Nachrichten

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  UML-Diagramme > Verhaltensdiagramme > Sequenzdiagramm > Einfügen von Sequenzdiagrammelementen >

Nachrichten

Nachrichten werden von sendenden an empfangende Lebenslinien gesendet und in Form beschrifteter Pfeile angezeigt. Nachrichten können eine Sequenznummer und verschiedene andere optionale Attribute aufweisen: argument list usw. Nachrichten werden von oben nach unten angezeigt, d.h. die vertikale Linie stellt den zeitlichen Ablauf im Sequenzdiagramm dar.

 

Ein Aufruf ist eine synchrone oder asynchrone Kommunikation, die eine Operation aufruft, über die die Kontrolle zum sendenden Objekt zurückkehren kann. Ein Aufrufpfeil zeigt zum Anfang der Aktivierung, die der Aufruf initiiert.
Rekursionen oder Aufrufe einer anderen Operation desselben Objekts werden durch Übereinanderstapeln von Aktivierungskästchen angezeigt (Ausführungsspezifikationen).

 

So fügen Sie eine Nachricht ein:

1.Klicken Sie in der Sequenzdiagramm-Symbolleiste auf das jeweilige Nachrichtensymbol.
2.Klicken Sie auf die Lebenslinie oder das Aktivierungskästchen des Sender-Objekts.
3.Ziehen Sie die Nachrichtenlinie auf die Lebenslinie oder das Aktivierungskästchen des Empfängerobjekts. Objektlebenslinien erscheinen markiert, wenn Sie die Nachricht dorthin ziehen können.

 

Die Richtung, in die Sie die Pfeile ziehen, bestimmt die Richtung der Nachricht. Antwortnachrichten können in jede der beiden Richtungen weisen.

 

Ein oder mehrere Aktivierungskästchen wird bzw. werden automatisch auf den Sender-/Empfänger-Objekten erstellt oder in der Größe angepasst. Sie können deren Größe auch manuell durch Ziehen der entsprechenden Ziehpunkte anpassen.

 

Abhängig davon, welche Einstellungen Sie für die Nummerierung der Nachrichten aktiviert haben, wird die Nummerierungsreihenfolge aktualisiert.

 

Wenn Sie auf ein Nachrichtensymbol klicken und dabei die Strg-Taste gedrückt halten, können Sie mehrere Nachrichten einfügen. Ziehen Sie dazu einfach mehrere Nachrichten in das Diagrammfenster.

 

So löschen Sie eine Nachricht:

1.Klicken Sie auf die jeweilige Nachricht, um sie auszuwählen.
2.Drücken Sie die Entf-Taste, um die Nachricht aus dem Modell zu löschen oder rechtsklicken Sie auf die Nachricht und wählen Sie den Befehl "Aus Diagramm löschen".

Die Nummerierung der Nachrichten und die Aktivierungskästchen der verbleibenden Objekte werden aktualisiert.

 

"Gehe zu-Operation" für Call-Nachrichten

Die durch Call-Nachrichten referenzierten Operationen werden in Sequenz- und Kommunikationsdiagrammen verwendet.

1.Rechtsklicken Sie auf eine Call-Nachricht und wählen Sie den Option "Gehe zu Operation".

 

goto-op

 

Die Anzeige ändert sich und die die Verbindungsoperation wird auf dem Register "Modell-Struktur" angezeigt.

 

goto-op2

 

Anmerkung:

Statische Operationsnamen werden in Sequenzdiagrammen unterstrichen angezeigt.

 

static-op

 

So positionieren Sie zusammengehörige Nachrichten:

1.Klicken Sie auf die entsprechende Nachricht und ziehen Sie sie in vertikaler Richtung, um sie neu zu positionieren. Standardmäßig werden beim Neupositionieren einer Nachricht alle mit der aktiven in Zusammenhang stehenden Nachrichten mitverschoben.

 

Mit Strg + Klick können Sie mehrere Nachrichten auswählen.

 

So positionieren Sie Nachrichten einzeln:

1.Klicken Sie auf das Symbol "Verschieben zusammengehöriger Nachrichten ein/aus" ic-togg-dept-msg-movt, um diese Funktion zu deaktivieren.
2.Klicken Sie auf die gewünschte Nachricht und ziehen Sie sie, um sie zu verschieben.

Nur die ausgewählte Nachricht wird beim Ziehen verschoben. Sie können die Nachricht an einer beliebigen Stelle auf der vertikalen Achse zwischen den Objektlebenslinien positionieren.

 

So erstellen Sie automatisch Antwortnachrichten:

1.Klicken Sie auf die Schaltfläche "Automatische Erstellung von Antworten auf Nachrichten (Call) ein/aus" ic-togg-replymsg.
2.Erstellen Sie eine neue Nachricht zwischen den beiden Lebenslinien. Daraufhin wird automatisch eine Antwortnachricht eingefügt.

 

Nachrichtennummerierung

UModel unterstützt verschiedene Methoden der Nachrichtennummerierung: hierarchisch, einfach und keine.

 

Keine ic-no-msg entfernt alle Nachrichtennummern.
Einfach ic-simple-msg nummeriert alle Nachrichten von oben nach unten, also in der Reihenfolge, in der sie auf der Zeitachse vorkommen, durch.
Hierarchisch ic-nested-msg verwendet eine Dezimaldarstellung, sodass die hierarchische Struktur der Nachrichten im Diagramm deutlich wird. Die Hierarchie wird in Form einer durch Punkte getrennten Nummerierung, gefolgt von einem Doppelpunkt und dem Namen der Nachricht dargestellt.

