Choreographiediagramm

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  UML-Diagramme > Zusätzliche Diagramme > Business Process Modeling Notation 1.0 / 2.0 >

Choreographiediagramm

In Choreographiediagrammen wird definiert, wie Prozessbeteiligte ihre Interaktionen koordinieren. Man könnte Choreographiediagramme auch als einen geschäftlichen Vertrag zwischen Prozessbeteiligten sehen, dessen Schwerpunkt auf dem Austausch von Informationen (Nachrichten) zwischen den Beteiligten liegt.

 

Geschäftliche Verträge treten oft in folgender Form auf: Eine Bestellung wird an den Lieferanten gesendet, der Lieferant bestätigt den Eingang der Bestellung und schließlich wird die Bestellung ausgeführt. In Choreograpien werden Aktivitäten auch nach Sequenzflüssen geordnet.

 

Aktivitäten bestehen aus einer oder mehreren Interaktionen zwischen den verschiedenen Beteiligten. Interaktionen werden oft als Message Exchange Patterns (MEP) bezeichnet. Ein MEP ist die "Aktivität" einer Choreographie und kann auch als Choreographie-Task bezeichnet werden.

 

 

choreog1


© 2019 Altova GmbH