Verbinden mit Microsoft SQL Server (ADO)

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  UModel und Datenbanken > Herstellen einer Verbindung zu einer Datenbank > Beispiele für Datenbankverbindungen >

Verbinden mit Microsoft SQL Server (ADO)

In diesem Beispiel wird gezeigt, wie Sie über ADO eine Verbindung zu einer SQL Server-Datenbank herstellen. Diese Anleitung gilt für die Verwendung eines nativen SQL Server-Anbieters wie SQL Server Native Client 11.0 sowie für die Verwendung des Microsoft OLE DB Provider for SQL Server.

 

 

So stellen Sie mit Hilfe des Microsoft OLE DB Providers eine Verbindung zu SQL Server her:

1.Starten Sie den Datenbank-Verbindungsassistenten.
2.Wählen Sie Microsoft SQL Server (ADO) und klicken Sie auf Weiter. Daraufhin wird die Liste der verfügbaren ADO-Treiber angezeigt. In diesem Beispiel wird als Anbieter der SQL Server Native Client 11.0 verwendet. Sie können auch den Anbieter Microsoft OLE DB Provider for SQL Server auswählen.

dbc_sqlserv_01

3.Klicken Sie auf Weiter. Daraufhin wird das Dialogfeld Datenverknüpfungseigenschaften angezeigt.

dbc_sqlserv_02

 

4.Wählen Sie den Namen des Datenbankservers aus oder geben Sie ihn ein (z.B. SQLSERV01). Wenn Sie eine Verbindung zu einer benannten SQL-Server-Instanz herstellen, sieht der Servername folgendermaßen aus: SQLSERV01\INSTANZ. Um die Liste aller Server auf dem Netzwerk anzuzeigen, erweitern Sie die Dropdown-Liste.
5.Wählen Sie Integrierte Sicherheit von Windows NT verwenden, wenn der Datenbankserver so konfiguriert wurde, dass er Verbindungen von bei der Windows Domain angemeldeten Benutzern zulässt. Wählen Sie andernfalls die Option Bestimmten Benutzernamen/Kennwort verwenden, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Leeres Kennwortund geben Sie die Anmeldeinformationen in die entsprechenden Felder ein.
6.Wählen Sie die gewünschte Datenbank aus (in diesem Beispiel Nanonull).

dbc_sqlserv_03

7.Um die Verbindung zu diesem Zeitpunkt zu überprüfen, klicken Sie auf Verbindung testen. Dieser Schritt ist optional, wird aber empfohlen.

 

Auch wenn der Verbindungstest dieses Mal erfolgreich war, müssen Sie die Sicherheitsinformationen dennoch permanent speichern, siehe nächster Schritt.

 

8.Klicken Sie auf das Register Alle und ändern Sie den Wert der Eigenschaft Sicherheitsinformationen permanent speichern in True.

dbc_sqlserv_04

9.Klicken Sie auf OK.

© 2019 Altova GmbH