 

mess-number

 

So wählen Sie die Art der Nachrichtennummerierung aus:

Es gibt zwei Methoden, um das Nummerierungssystem auszuwählen:

Klicken Sie auf das jeweilige Symbol in der Symbolleiste.
Wählen Sie das Nummerierungssystem über das Register "Stile" aus.

 

Um das Nummerierungssystem über das Register "Stile" auszuwählen:

1.Klicken Sie auf das Register "Stile" und scrollen Sie hinunter zum Feld Nachrichtennummern.
2.Klicken Sie auf das Auswahllistenfeld und wählen Sie die gewünschte Nummerierungsoption aus.

Die gewählte Nummerierungsoption wird sofort im Sequenzdiagramm angezeigt.

 

Anmerkung:

Bei Vorhandensein nicht eindeutiger Spuren werden mit dem gewählten Nummerierungssystem nicht immer alle Nachrichten richtig nummeriert. Fügen Sie in diesem Fall Antwortnachrichten hinzu, um Unklarheiten zu beseitigen.

 

Antwortnachrichten

Zum Erstellen von Antwortnachrichten stehen Nachrichtenantwortsymbole zur Verfügung. Diese werden als strichlierte Pfeile dargestellt.

 

mess-response

 

Im Allgemeinen geht es außerdem aus dem unteren Bereich der Aktivierungskästchen - falls diese aktiviert sind - hervor, ob Antwortnachrichten erwartet werden. Wenn Aktivierungskästchen deaktiviert wurden (Register "Stile" | Show Execution Specifics=false), sollten aus Gründen der Übersichtlichkeit Pfeile verwendet werden.

 

Wenn Sie die Schaltfläche "Automatische Erstellung von Antworten auf Nachrichten (Call) ein/aus" ic-togg-replymsg aktivieren, wird automatisch eine syntaktisch korrekte Antwortnachricht erstellt, wenn Sie eine Call-Nachricht zwischen Lebenslinien/Aktivierungskästen erstellen.

 

Erstellen von Objekten mit Hilfe von Nachrichten

1.Nachrichten können neue Objekte erstellen. Dies erfolgt über das Symbol "Nachricht (Erstellung) ic-msg-create.
2.Ziehen Sie den Nachrichtenpfeil zur Lebenslinie eines bestehenden Objekts, um das Objekt zu erstellen. Diese Nachrichtenart endet in der Mitte eines Objektrechtecks und positioniert das Objektkästchen oft in vertikaler Richtung neu.

 

 message-create

 

Senden von Nachrichten an bestimmte Klassenmethoden/-operationen in Sequenzdiagrammen

Nachdem Sie eine Klasse aus der Modellstruktur in ein Sequenzdiagramm eingefügt haben, können Sie anschließend mit Hilfe der UModel Syntaxhilfe und der Autokomplettierungsfunktionen eine Nachricht von einer Lebenslinie zu einer bestimmten Methode der Empfängerklasse (Lebenslinie) erstellen.

 

1.Erstellen Sie eine Nachricht zwischen zwei Lebenslinien, wobei es sich beim Empfängerobjekt um eine Klassenlebenslinie (Bank) handeln muss.Nachdem Sie den Nachrichtenpfeil gezogen haben, erscheint der Name der Nachricht automatisch markiert.
2.Geben Sie über die Tastatur ein Zeichen ein, z.B. "b". Es erscheint ein Popup-Fenster mit einer Liste der verfügbaren Klassenmethoden.

 

message-method-popup1

 

3.Wählen Sie eine Operation aus der Liste aus, z.B. collectAccountinfos und drücken Sie die Eingabetaste.
4.Drücken Sie die Leertaste und anschließend die Eingabetaste, um das automatisch vorgegebene Klammerzeichen auszuwählen.

Es erscheint ein Syntaxhilfefenster, über das Sie den Parameter korrekt eingeben können.

 

message-method-param1

 

Erstellen von Operationen in referenzierten Klassen

Wenn Sie die Schaltfläche "Automatische Erstellung von Operationen in der Zielkomponente durch Eingabe von Operationsnamen ein-/ausschalten" ic-create-op-inTarg aktivieren, wird die entsprechende Operation in der referenzierten Klasse automatisch erstellt, wenn Sie eine Transition erstellen und einen Namen myOperation() eingeben.

 

Anmerkung: Operationen können nur dann automatisch erstellt werden, wenn sich der Zustandsautomat innerhalb einer Klasse oder Schnittstelle befindet.

 

Nachrichtensymbole

ic-msg-call Nachricht (Aufruf)

ic-msg-reply Nachricht (Antwort)

ic-msg-create Nachricht (Erstellung)

ic-msg-destruct Nachricht (Löschung)

ic-msg-asyn-call Asynchrone Nachricht (Aufruf)

ic-msg-asyn-reply Asynchrone Nachricht (Antwort)

ic-msg-asyn-destruct Asynchrone Nachricht (Löschung)

ic-togg-dept-msg-movt Verschieben zusammengehöriger Nachrichten ein/aus

ic-togg-replymsg Automatische Erstellung von Antworten auf Nachrichten (Call) ein/aus

ic-create-op-inTarg Automatische Erstellung von Operationen in der Zielkomponente durch Eingabe von Operationsnamen ein-/ausschalten


© 2019 Altova GmbH