Debugeinstellungen

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Benutzerhandbuch und Referenz > XSLT/XQuery Debugger und Profiler > XSLT und XQuery Debugger >

Debugeinstellungen

Im Dialogfeld XSLT und XQuery Debugger-Einstellungen können Sie Debugger- und Ausgabeoptionen einstellen, die für alle Debugger-Sitzungen gelten. Um das Einstellungsdialogfeld aufzurufen, wählen Sie den Befehl XSL/XQuery | Debugeinstellungen oder klicken Sie auf das Symbol ic_debugger_settings in der Symbolleiste. Die verschiedenen Einstellungen werden weiter unten beschrieben.

dbg_settings_dialog

 

Ausgabefenster

Konfiguriert die Ansicht des Ausgabefensters  (Standardansicht, Textansicht, Grid-Ansicht oder Browser-Ansicht). Die Standardansicht ist die Ansicht, die im Dialogfeld "Optionen" (Extras | Optionen) im Abschnitt "Dateiarten" für einen Dateityp (erkennbar an der Dateierweiterung, z.B. .xslt oder .xq) ausgewählt wurde. Für XSLT-Transformationen ist der Ausgabedateityp in der XSLT-Datei definiert. Für XQuery-Ausführungen ist der Ausgabedateityp durch die im Dialogfeld "XQuery-Einstellungen" ausgewählte "Serialization Method" festgelegt. (siehe unten).

 

Die Option "Alle Ausgabefenster nach Debuggen schließen" gibt Ihnen die Möglichkeit, die Ausgabefenster, die während der Debugger-Sitzung geöffnet waren, auch nach dem Schließen der Debugger-Sitzung geöffnet zu lassen.

 

Debugging

Bei Auswahl der Einstellung "Built-in Templates debuggen" steigt der Debugger, in built-in Templates ein, wann immer dies notwendig ist. Dies hat nichts mit der Anzeige von built-in Templates zu tun, wenn Sie im Abschnitt "Templates" auf diese Art von Template-Eintrag klicken oder wenn der Callstack einen Node aus der Built-in Template-Datei anzeigt.

 

Der XSLT Debugger kann nur in der Text- oder der Grid-Ansicht verwendet werden. Bei Aktivierung der Option "Automatisch zu Textansicht wechseln" wird zum Debuggen automatisch in die Textansicht eines Dokuments gewechselt, wenn ein Dokument nicht in der Text- oder Grid-Ansicht angezeigt wird. (Der XQuery Debugger kann nur in der Textansicht verwendet werden.)  Wenn das Kontrollkästchen Variablenausführung nach Bedarf aktiviert ist, wird bei Aufruf der Variablen in die Definition einer Variablen eingestiegen. Andernfalls steigt der Debugger nicht in die Variablendefinition ein, wenn er auf einen Variablenaufruf trifft, sondern fährt mit dem nächsten Schritt fort.

 

Layout von Debugger-Dokumenten

Die Debugger-Dokumente sind die Dokumente, die im Debugger geöffnet sind. Sie können auswählen, ob diese Dokumente vertikal oder horizontal bzw. mit der Option "XML/XSL horizontal anordnen" angeordnet werden sollen, wobei das Ergebnisdokument im letzteren Fall vertikal neben dem XML- und dem XSLT-Dokument angeordnet wird.

 

 


© 2019 Altova GmbH