Anleitung zum Arbeiten mit Stereotypen und Eigenschaftswerten

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  UModel Referenz für Programmierer > Die UModel API > Übersicht > Anleitungen >

Anleitung zum Arbeiten mit Stereotypen und Eigenschaftswerten

Stereotype und Eigenschaftswerte sind, wie in der UML Superstructure Specification definiert, ziemlich komplex. UModel hat die Arbeit damit vereinfacht und behandelt sie ähnlich wie IUMLInstanceSpecifications und IUMLSlots in UML. Im folgenden Beispiel wird das Stereotyp "attributes" auf "Class1" angewendet und die Tag-Definition "sections" hat die Eigenschaftswerte "Value1" und "Value2":

StereotypeTaggedValues

 

In der UModel API werden IUMLStereotypeApplications vorgestellt und das Beispiel oben wird auf die folgende UMLData-Struktur gemappt:

Object model UMLData Stereotypes

 

Die Anwendung von Stereotypen und das Definieren von Eigenschaftswerten mit Hilfe der UModel API ist relativ einfach:

 

IUMLStereotype iStereotypeAttributes = ...;
IUMLProperty iTagDefSections = ...;
IUMLClass iClass = ...;
 
IUMLStereotypeApplication iStereotypeApp = iClass.ApplyStereotype(iStereotypeAttributes);
iStereotypeApp.SetTaggedValueAt(-1, iTagDefSections, "Value1");
iStereotypeApp.SetTaggedValueAt(-1, iTagDefSections, "Value2");

 

Informationen zur Behandlung vordefinierter Stereotypen, Tag-Definitionen und Eigenschaftswerte finden Sie im Abschnitt Vordefinierte UModel-Elemente.

 


© 2019 Altova GmbH