Dokumentationsoptionen

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Benutzerhandbuch und Referenz > Menübefehle > Menü "XBRL" > Dokumentation generieren >

Dokumentationsoptionen

Mit dem Befehl XBRL | Dokumentation generieren wird das Dialogfeld Schema-Dokumentation geöffnet (siehe Abbildung unten), in dem Sie die Optionen für die Dokumentation auswählen können.

 

Im Bereich "Dokumentationserstellung" des Dialogfelds können Sie wählen, ob Sie für die generierte Dokumentation das festgelegte XMLSpy-Design oder ein in einem StyleVision SPS erstelltes angepasstes Design verwenden möchten. Wählen Sie die gewünschte Option. Beachten Sie, dass PDF-Ausgabe nur für mit einem StyleVision SPS erstellte Dokumentation und nicht für mit einem festgelegten Design generierte Dokumentation zur Verfügung steht. Wie Sie mit einem benutzerdefinierten Design arbeiten, wird im Abschnitt "Benutzerdefiniertes Design" beschrieben.

 

Anmerkung:Um ein SPS zum Generieren von Schema-Dokumentation zu verwenden muss StyleVision auf Ihrem Computer installiert sein.

XBRLDocGen

 

Bei Aufruf des Befehls Dokumentation generieren wird das Dialogfeld XBRL-Taxonomiedokumentation geöffnet:

 

Das gewünschte Format wird im Bereich "Ausgabeformat" definiert: entweder HTML, Microsoft Word, RTF oder PDF. (Das Ausgabeformat PDF steht nur zur Verfügung wenn Sie ein StyleVision SPS zur Generierung der Dokumentation verwenden.) Wenn Sie auf OK klicken, werden Sie aufgefordert, den Namen der Ausgabedatei und den Ausgabepfad dafür anzugeben.
Microsoft Word-Dokumente werden mit der Dateierweiterung .doc erstellt, wenn sie mit Hilfe eines festgelegten Designs generiert werden, und mit der Dateierweiterung .docx, wenn sie mit Hilfe eines StyleVision SPS generiert werden.
Für die HTML-Ausgabe können die CSS-Stildefinitionen entweder in einer separaten CSS-Datei gespeichert oder in der HTML-Datei (im Element <head> ) eingebettet werden. Wenn eine separate CSS-Datei erstellt wird, erhält sie denselben Namen wie die HTML-Datei, jedoch mit der Erweiterung .css. Aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen CSS in HTML einbetten um die gewünschte Option festzulegen.
Die Option "Diagramme einbetten" ist für die Ausgabeoptionen MS Word, RTF und PDF aktiv. Wenn diese Option aktiviert ist, werden Diagramme entweder im PNG- oder im EMF-Format in die Ergebnisdatei eingebettet. Andernfalls werden die Diagramme als PNG- oder EMF-Dateien generiert und in der Ergebnisdatei über Objektlinks angezeigt.
Wenn es sich bei der Ausgabedatei um eine HTML-Datei handelt, werden alle Diagramme als dokumentexterne PNG-Dateien generiert. Wenn das Kontrollkästchen Ordner für Diagramme erstellen aktiviert ist, wird im selben Ordner wie die HTML-Datei ein Ordner erstellt, in dem die PNG-Dateien gespeichert werden. Dieser Ordner erhält einen Namen im Format HTMLDateiname_diagramme. Wenn das Kontrollkästchen Ordner für Diagramme erstellen deaktiviert ist, werden die PNG-Dateien im selben Ordner wie die HTML-Datei gespeichert.
Im Bereich Inkludieren können Sie auswählen, welche Datenelemente in der Dokumentation inkludiert werden sollen. Bei Auswahl der Option "Übersicht" werden alle Komponenten nach Komponententyp geordnet am Anfang der Datei aufgelistet. Über die Schaltflächen Alle aktivieren und Alle deaktivieren können Sie alle Optionen im Bereich einfach aktivieren bzw. deaktivieren.
Im Bereich Details werden die Einzelheiten aufgelistet, die für die einzelnen Komponenten inkludiert werden können. Wählen Sie die gewünschten Informationen aus. Über die Schaltflächen Alle aktivieren und Alle deaktivieren können Sie alle Optionen im Bereich einfach aktivieren bzw. deaktivieren. Das Kontrollkästchen Messages ist nur aktiviert, wenn im Inkludieren-Bereich die Option Generic Linkroles aktiviert ist. Alle anderen Kontrollkästchen sind aktiviert, wenn im Inkludieren-Bereich Globale Elemente oder Generic Linkroles aktiviert ist.
Die Option "Ergebnisdatei nach der Generierung anzeigen" ist für alle Ausgabeoptionen aktiv. Wenn diese Option aktiviert ist, wird die erzeugte Datei in der Browser-Ansicht (HTML-Ausgabe), MS Word (MS Word Ausgabe) und den Standardapplikationen für .rtf-Dateien (RTF-Ausgabe) und .pdf-Dateien (PDF-Ausgabe) angezeigt. Sie können auch auswählen, ob die Links im Ausgabedokument absolut oder relativ sein sollen.
Im Bereich "Optionen" können Sie auswählen, ob (i) Elementnamen nur mit einem Präfix (kurzer qualifizierter Name) oder in erweiterter Form (mit dem gesamten Namespace) angezeigt werden sollen; und (ii) ob auch importierte Elemente angezeigt werden sollen.

 

Parameterwerte

Wenn das StyleVision SPS einen oder mehrere Parameterdefinitionen enthält, wird beim Klicken auf OK ein Dialogfeld aufgerufen, in dem alle Parameter aufgelistet werden, die im SPS definiert sind. Sie können in diesem Dialogfeld Parameterwerte eingeben um die Standardwerte zu überschreiben, die im SPS zugeordnet worden sind.

 


© 2019 Altova GmbH