Aktivieren Sie bitte JavaScript, um diese Seite anzeigen zu können.

Altova XMLSpy 2020 Professional Edition

Im Fenster "XPath/XQuery" (Abbildungen unten) können Sie XPath- und XQuery-Ausdrücke anhand von XML- oder JSON-Dokumenten erstellen, auswerten und debuggen. (In XPath/XQuery 3.1 wurden Funktionen, die auch JSON-Abfragen ermöglichen, eingeführt):

XPathXQueryWindowVertical

Dieser Abschnitt enthält eine kurze Übersicht über die wichtigsten Funktionen des Fensters "XPath/XQuery". Eine ausführliche Anleitung zum Arbeiten mit dem Fenster "XPath/XQuery" finden Sie im Abschnitt XPath/XQuery-Ausdrücke.

 

Die wichtigsten Funktionen

Über das Fenster "XPath/XQuery" stehen Ihnen die folgenden wichtigen Funktionen zur Verfügung:

 

Auswertungsmodus: Im Auswertungsmodus wird ein XPath- oder XQuery-Ausdruck anhand eines oder mehrerer XML/JSON-Dokumente ausgewertet. Der Ausdruck wird in das Ausdrucksfenster eingegeben und das Ergebnis wird im daneben liegenden Fenster "Ergebnisse" angezeigt. Wenn Sie auf Nodes im Ergebnis klicken, gelangen Sie zu diesem Node im XML- oder JSON-Dokument.

Debug-Modus: Im Debug-Modus können Sie einen XPath/XQuery-Ausdruck während der Anwendung am gerade aktiven XML-Dokument debuggen. Sie können Breakpoints und Tracepoints setzen und sich Schritt für Schritt durch die Auswertung bewegen. Bei jedem Schritt sehen Sie den Inhalt von Variablen und können benutzerdefinierte Überwachungsausdrücke definieren, um zusätzliche Aspekte der Auswertung zu überprüfen.

Ausdruckerstellung: Wenn Sie einen Ausdruck erstellen, stehen Ihnen Eingabehilfen und Popup-Fenster mit Informationen zur Verfügung, die Ihnen bei der Erstellung syntaktisch korrekter Ausdrücke helfen.

Unterstützung für mehrere Sprachen: Sie können zwischen verschiedenen Versionen von XPath 1.0 bis XPath 3.1 und XQuery 3.1 wechseln.

Flexibler Geltungsbereich für Zieldokumente: Der Ausdruck kann am gerade aktiven XML- oder JSON-Dokument oder einer benutzerdefinierten Gruppe von Dokumenten getestet werden.

Automatische Erkennung des Dateityps: Der Dateityp des aktuellen Dokuments (XML oder JSON) wird automatisch erkannt und der korrekte Zieldokument-Modus wird automatisch ausgewählt. Wenn der Geltungsbereich eine Gruppe von Dokumenten umfasst, können Sie den Zieldokumenttyp manuell auswählen.

Ergebnisse enthalten direkte Links zu Dokumenten und Dokument-Nodes: Die Zeilen im Ergebnisfenster enthalten Links zu den jeweiligen Dokumenten oder Dokument-Nodes. Auf diese Art gelangen Sie direkt zu bestimmten Nodes und können die Daten dort überprüfen.

Debugger-Analysefunktionen: Im Debug-Modus wird eine breite Palette von Analyseinformationen angezeigt. Zusätzlich dazu können Sie benutzerdefinierte Ausdrücke definieren, um weitere Aspekte der Auswertung zu überprüfen.

 

Eine ausführliche Beschreibung der Funktionen des Fensters "XPath/XQuery" finden Sie im Abschnitt XPath/XQuery-Ausdrücke.

 

© 2019 Altova GmbH