XML-Schema von DB-Struktur erzeugen

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Benutzerhandbuch und Referenz > Menübefehle > Menü "Konvertieren" >

XML-Schema von DB-Struktur erzeugen

ic_conv_create_schema_from_db

Mit Hilfe des Befehls XML-Schema von DB-Struktur erzeugen können Sie anhand der Struktur einer Datenbank ein XML-Schema erzeugen. Es werden die verschiedensten Datenbanktypen unterstützt. Die Erstellung des XML-Schemas erfolgt in zwei Schritten:

 

1.Aufbau einer Verbindung zur Datenbank
2.Auswahl der Optionen für die Datenbankdaten und Angabe des XML-Schemas

 

Um ein XML-Schema anhand einer DB-Struktur zu erzeugen, gehen Sie folgendermaßen vor:

 

1.Wenn Sie auf den Befehl XML-Schema von DB-Struktur erzeugen klicken, wird der Datenbankverbindungsassistent aufgerufen.
2.Stellen Sie in diesem Dialogfeld eine Verbindung zur Datenbank her. Eine Anleitung dazu finden Sie im Abschnitt Herstellen einer Verbindung zu einer Datenbank.
3.Nachdem Sie die Verbindung hergestellt haben, wird das Dialogfeld "XML-Schema von DB-Struktur erzeugen" (Abbildung unten) geöffnet, in dem Register und Fenster angezeigt werden, über die Sie die gewünschte Datenbankstruktur auswählen können. Diese Optionen sind weiter unten beschrieben. Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Importieren, um die Datenbankdaten zu importieren.

URefConvert_ImportDB2Schema

 

Register "Auswahl"

Auf dem Register "Auswahl" (Abbildung oben) wird die Datenquelle im Bereich "Datenbankquelle" aufgelistet. Im Bereich "Quelle" (Abbildung unten) werden entweder die Tabellen der Datenbank angezeigt oder Sie sehen eine editierbare SQL-Anweisung zur Auswahl der gewünschten Tabellen.

URefConvert_ImportDB2XSDSelection

In der Tabellenansicht können Sie die Tabellen in der Datenbank auswählen, die Sie importieren möchten. Aktivieren Sie dazu das Kästchen neben der jeweiligen Tabelle (Abbildung oben). Der Inhalt der Tabelle kann dann im Vorschaufenster angezeigt werden. Die Tabellenauswahl kann im Vorschaubereich noch weiter gefiltert werden (siehe unten). Sie können die Anzeige im Bereich "Quelle" wie im Abschnitt Datenbankdaten importieren beschrieben, konfigurieren.

 

Register "Optionen"

Auf dem Register "Optionen" (Abbildung unten) können Sie das Schemaformat, seinen Extension-Typ und die im Schema zu generierenden Datenbank-Constraints definieren und festlegen, ob Spalten als Elemente oder Attribute importiert werden sollen.

URefConvert_ImportDB2XSDOptions

Schema-Format: Sie können zwischen einem flachen Format (SQL/XML-Standard) und einem hierarchischen Schemaformat auswählen

Das flache Schema-Modell basiert auf der ISO-ANSI SQL/XML Spezifikation INCITS/ISO/IEC 9075-14-2008. Darin wird definiert, wie Datenbanken auf XML gemappt werden. Beziehungen werden im Schema mittels Identity Constraints definiert und es gibt keine Referenzen auf Elemente. Daher hat das Schema eine flache Struktur, die einer Baumstrukturansicht der Datenbank ähnelt. Die Spezifikation kann im ANSI Store erworben werden. Nähere Informationen zum SQL/XML Working Draft finden Sie unter: www.iso.org.
Im hierarchischen Schema-Modell werden die Tabellenabhängigkeiten visuell in Form einer Baumstrukturansicht dargestellt, in der abhängige Tabellen im Content Model als eingerückte Child-Elemente angezeigt werden. Die Tabellenabhängigkeiten werden auch auf dem Register "Identity Constraints" angezeigt.

Die Tabellen werden im Schema als globale Elemente aufgelistet und die Spalten sind die Elemente oder Attribute dieser globalen Elemente. (Der Benutzer entscheidet, ob die Spalten als Elemente oder Attribute gemappt werden sollen). Beziehungen werden auf hierarchische Art erstellt, sodass ein Sekundärschlüssel in einer Tabelle eine Referenz zu dem globalen Element ist, das für die Tabelle steht.

 

Schema-Extension-Typ: Schema-Extension-Informationen sind zusätzliche Informationen, die aus einer Datenbank ausgelesen werden und die anschließend  in Form von Annotationsdaten oder Attributen in das Schema eingebettet werden. Beim Generieren von Schemas gibt es vier Extension-Typ-Optionen: (i) Keine Extension-Informationen; (ii) SQL/XML Extensions; (iii) MS SQL Server Extensions; and (iv) Oracle Extensions. Die folgenden Optionen stehen zur Verfügung:

 

Kein: Aus der Datenbank werden keine zusätzlichen Informationen bereitgestellt.
SQL XML: SQL/XML Extensions werden nur eingefügt, wenn Schemas im flachen Format generiert werden. Die Extension-Informationen werden in Form von Annotationen gespeichert und in der SQL/XML Spezifikation (INCITS/ISO/IEC 9075-14-2008) beschrieben.
MS SQL Server: Bei Auswahl von Microsoft SQL Server werden SQL Server Extensions generiert. Nähere Informationen dazu finden Sie unter SQL Server Books Online und den MSDN-Informationen zu mit Annotationen versehenen XSD-Schemas. Im Schema wird die folgende Gruppe von annotationsbezogenen Elementen generiert: sql:relation, sql:field, sql:datatype, sql:mapped.
Oracle: Beim Arbeiten mit Oracle-Datenbanken werden standardmäßig Oracle-Extensions ausgewählt. Zusätzliche Datenbankinformationen werden als Attribute gespeichert. Ausführliche Informationen dazu finden Sie in der Online-Dokumentation von Oracle. Die folgende Attribut-Untergruppe wird derzeit generiert: SQLName, SQLType, SQLSchema.

 

Anmerkung:SQL Server und Oracle Extensions können zwar für die jeweilige Datenbank generiert werden, unterliegen aber keinen Einschränkungen. Dies erweist sich v.a. beim Arbeiten mit einer dritten Datenbank als nützlich, wenn Sie ein Schema generieren möchten, das später mit SQL Server oder Oracle verwendet werden soll.

 

Vorschaubereich

Im Vorschaubereich (Abbildung unten) wird die Struktur der derzeit auf dem Register "Auswahl" ausgewählten Tabelle angezeigt. Wenn auf dem Register "Auswahl" eine neue Tabelle ausgewählt wird, klicken Sie im Vorschaubereich auf die Schaltfläche "Neu laden", um die Vorschau zu aktualisieren.

URefConvert_ImportDBDataPreview

Sie können festlegen, ob ein Feld als Element oder Attribut oder gar nicht importiert werden soll. Klicken Sie dazu auf das Symbol links vom Spaltennamen. Klicken Sie darauf, um der Reihe nach die Optionen "Element", "Attribut" und "Ignorieren" zu aktivieren. In der Abbildung oben wurde das Feld city für den Import als Element und das Feld street als Attribut definiert.

 

Datentyp-Konvertierungen

Informationen zu Konvertierung von Datenbank-Datentypen in XML-Schema-Datentypen finden Sie in den Anhängen.

 


© 2019 Altova GmbH