UModel Plug-in für Eclipse

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite > 

UModel Plug-in für Eclipse

Eclipse ist ein Open Source Framework, in das unterschiedliche Arten von Applikationen in Form von Plug-ins integriert werden. Über das UModel Plug-In für die Eclipse-Plattform können Sie UModel-Funktionalitäten direkt von Eclipse aus (Versionen 4.7 / 4.8 / 4.9 / 4.10) aufrufen. Das Eclipse-spezifische Verhalten wird in diesem Kapitel beschrieben.

 

Einer der Hauptvorteile der Verwendung von UModel als Eclipse Plug-in ist die automatische Synchronisierung zwischen dem Java-Code und dem UModel-Modell. Das bedeutet, dass Änderungen, die Sie in Eclipse an Ihrem Java-Code vornehmen, automatisch im Modell übernommen werden. Wenn Sie umgekehrt Änderungen am Modell vornehmen (z.B. durch Bearbeiten von Klassendiagrammen), so werden diese im Code übernommen. Falls nötig, können Sie die automatische Synchronisierung deaktivieren und Code und Modell manuell synchronisieren (bidirektional).

 

Das UModel-Plug-in für Eclipse weist folgende Unterschiede zur Standalone-Version von UModel auf:

 

Einige der Elemente der grafischen Benutzeroberflächen entsprechen in Eclipse den Vorgaben der Eclipse-Entwicklungsumgebung (siehe Die UModel-Perspektive). Wie in der Standalone-Version sind einige Elemente der Benutzeroberfläche unter Umständen deaktiviert oder stehen nicht zur Verfügung, wenn der Kontext nicht relevant ist. So hängt es z.B. davon ab, welche Art von Diagramm im Haupt-Editor aktiv ist, welche UModel-Symbolleisten-Schaltflächen zu sehen sind.
In Eclipse steht ein UModel -Menü zur Verfügung. Es entspricht dem Menü Projekt in der Standalone-Version von UModel. Die meisten der Befehle in diesem Menü sind mit denen in der Standalone-Version identisch, doch gibt es einige neue Befehle, mit denen Sie die automatische Synchronisierung steuern können:

ecl_umodel_menu

UModel-Projekt mit Code neu synchronisieren

Mit diesem Befehl können Sie die Synchronisierung zwischen dem UModel-Projekt und dem Programmcode explizit starten (Dies kann nützlich sein, wenn die letzte automatische Synchronisierung aus irgendeinem Grund fehlgeschlagen ist).

Merge Programmcode aus UModel-Projekt

Aktualisiert den Programmcode anhand der im UModel-Projekt vorgenommenen Änderungen (dieselbe Funktionalität wie in der Standalone-Version).

Merge UModel-Projekt aus Programmcode

Aktualisiert das UMode-Projekt anhand der im Programmcode vorgenommenen Änderungen (dieselbe Funktionalität wie in der Standalone-Version).

UModel-Projekt- / Programmcodesynchronisierung abbrechen

Dient zum Abbrechen einer laufenden Synchronisierung. Wenn gerade keine Synchronisierung im Gang ist, ist diese Option deaktiviert.

Programmcode anhand von UModel-Projekt automatisch synchronisieren

Diese Menüoption ist standardmäßig aktiv, d.h. die Synchronisierung des Codes anhand des Modells wird automatisch durchgeführt. Um die automatische Synchronisierung zu deaktivieren, deaktivieren Sie die Option.

UModel-Projekt anhand von Programmcode automatisch synchronisieren

Wie oben, aber in die umgekehrte Richtung (Synchronisierung des Codes anhand des Modells).

 

Die in der Standalone-Version von UModel über die Microsoft Source Control Plug-in API verfügbaren Versionskontrollbefehle werden in Eclipse nicht unterstützt. Stattdessen haben Sie die Möglichkeit, Drittanbieter-Versionskontrollsysteme zu verwenden, die mit Eclipse integriert werden können.
In den mit den Befehlen UModel | Quellverzeichnis importieren und UModel | Quellprojekt importieren aufgerufenen Dialogfeldern steht in der Auswahlliste "Sprache" die Option "Java" nicht zur Verfügung. Um Java-Quellcode in ein Eclipse-Projekt zu importieren, verwenden Sie die Eclipse-Standardbefehle (z.B. Datei | Importieren).
In Eclipse steht eine neue Symbolleiste, nämlich die UModel-Symbolleiste, zur Verfügung. Sie enthält einige allgemeine sowie projektspezifische Befehle.

ecl_umodel_toolbar

Über die Symbolleisten-Schaltfläche ecl_btn_umodelhelp wird die Hilfedatei aufgerufen. Über die Symbolleisten-Schaltfläche ecl_btn_umodel wird der aktuelle Status des Code Engineering-Vorgangs angezeigt (Wenn die Schaltfläche rot angezeigt wird, weist dies auf einen Fehler hin, den Sie im Fenster "Meldungen" ansehen können). Die Dropdown-Liste in der Symbolleiste schließlich hat eine Reihe von Funktionen:

oSie können damit schnell eine bestimmte UModel-Projektdatei (.ump) in Eclipse laden oder entfernen. Ihr Eclipse-Projekt muss mindestens eine UModel-Projektdatei (.ump) enthalten, andernfalls ist die Dropdown-Liste deaktiviert.
oWenn ein UModel-Projekt geladen ist, stehen mehrere Kontextmenübefehle wie z.B. der Schnellzugriff auf eines der Diagramme des geladenen Projekts zur Verfügung:
Klicken Sie, um das Bild größer anzuzeigen
Klicken Sie, um das Bild größer anzuzeigen
Der Skript-Editor (Extras | Skript-Editor) und die Menüoption Extras | Symbolleisten und Fenster wiederherstellen werden nicht unterstützt.
Die UModel-Befehle Hilfe, Support Center, Auf Updates überprüfen und Über UModel stehen im Menü Hilfe | UModel-Hilfe von Eclipse zur Verfügung. Auch die Versionsinformationen zum UModel Plug-in für Eclipse stehen im Eclipse-Menü zur Verfügung (wählen Sie Hilfe | Info über Eclipse, und klicken Sie anschließend auf das UModel-Symbol).

© 2019 Altova GmbH