3-Weg-Projektzusammenführung

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Projekte und Code Engineering > Zusammenführen von UModel-Projekten >

3-Weg-Projektzusammenführung

UModel unterstützt nun die Zusammenführung mehrerer UModel-Projekte, die gleichzeitig von mehreren Entwicklern bearbeitet wurden, in einer 3-Weg-Projektzusammenführung.

 

Die 3-Weg-Projektzusammenführung funktioniert bei UModel-Projekten der obersten Ebene, d.h. Projekten die auch Unterprojekte enthalten können. Nicht unterstützt wird die Zusammenführung einzelner Dateien, wenn diese Dateien nicht aufgelöste Referenzen auf andere Dateien enthalten.

 

Bei der Zusammenführung von Hauptprojekten werden auch alle editierbaren Unterprojekte automatisch zusammengeführt. Die Unterprojekte müssen nicht separat zusammengeführt werden. Ein Beispiel dazu finden Sie unter Beispiel: Manuelle 3-Weg-Projektzusammenführung.

 

Die gesamte Projektzusammenführung kann durch Klicken auf die "Rückgängig"-Schaltfläche in der Symbolleiste oder Drücken von Strg+Z Schritt für Schritt rückgängig gemacht werden.
Wenn Sie im Fenster "Meldungen" auf einen Eintrag klicken, wird dieses Element in der Modell-Struktur angezeigt.
Der Dateiname der zusammengeführten Datei, also der ersten Datei, die Sie geöffnet haben, wird beibehalten.

 

Ergebnisse der Zusammenführung

Mit "Quelle" wird im Folgenden die Anfangsprojektdatei bezeichnet, also die Datei, die Sie geöffnet haben, bevor Sie mit der Zusammenführung begonnen haben.

 

Neue Modellierungselemente in der zweiten Datei, also Elemente, die in der Quelle nicht vorhanden sind, werden zum zusammengeführten Modell hinzugefügt.
Neue Modellierungselemente in der Quelldatei, also Elemente, die in der zweiten Datei nicht vorhanden sind, bleiben im zusammengeführten Modell erhalten.
Gelöschte Modellierungselemente aus der zweiten Datei, also Elemente, die in der Quelle noch immer vorhanden sind, werden aus dem zusammengeführten Modell entfernt.
Gelöschte Modellierungselemente aus der Quelldatei, also Elemente, die in der zweiten Datei noch vorhanden sind, bleiben im zusammengeführten Modell gelöscht.

 

Unterschiede im selben Modellierungselement:

 

Wenn eine Eigenschaft (z.B. die Sichtbarkeit einer Klasse) in der Quelldatei oder der zweiten Datei geändert wurde, so wird im zusammengeführten Modell der aktualisierte Wert verwendet
Wenn eine Eigenschaft (z.B. die Sichtbarkeit einer Klasse) sowohl in der Quelle als auch in der zweiten Datei geändert wurde, so wird der Wert aus der zweiten Datei verwendet (und im Meldungsfenster unterhalb wird eine Warnmeldung angezeigt)

 

Verschobene Elemente:

 

Wenn ein Element in der Quelle oder der zweiten Datei verschoben wurde, so wird das Element im zusammengeführten Modell ebenfalls verschoben
Wenn ein Element sowohl in der Quelle als auch in der zweiten Datei (in unterschiedliche Parent-Elemente) verschoben wird, so erscheint eine Meldung, in der Sie aufgefordert werden, das Parent-Element im zusammengeführten Modell manuell auszuwählen.

 

Diagrammunterschiede:

 

UModel überprüft zuerst, ob zwischen den Diagrammen der beiden Modelle Unterschiede bestehen. Falls dies der Fall ist, so wird das neue/geänderte Diagramm zum zusammengeführten Modell (mit einer fortlaufenden Nummer, wie activity1 usw.) hinzugefügt  und das Original wird beibehalten. Wenn es keine Unterschiede gibt, so werden identische Diagramme ignoriert, d.h. es gibt keine Änderungen. Sie können später entscheiden, welches der Diagramme beibehalten oder gelöscht werden soll. Natürlich können Sie auch beide Diagramme beibehalten.

 

Versionskontrollunterstützung für 3-Weg-Zusammenführungen

Beim Ein-/Auschecken von Projektdateien generiert UModel automatisch "gemeinsame Vorgängerdateien" (oder Schnappschussdateien), anhand derer anschließend die 3-Weg-Projektzusammenführung durchgeführt wird. Dies ermöglicht viel genauere Zusammenführungsresultate als die normale 2-Weg-Zusammenführung.

 

Es hängt vom jeweiligen Versionskontrollsystem, das Sie verwenden, ab, ob UModel die automatische 3-Weg-Zusammenführung über die Schnappschussdatei  unterstützt. Eine manuelle 3-Weg-Zusammenführung ist jedoch immer möglich.

 

Versionskontrollsysteme, die die Dateizusammenführung durchführen, ohne dass der Benutzer darauf Einfluss nehmen kann, werden eine automatische 3-Weg-Zusammenführung wahrscheinlich nicht unterstützen.
Versionskontrollsysteme, in denen Sie bei einem geänderten Projekt zwischen Ersetzen und Zusammenführen wählen können, unterstützen eine 3-Weg-Zusammenführung im Allgemeinen. Nachdem das Versionskontroll-Plugin die Datei ersetzt hat, wird bei Auswahl des Befehls "Ersetzen" eine UModel-Dateiwarnung aktiviert, die Ihnen dann gestattet, eine 3-Weg-Zusammenführung durchzuführen. Das Ein- und Auschecken muss über UModel erfolgen.
Haupt- und Unterprojekte können unter Versionskontrolle gestellt werden. Wenn Daten in einem Unterprojekt geändert wurden, werden Sie automatisch gefragt, ob das/die Unterprojekte ausgecheckt werden sollen.
Bei jedem Ein-/Auscheckvorgang wird eine gemeinsame Vorgänger- oder Schnappschussdatei erstellt, die dann für die 3-Weg-Projektzusammenführung verwendet wird.

 

Anmerkung: Schnappschussdateien werden nur mit den Standalone-Versionen von UModel automatisch erstellt und verwendet, d.h. diese Funktionen stehen in der Eclipse- und der Visual Studio-Plugin-Version nicht zur Verfügung.

 

Beispiel

Benutzer A bearbeitet eine UModel-Projektdatei und ändert den Namen einer Klasse im BankView-Hauptdiagramm. Benutzer B öffnet dieselbe Projektdatei und ändert die Sichtbarkeit derselben Klasse.

 

Anhand der Schnappschussdateien, die für die einzelnen Benutzer erstellt wurden, wird ein Bearbeitungsverlauf erstellt, der eine Zusammenführung der einzelnen Änderungen im Projekt ermöglicht. Sowohl die Änderungen am Namen als auch an der Sichtbarkeit werden bei der 3-Weg-Zusammenführung in der Projektdatei zusammengeführt.


© 2019 Altova GmbH