Formatieren in der Textansicht

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Benutzerhandbuch und Referenz > Bearbeitungsansichten > Textansicht >

Formatieren in der Textansicht

Die Textansicht bietet eine Reihe von Textformatierungsoptionen. Diese sind unten aufgelistet.

 

Schriftarten

Die Schriftart, Schriftgröße, der Schriftgrad und der Texthintergrund können für die folgenden Dokumentgruppen separat angepasst werden: (i) allgemeine XML-Dokumente (einschließlich HTML-Dokumente); (ii) XQuery-Dokumente; und (iii) CSS-Dokumente.

 

Für einzelne Textelemente in einem Dokument, die eine unterschiedliche Semantik haben, können unterschiedliche Textfarben verwendet werden. So können Sie z.B. unterschiedliche Farben für Elementnamen und Attributnamen und den Inhalt von Elemente verwenden. Wenn Sie unterschiedliche Farben für unterschiedliche Textelemente verwenden, ist die Syntaxfärbungsfunktion aktiviert. Textschriftarten werden im Dialogfeld "Optionen" im Abschnitt "Schriftarten" angepasst. Eine Beschreibung dazu finden Sie in dieser Dokumentation im Abschnitt Menübefehle | Optionen | Textschriftarten.

 

Einrückung

Wohlgeformte Dokumente können mit Pretty-Print dargestellt werden. D.h. das Dokument wird so formatiert, dass die hierarchische Struktur des Dokuments mit Hilfe neuer Zeilen und Einrückungen dargestellt wird (siehe Screenshot unten

TextViewIndentation

Um das Dokument auf diese Art anzuzeigen, gehen Sie folgendermaßen vor:

 

1.Aktivieren Sie im Dialogfeld "Optionen" im Abschnitt "Ansicht" für Pretty-Print die Option "Einrückung verwenden". Dadurch werden bei Pretty-Print Einrückungen im Dokument vorgenommen, um die hierarchische Struktur darzustellen. Jede untergeordnete Ebene wird mit einer weiteren Einrückung gekennzeichnet. Wenn die Option "Einrückung verwenden" nicht aktiviert ist, beginnt jede Zeile im Dokument mit der Einrückung Null.
2.Wählen Sie im Dialogfeld "Einstellungen für Textansicht" (Ansicht | Einstellungen für Textansicht; Abbildung unten) entweder die Option "Tabulatoren einfügen" oder "Leerzeichen einfügen". Damit legen Sie fest, ob für die Einrückung bei Pretty-Print Tabulatoren oder Leerzeichen verwendet werden. Wenn Leerzeichen definiert werden, wird jede weitere untergeordnete Ebene mit einer zusätzlichen Anzahl an Leerzeichen eingerückt. Diese Anzahl wird im Dialogfeld "Einstellungen für Textansicht" unter Tabulatorgröße definiert.

TextViewSettingsDlg

3.Wählen Sie den Befehl Bearbeiten | Pretty-Print aus oder klicken Sie in der Symbolleiste auf die Schaltfläche Pretty Print. Daraufhin wird der Dokumenttext, je nachdem, was im Dialogfeld "Optionen" im Abschnitt "Ansicht" ausgewählt wurde (i) mit oder ohne Einrückungen angezeigt; (ii) wenn im Dialogfeld "Optionen" im Abschnitt "Ansicht" "Einrückungen" ausgewählt sind, dann werden die Einrückungen durch die Einstellungen im Dialogfeld "Einstellungen für Textansicht" im Bereich "Tabulatoren" definiert. Unnötige vorangestellte oder angehängte Leerzeichen werden entfernt, wenn Sie "Pretty-Print" auswählen.

 

Anmerkung: Pretty-Print wird auch im Hintergrund angewendet, wenn Sie das Dokument speichern oder die Ansicht wechseln. Wenn das Dokument nicht wohlgeformt ist, erhalten Sie eine entsprechende Fehlermeldung. Korrigieren Sie den Fehler und führen Sie dann Pretty-Print aus. Der Abstand der Einrückung wird durch die Einrücklinien gekennzeichnet. Dabei handelt es sich um gepunktete vertikale Linien (siehe Abbildung am Anfang dieses Abschnitts), die im Dialogfeld "Einstellungen für Textansicht" im Bereich "Visuelle Hilfe" über  das Kontrollkästchen "Einrücklinien" (siehe Abbildung oben) ein- und ausgeblendet werden können.

 

Verwendung von Tabulatoren und Leerzeichen zum Formatieren

Sie können Text, v.a. Nicht-XML-Dokumente, für die die Pretty-Print-Option nicht zur Verfügung steht, mit Hilfe von Tabulatorzeichen und Leerzeichen formatieren. Bei Drücken der Eingabetaste bzw. von Umschalt + Eingabe springt der Cursor an die Stelle in der nächsten Zeile, an der die vorige Zeile begonnen hat.

 

Zeilenumbruch

Textzeilen, die über die Fensterbreite hinausgehen, können umbrochen werden. Aktivieren Sie dazu den Befehl Ansicht | Zeilenumbruch. Die entsprechende Schaltfläche dazu befindet sich in der Symbolleiste "Text".

 


© 2019 Altova GmbH