Breakpoints

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Benutzerhandbuch und Referenz > XSLT/XQuery Debugger und Profiler > XSLT und XQuery Debugger >

Breakpoints

Der XSLT und XQuery Debugger gestattet Ihnen, Breakpoints in XSLT-, XQuery- und XML-Dokumenten zu definieren. Breakpoints werden als strichlierte rote Linie angezeigt (siehe Abb. unten).

 

Anmerkung: Sie können für dieselbe Anweisung einen Tracepoint und einen Breakpoint setzen. Angezeigt wird dies durch eine strichlierte blaurote Linie (siehe Screenshot).

dbg_breakpoint

Wenn Sie den Debugger in einer Debugger-Sitzung starten, wird der Debugger an jedem Breakpoint angehalten. Auf diese Art können Sie bestimmte Bereiche, auf die Sie Ihre Aufmerksamkeit im XSLT-, XQuery- und/oder XML-Dokument richten möchten, für das Debuggen kennzeichnen. Sie können beliebig viele Breakpoints definieren.

 

Anmerkung: Die für ein Dokument  gesetzten Breakpoints bleiben erhalten, bis das Dokument geschlossen wird. Wenn Sie jedoch in die Schema-Ansicht wechseln (z.B: bei XSD-Dokumenten), werden die Breakpoints gelöscht; wenn Sie (von der Schema-Ansicht) in die Text- oder Grid-Ansicht zurückwechseln, gibt es dort keinen Breakpoint mehr.

 

Breakpoints in XML-Dokumenten

Sie können an jedem Node in einem XML-Dokument einen Breakpoint setzen. Die Verarbeitung wird am Beginn des Node angehalten.

 

Breakpoints in XSLT-Dokumenten

Sie können an den folgenden Stellen in einem XSLT-Dokument Breakpoints setzen:

 

am Anfang von Templates und Template Instructions (z.B. xsl:for-each).
an einem XPath-Ausdruck (XPath 1.0 oder XPath 2.0).
an jedem Node in einem literal erstellten XML-Fragment. Die Verarbeitung wird am Beginn des Node unterbrochen.

 

Breakpoints in XQuery-Dokumenten

Sie können an den folgenden Stellen in einem XQuery-Dokument Breakpoints setzen:

 

am Beginn von XQuery-Anweisungen.
in einem XQuery-Ausdruck.
an jedem Node in einem hartcodierten XML-Fragment. Die Verarbeitung wird am Beginn des Node unterbrochen.

 

Einfügen/Löschen von Breakpoints

So fügen Sie einen Breakpoint ein:

 

1.Setzen Sie den Cursor an die Stelle im Dokument, an der der Breakpoint gesetzt werden soll (siehe  oben). In XSLT Debugger-Sitzungen können Sie sowohl in der Text- als auch in der Grid-Ansicht Breakpoints setzen. XQuery-Debugger-Sitzungen stehen nur in der Textansicht zur Verfügung.
2.Wählen Sie eine der folgenden Methoden:

 

Wählen Sie XSL/XQuery | Breakpoint einfügen/löschen.
Drücken Sie die Taste F9.
Klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen Sie Breakpoint einfügen/löschen.

 

So löschen Sie einen Breakpoint:

 

1.Setzen Sie den Cursor an die Stelle im Dokument, die den Breakpoint enthält.
2.Wählen Sie eine der folgenden Methoden:

 

Wählen Sie XSL/XQuery | Breakpoint einfügen/löschen.
Drücken Sie die Taste F9.
Klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen Sie Breakpoint einfügen/löschen.

 

Alternativ dazu können Sie einen Breakpoint auch über das Dialogfeld "Breakpoints" löschen:

 

 

1.Wählen Sie die Menüoption XSL/XQuery | Breakpoints....
2.Klicken Sie im Dialogfeld auf den Breakpoint und klicken Sie auf Löschen.

 

Über die Schaltfläche Alle löschen löschen Sie alle Breakpoints aus dem Dialogfeld (und allen XSLT Stylesheets).

 

Deaktivieren/Aktivieren von Breakpoints:

Sie können Breakpoints, die übersprungen werden sollen, auch deaktivieren ohne den Breakpoint zu löschen. Sie können diese Breakpoints später auch wieder aktivieren.

 

So deaktivieren Sie einen Breakpoint:

 

1.Setzen Sie den Cursor in den Node bzw. den Ausdruck, der den Breakpoint enthält.
2.Wählen Sie den Befehl XSL/XQuery | Breakpoint aktivieren/deaktivieren (Befehl kann auch mit Hilfe der Tastenkombination Strg+F9 aufgerufen werden). Der Breakpoint ändert sich von rot in grau, was bedeutet, dass er deaktiviert wurde.

 

Alternativ dazu können Sie Breakpoints auch über das Dialogfeld "Breakpoints" deaktivieren. Gehen Sie dabei vor wie folgt:

 

1.Wählen Sie den Menübefehl XSL/XQuery | Breakpoints/Tracepoints.... Daraufhin wird das Dialogfeld "XSLT Breakpoints" geöffnet, in dem die aktuell definierten Breakpoints in allen XML-Quell- und XSLT Stylesheet-Dokumenten angezeigt werden.

xsl_break2

2.Entfernen Sie das Häkchen bei den Breakpoints, die Sie deaktivieren möchten und klicken Sie auf OK. Die entsprechenden Breakpoints werden nun statt rot grau angezeigt.

 

So aktivieren Sie einen Breakpoint:

 

 

1.Setzen Sie den Cursor in den Node bzw. Ausdruck, der den Breakpoint enthält.
2.Wählen Sie den Befehl XSL/XQuery | Breakpoint ein/aus (oder drücken Sie Strg+F9). Die Farbe des Breakpoints ändert sich von grau auf rot, d.h. der Breakpoint wurde aktiviert.

 

Suchen eines bestimmten Breakpoint

So suchen Sie nach einem bestimmten Breakpoint:

 

1.Wählen Sie die Menüoption XSL/XQuery | Breakpoints/Tracepoints....Daraufhin wird das Dialogfeld "XSLT Breakpoints/Tracepoints" angezeigt.
2.Klicken Sie auf den gewünschten Breakpoint in der Liste der Breakpoints.
3.Klicken Sie auf die Schaltfläche Code bearbeiten. Das Dialogfeld "Breakpoints" wird geschlossen und der Textcursor wird in der Textansicht direkt vor den Breakpoint gesetzt. In der Enhanced Grid-Ansicht wird die Tabellenzelle mit dem Breakpoint rot markiert.

 

Fortsetzen der Debugger-Sitzung nach dem Breakpoint

So fahren Sie nach dem Breakpoint mit der Debugger-Sitzung fort:

 

Wählen Sie den Befehl XSL/XQuery | Einsteigen oder XSL/XQuery | Debugger starten.

 


© 2019 Altova GmbH