Bearbeiten von XML in der Textansicht

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Benutzerhandbuch und Referenz > XML >

Bearbeiten von XML in der Textansicht

XMLSpy bietet zusätzlich zu den allgemein verfügbaren Bearbeitungsfunktionen in der Textansicht einige spezielle XML-Textbearbeitungsfunktionen, die unter Textansicht im Abschnitt "Bearbeitungsansichten" beschrieben sind.

 

Ein- und Auskommentieren von Text
Versehen von XML-Zeichen mit Escape und Entfernen von Escape
Einfügen von Dateipfaden
Einfügen von XML-Fragmenten mittels XInclude
Kopieren von XPath und XPointer-Ausdrücken in die Zwischenablage

 

Ein- und Auskommentieren von Text

Text kann in einem XML-Dokument mit Hilfe der Trennzeichen für den Beginn und das Ende eines Kommentars <!-- bzw. --> auskommentiert werden. In XMLSpy können diese Kommentar-Trennzeichen ganz einfach mit dem Befehl Bearbeiten | Ein-/Auskommentieren eingefügt werden.

 

Um einen Textblock auszukommentieren, wählen Sie den Text aus und wählen Sie anschließend entweder im Menü Bearbeiten oder im Kontextmenü den Befehl Ein-/Auskommentieren aus. Der auskommentierte Text wird ausgegraut (siehe Abbildung unten).

commentout

Um die Auskommentierung eines Textblocks rückgängig zu machen, wählen Sie den auskommentierten Block OHNE die Kommentar-Trennzeichen aus und wählen Sie entweder im Menü Bearbeiten oder im Kontextmenü den Befehl Ein-/Auskommentieren aus. Die Kommentar-Trennzeichen werden entfernt und der Text ist nun nicht mehr ausgegraut.

 

Anmerkung zu Leerzeilen

Leere Zeilen in XML-Dokumenten werden beim Wechseln der Ansicht oder beim Speichern des Dokuments gelöscht. Wenn leere Zeilen beibehalten werden sollen, setzen Sie diese innerhalb von Kommentar-Trennzeichen.

 

Versehen von XML-Zeichen mit Escape und Entfernen des Escape

Die fünf XML-Sonderzeichen (siehe Liste unten) können mit den entsprechenden Entity-Referenzen (siehe unten) mit Escape versehen werden, bzw. kann das Escape aufgehoben werden. Markieren Sie dazu den gewünschten Textblock und wählen Sie den Menübefehl XML-Zeichen mit Escape versehen oder Escape für XML-Zeichen aufheben. Je nachdem, welchen Befehl Sie ausgewählt haben, werden die XML-Sonderzeichen in diesem Textblock daraufhin mit Escape versehen oder das Escape wird aufgehoben.

 

<

&lt;

>

&gt;

&

&amp;

'

&apos;

"

&quot;

 

Beispiel:

 

<a></a> kann mit dem Befehl XML-Zeichen mit Escape versehen als &lt;a&gt;&lt;/a&gt; dargestellt werden und

&lt;a&gt;&lt;/a&gt; kann mit dem Befehl Escape für XML-Zeichen aufheben als <a></a> angezeigt werden.

 

Einfügen von Dateipfaden

Mit dem Befehl Bearbeiten | Dateipfad einfügen können Sie zu der gesuchten Datei navigieren und den Dateipfad an der gewünschten Stelle im bearbeiteten XML-Dokument einfügen. Mit diesem Befehl können Sie einen Dateipfad schnell und korrekt eingeben. Nähere Informationen dazu finden Sie unter der Beschreibung zum Befehl.

 

Einfügen von XML-Fragmenten mittels XInclude

Mit dem Befehl Bearbeiten | XInclude einfügen können Sie mittels XInclude den Inhalt eines ganzen XML-Dokuments oder ein Dokumentfragment in das bearbeitete Dokument einfügen. Mit diesem Befehl können Sie ganze XML-Dokumente (über den XInclude-Mechanismus) oder Fragmente von XML-Dokumenten (über einen XPointer-Ausdruck des XInclude-Mechanismus) schnell und einfach einfügen. Nähere Informationen dazu finden Sie unter der Beschreibung zum Befehl.

 

Kopieren von XPath- und XPointer-Ausdrücken in die Zwischenablage

Der XPath- und der XPointer-Ausdruck des ausgewählten Node (die die Position des Node im XML-Dokument ausdrücken) können mit dem Befehl Bearbeiten | XPath kopieren bzw. Bearbeiten | XPointer kopieren in die Zwischenablage eingefügt werden. Auf diese Art erhalten Sie den korrekten XPath- bzw. XPointer-Ausdruck, der einen bestimmten Node als Ziel hat.

 

Angenommen beim ausgewählten Node in der Text- oder Grid-Ansicht handelt es sich um das dritte Office Element eines Dokuments namens Offices. In diesem Fall lautet der kopierte XPath-Ausdruck /Offices/Ofice[3]. Und wenn die Office Elemente kein anderes gleichrangiges Element haben, das  vor dem dritten Office Element steht, so lautet der kopierte XPointer-Ausdruck element(/1/3).

 

Die kopierten Ausdrücke können anschließend an jeder gewünschten Stelle eingefügt werden. So kann z.B. ein XPath-Ausdruck in ein XSLT-Stylesheet und ein XPointer-Ausdruck in das href Attribut eines xinclude Elements eingefügt werden.

 

Eine nähere Beschreibung zu den Befehlen finden Sie in den entsprechenden Abschnitten zu diesen Befehlen im Abschnitt "Menübefehle".

 


© 2019 Altova GmbH