In der unten gezeigten Inhaltsverzeichnis-Vorlage gibt es eine Ebenenreferenz, die eine Inhaltsverzeichnisreferenz enthält, die Inhaltsverzeichnis-Markierungen mit dem Namen images referenziert. Der Geltungsbereich der Inhaltsverzeichnisreferenz wurde auf Aktuelle Ebene und unterhalb gesetzt. Infolgedessen werden alle Inhaltsverzeichnis-Markierungen auf der ersten Ebene  und unterhalb davon, die den Namen images haben, (also alle Inhaltsverzeichnis-Markierungen im gesamten Dokument) referenziert.

 

TOCFlatTemplate

 

Wenn das Design mehrere Ebenen enthält und ein flaches Inhaltsverzeichnis, z.B. für Elemente auf der ersten Ebene, benötigt wird, könnte die Inhaltsverzeichnis-Vorlage zwei Ebenenreferenzen haben, wobei nur auf der zweiten Ebene eine Inhaltsverzeichnisreferenz vorhanden ist (und keine auf der ersten Ebene). Alternativ dazu können Sie mit Hilfe des Attributs "Geltungsbereich" von Inhaltsverzeichnis-Referenzen definieren, welche Ebene(n) im Design-Dokument nach Markierungen mit einem bestimmten Namen durchsucht werden sollen.

 

 

Formatieren des Inhaltsverzeichniseintrags

Der Inhaltsverzeichniseintrag kann über die Seitenleiste "Stile" mit CSS-Stilen formatiert werden. Einzelne Inhaltsverzeichniseintrag-Komponenten können separat formatiert werden. Wählen Sie dazu die Komponente aus und weisen Sie ihr in der Seitenleiste "Stile" Stileigenschaften zu.

 

 


© 2019 Altova GmbH