Aktivieren Sie bitte JavaScript, um diese Seite anzeigen zu können.

Altova XMLSpy 2020 Enterprise Edition

XMLSpy unterstützt Microsoft SQL Server 2000 Schema Extensions zur Verwendung mit Microsoft SQL Server. Durch Verwendung dieser Extensions können Sie definieren und konfigurieren, wie Microsoft SQL Server Ihre XML-Dokumente intern speichert. Diese XML-Dokumente können dann über SQL-Abfragen und Legacy Tools aufgerufen werden. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Microsoft Website.

 

Bei Auswahl dieser Menüoption geschieht Folgendes:

 

 

Der SQL Server Namespace wird am schema Element deklariert: xmlns:sql="urn:schemas-microsoft-com:mapping-schema".

In der Eingabehilfe "Details" wird ein Register "SQL Server" angelegt, über das Sie Attribute zu Schema-Elementen wie xsd:element hinzufügen können.

ref_p180b

 

Wenn SQL Server Extensions für eine Schema-Komponente definiert werden können, steht das Register "SQL Server" in der Eingabelhilfe "Details" zur Verfügung, wenn die Komponente ausgewählt ist. Verwenden Sie die Eingabehilfe genau wie in XMLSpy.

 

Bitte beachten Sie: Sie können diesen Menübefehl aktivieren oder deaktivieren, d.h. Sie können Extensions ein- oder ausschalten. Bei aktivierten SQL Server Extensions wird links neben dem Befehl ein Häkchen angezeigt. Bei Deaktivierung von SQL Server Extensions (durch Klicken auf den aktivierten Befehl) werden die SQL Server Namespace Deklaration und alle SQL Extensions in der Datei gelöscht. Sie werden durch eine Meldung darauf hingewiesen, dass diese Informationen unwiderruflich gelöscht werden!

 

 

© 2019 Altova GmbH