XBRL Formula Editor

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Benutzerhandbuch und Referenz > XBRL >

XBRL Formula Editor

Die XBRL Formula-, Variable- und Filter-Spezifikation stellt eine Syntax zur Verfügung, mit der Regeln zum Ableiten neuer Fact-Werte anhand der Daten in XBRL-Geschäftsberichten ausgedrückt werden können. Die allgemeinen Label- und Reference-Spezifikationen unterstützen die Bezeichnung aller Arten verschiedener XBRL-Konstrukte. Im Zusammenhang mit XBRL Formula kann mit Hilfe dieser Bezeichnungen und Referenzierungen manuell verfasste Dokumentation mit Formeln, ihren Variablen und den Filtern verknüpft werden, die festlegen, welche Facts in einem XBRL-Geschäftsbericht durch eine Variable für die Verwendung in der Auswertung einer Formula ausgewählt werden. Die Validierungsspezifikation und die drei Assertion-Spezifikationen definieren eine Syntax zum Ausdrücken von Regeln zum erwarteten Inhalt von Geschäftsberichten. Diese werden in Form von Variablen, Variablengruppen und Formeln ausgedrückt. Im Arbeitsentwurf von XBRL Formula Overview 1.0 finden Sie eine Einführung in die Syntax und Semantik von XBRL Formula.

 

Der XBRL Formula Editor von XMLSpy wurde im Rahmen des XBRL-Taxonomie-Editors der Applikation implementiert. Er steht in der XBRL-Ansicht auf dem Register "Formula" zur Verfügung (siehe Abbildung unten).

XBRLFormulaEditorOView

Das Register "Formula" wird zusammen mit den Eingabehilfen "Übersicht" und "Details" verwendet und dient zum Erstellen und Bearbeiten von Formeln. In der Eingabehilfe "Übersicht" wird die Standard-Linkbase für XBRL Formulas festgelegt (die Datei, in der die Formeln standardmäßig gespeichert werden), während in der Eingabehilfe "Details" die Eigenschaften und der Inhalt der Formula-Komponenten bearbeitet werden können. (Diese Bearbeitung kann allerdings auch direkt auf dem Register "Formula" durchgeführt werden).

 


© 2019 Altova GmbH