XMLSpy-Einstiegspunkte in Eclipse

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Benutzerhandbuch und Referenz > XMLSpy in Eclipse >

XMLSpy-Einstiegspunkte in Eclipse

Um Zugriff auf die Funktionalitäten von XMLSpy zu erhalten, stehen Ihnen in Eclipse die folgenden Einstiegspunkte zur Verfügung:

 

XMLSpy Perspektive: Hier stehen Ihnen die Funktionen der Benutzeroberfläche von XMLSpy auf der Benutzeroberfläche von Eclipse zur Verfügung.
XMLSpy Symbolleisten-Schaltflächen

 

XMLSpy-Perspektive

Eine Perspektive ist in Eclipse eine konfigurierte Ansicht der Benutzeroberfläche mit Funktionalitäten aus verschiedenen Applikationen. Wenn das XMLSpy Plugin für Eclipse in Eclipse integriert wird, wird automatisch eine XMLSpy-Standardperspektive erstellt. Diese Perspektive ist eine Benutzeroberfläche, die die Elemente der Benutzeroberfläche von XMLSpy enthält: Bearbeitungsansichten, Eingabehilfen und andere Seitenleisten.

 

Wenn eine Datei geöffnet wird, deren Dateityp (z.B..xml) mit XMLSpy verknüpft ist, kann diese Datei in der XMLSpy Perspektive bearbeitet werden. Ebenso kann eine Datei eines anderen Dateityps in einer anderen Perspektive von Eclipse geöffnet werden. Zusätzlich dazu können Sie die Perspektive für jeden Dateityp wechseln und so die Datei in einer anderen Umgebung bearbeiten bzw. verarbeiten. Perspektiven haben daher zwei wichtige Vorteile:

 

1.Die Arbeitsumgebung für die aktive Datei kann schnell gewechselt werden und
2.Sie können zwischen Dateien wechseln, ohne eine neue Entwicklungsumgebung öffnen zu müssen (die mit der Datei verknüpfte Umgebung steht in einer Perspektive zur Verfügung).

 

Um mit der XMLSpy Perspektive zu arbeiten, müssen Sie Folgendes tun:

 

Wechseln in die XMLSpy Perspektive.
Festlegen der Einstellungen für die XMLSpy Perspektive.
Anpassung der XMLSpy Perspektive.

 

 

Wechseln in die XMLSpy Perspektive

Wählen Sie in Eclipse den Befehl Window | Open Perspective | Other. Wählen Sie im Dialogfeld, das jetzt angezeigt wird (Abbildung unten), XMLSpy  aus und klicken Sie auf OK.

 

 

inc-EclipseOpenPerspectivesXS

Das leere Fenster bzw. das aktive Dokument hat nun die XMLSpy Perspektive. Auf diese Art kann der Benutzer die Perspektive über das Menü wechseln. Um eine Perspektive von einer anderen Perspektive aus schneller aufrufen zu können, kann die gewünschte Perspektive im Untermenü Open Perspective oberhalb des Menübefehls Other aufgelistet werden; diese Einstellung kann im Anpassungsdialogfeld (siehe weiter unten) vorgenommen werden.

 

Perspektiven können auch gewechselt werden, wenn eine Datei geöffnet oder zur aktiven gemacht wird. Die Perspektive der Applikation, die mit dem Dateityp einer Datei verknüpft ist, wird automatisch geöffnet, wenn diese Datei das erste Mal geöffnet wird. Vor dem Wechseln der Perspektive wird ein Dialogfeld angezeigt, in dem Sie gefragt werden, ob die Standardperspektive automatisch mit diesem Dateityp verknüpft werden soll. Aktivieren Sie die Option Do Not Ask Again, wenn die Perspektive mit dem Dateityp verknüpft werden soll, ohne dass Sie jedes Mal gefragt werden, wenn eine Datei dieses Typs geöffnet wird, und klicken Sie anschließend auf OK.

 

 

Festlegen der Einstellungen für die XMLSpy-Perspektive

Zu den Einstellungen einer Perspektive gehören: (i) eine Einstellung, um die Perspektive automatisch zu ändern, wenn eine Datei eines verknüpften Dateityps geöffnet wird (siehe oben) und (ii) Optionen zum Inkludieren oder Ausblenden einzelner XMLSpy-Symbolleisten. Wählen Sie den Menübefehl Window | Preferences, um das Dialogfeld "Preferences" aufzurufen.

Wählen Sie in der Liste der Perspektiven auf der linken Seite XMLSpy aus und wählen Sie dann die gewünschten Einstellungen aus. Klicken Sie anschließend auf OK.

 

 

Anpassen der XMLSpy-Perspektive

Mit Hilfe der Anpassungsoptionen können Sie festlegen, welche Shortcuts und Befehle in der Perspektive enthalten sein sollen. Um dieses Dialogfeld aufzurufen (in der Abbildung unten sehen Sie das Dialogfeld für die XMLSpy-Perspektive) machen Sie die Perspektive (in diesem Fall die StyleVision-Perspektive) aktiv und wählen Sie den Befehl Window | Customize Perspective aus.

Click to expand/collapse

Auf den Registern "Tool Bar Visibility" und "Menu Visibility" können Sie festlegen, welche Symbolleisten und Menüs angezeigt werden sollen. Auf dem Register "Command Groups Availability" können Sie Befehlsgruppen zu den übergeordneten  Menüs und zur Symbolleiste hinzufügen. Um eine Befehlsgruppe zu aktivieren, klicken Sie auf das entsprechende Kontrollkästchen. Auf dem Register "Shortcuts" des Dialogfelds "Customize Perspective" können Sie die Shortcuts für Untermenüs festlegen. Aktivieren Sie in der Untermenü-Auswahlliste das gewünschte Untermenü. Wählen Sie anschließend eine Shortcut-Kategorie aus und aktivieren Sie die Shortcuts, die in der Perspektive inkludiert werden sollen. Klicken Sie auf OK, um die Anpassung abzuschließen und damit die Änderungen wirksam werden.

 

%APPNAME%>-Menü und -Symbolleiste

Das XMLSpy Menü enthält Befehle, die auch dann relevant sind, wenn ein von XMLSpy erkannter Dokumenttyp derzeit nicht in Eclipse geöffnet ist. In der Standalone-Version von XMLSpy befinden sich einige dieser Befehle im Menü Datei.

 

Die XMLSpy-Symbolleiste enthält die folgenden Schaltflächen (Abbildung unten).

inc-EclipseTBButtonsXS

Von links nach rechts lauten diese: (i) Öffnen der XMLSpy-Hilfe und (ii) Aufrufen der XMLSpy-Befehle (als Alternative zum Aufrufen der Befehle über das XMLSpy-Menü).

 


© 2019 Altova GmbH