RaptorXML Server

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Benutzerhandbuch und Referenz >

RaptorXML Server

Wenn Altova RaptorXML Server in Ihrem Netzwerk installiert und lizenziert ist und wenn Ihre XMLSpy-Installation Zugriff darauf hat, können Sie Ihre XML- und XBRL-Dokumente mit Hilfe von RaptorXML Server (hier in der Folge kurz als RaptorXML oder Raptor bezeichnet) validieren sowie XSLT- und XQuery-Transformationen daran ausführen. Sie können entweder das aktive Dokument oder alle Dokumente im XMLSpy-Projektordner validieren. Die Validierungsergebnisse werden im Fenster "Meldungen" der Benutzeroberfläche von XMLSpy angezeigt.

 

Sie können Dokumente in XMLSpy mit den entsprechenden integrierten Prozessoren von XMLSpy oder mit RaptorXML Server (i) validieren oder (ii) damit eine XSLT/XQuery-Transformation ausführen. Einer der Hauptvorteile der Verwendung von Raptor ist, dass Sie einzelne Validierungseinstellungen mittels zahlreicher Validierungsoptionen konfigurieren können. Außerdem können Sie eine Gruppe von Raptor-Optionen in XMLSpy als "Konfiguration" speichern und anschließend eine der von Ihnen definierten Konfigurationen für eine bestimmte Raptor-Valdierung auswählen. Auch bei großen Datenmengen ist es von Vorteil, diese mit Raptor zu validieren.

 

Anmerkung:Die tatsächliche Leistung hängt von der Anzahl der PC-Prozessorkerne ab, die von RaptorXML Server für die Validierung verwendet werden: Je mehr Kerne verwendet werden, desto schneller ist die Verarbeitung.

 

*Anmerkung:Es gibt zwei Editionen von Raptor: RaptorXML Server (für XML-Validierungen) und RaptorXML+XBRL Server (für XML- und XBRL-Validierungen). Zur Valdierung von XBRL-Dokumenten benötigen Sie RaptorXML+XBRL Server. Nähere Informationen zu RaptorXML (+XBRL) Server finden Sie auf der Altova Website und in den Benutzerhandbüchern: RaptorXML Server und RaptorXML+XBRL Server.

 

 

Anmerkung:RaptorXML Server kann nicht mit HTTP Proxies verwendet werden, da diese Websocket Upgrades nicht unterstützen. Falls dieses Problem bei Ihnen auftritt, fügen Sie den RaptorXML Server Host zur Proxy-ignorieren-Liste hinzu.

 

So validieren oder transformieren Sie Dokumente mit Hilfe von RaptorXML Server

Um ein XML- oder XBRL-Dokument mit RaptorXML Server zu validieren oder eine XSLT- oder XQuery-Transformation auszuführen, muss in XMLSpy definiert werden, welcher RaptorXML Server verwendet werden soll, wie das Programm auf diesen Server zugreifen soll und welche Optionen für die Validierung an Raptor übergeben werden sollen. Dazu müssen Sie in XMLSpy die folgenden Informationen angeben:

 

1.Hinzufügen eines Servers zum Pool der Raptor-Server: In diesem Schritt werden RaptorXML Server zu einem Pool hinzugefügt. Die Zugriffsinformationen auf die einzelnen Server werden in XMLSpy gespeichert. Jeder Server wird anhand eines Namens identifiziert.
2.Definition der Konfiguration für die einzelnen Server: Eine Konfiguration ist eine Gruppe von Raptor-Validierungsoptionen. Jeder Server kann mehrere Konfigurationen haben. Um eine Validierung durchzuführen, müssen Sie eine der Konfigurationen auswählen. Diese wird zur aktiven Konfiguration.
3.Auswahl einer Server-Konfiguration, mit der die Validierung durchgeführt werden soll: Ein Server und eine seiner Konfigurationen wird als aktive Konfiguration ausgewählt. Diese aktive Konfiguration wird in der Folge für alle Validierungen verwendet.
4.Validierung oder Ausführung einer XSLT/XQuery-Transformation mit Raptor.

 

 


© 2019 Altova GmbH