X- und Y-Achse

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Benutzerhandbuch und Referenz > XBRL > XBRL-Tabellendefinitionseditor > Tabellenstruktur >

X- und Y-Achse

Die X- und Y-Achse legen die Spalten bzw. Zeilen einer Tabelle fest. Für jede Achse sind eine oder mehrere hierarchische Aufschlüsselungen definiert (siehe Abbildung unten). Die Aufschlüsselung(en), die einer einzigen Achse entsprechen, werden zu einer einzigen "effektiven" Aufschlüsselung aufgelöst. Wenn für eine Achse nur eine Aufschlüsselung vorhanden ist, so bildet diese Aufschlüsselung die effektive Aufschlüsselung. Eine Beschreibung der Auflösungsmethode für eine Achse mit mehreren Aufschlüsselungen finden Sie weiter unten unter Projektionen für mehrere Aufschlüsselungen.

Click to expand/collapse

Beachten Sie die folgenden Eigenschaften und Bearbeitungsfunktionen im Zusammenhang mit Achsen:

 

In Tabellendefinitionen entspricht die X-Achse den Spalten der generierten Tabelle, während die Y-Achse den Tabellenzeilen entspricht (siehe Abbildung der Tabellenlayoutvorschau unten).
Jede Achse kann eine oder mehrere Aufschlüsselungen haben (siehe Projektionen für mehrere Aufschlüsselungen unten).
Jede Zelle in der generierten Tabelle hat einen orange-gelben Hintergrund. In der Tabellendefinition entspricht eine Zelle einem Definition Node in einer Aufschlüsselung der Achse.
Wenn eine Zelle ausgewählt wird, wird auch der dazugehörige Definition Node ausgewählt und umgekehrt. Die Hintergrundfarbe von Zellen ausgewählter Komponenten ist lila.
Wenn eine Komponente ausgewählt ist, werden ihre Eigenschaften in der Eingabehilfe "Details" angezeigt und können dort bearbeitet werden (siehe Abbildung oben).
Datenzellen haben keine Hintergrundfarbe. Sie sind immer leer, da die Taxonomie selbst keine Facts enthält.
Zellen-Constraints werden (über Tag-Selektoren, falls vorhanden) anhand der Achsen berechnet und auf dem Register "Constraints" der Eingabehilfe 'Details" angezeigt. Siehe Abbildung im Abschnitt Z-Achse.

 

 

Projektionen für mehrere Aufschlüsselungen

Mit einer einzigen Tabellenachse können mehrere unabhängige Aufschlüsselungen verknüpft sein. Der Mechanismus, wie mehrere Aufschlüsselungen zu einer einzigen "effektiven" Aufschlüsselung kombiniert werden, wird als Projektion bezeichnet. Die relative Vorrangigkeit mehrerer Aufschlüsselungen für eine einzige Achse wird durch das @order Attribut der einzelnen Aufschlüsselungen definiert. Die Aufschlüsselungen werden in Form von Baumstrukturen dargestellt. Für jedes Blatt der ersten Aufschlüsselung wird die gesamte zweite Aufschlüsselung angehängt. Dies setzt sich rekursiv weiter fort.

 

So sind z.B. in der Abbildung unten zwei Aufschlüsselungen für die X-Achse vorhanden: dimension D ist in der Vorrangigkeit höher gereiht als dimension E. Dadurch wird für jedes Blatt von dimension D (d1 und d2) die gesamte Baumstruktur von dimension E angehängt. Da die X-Achse Spalten generiert, bilden diese Aufschlüsselungen eine Projektion für die Spaltenstruktur der Tabelle. In der Abbildung unten sehen Sie dazu die Tabellenlayoutvorschau.

XBRLTableProjections

 

 


© 2019 Altova GmbH