Version 2011

www.altova.com Dieses Kapitel drucken Vorherige Seite Eine Ebene nach oben Nächste Seite

Startseite >  Neue Funktionalitäten: Version 2019 >

Version 2011

Version 2011 Release 3

Im Folgenden sind die neuen Funktionen in StyleVision Version 2011 Release 3 aufgelistet.

 

Kompatibilität mit Internet Explorer 9: StyleVision bietet Unterstützung für Internet Explorer 9 (IE9). CSS-Stile und HTML5 Elemente, die von IE9 unterstützt werden, werden auch auf der SPS Design-Oberfläche unterstützt. In der Authentic-Ansicht und der HTML-Vorschau sehen Sie die IE9-Darstellung des Ausgabedokuments. Sie können die IE-Kompatibilität des SPS jederzeit imDialogfeld "Eigenschaften" ändern..
Verbesserte Unterstützung von Bildformaten: Bessere Unterstützung für die Formate TIFF, SVG und JPEG XR.
Unterstützung für PXF-Dateien: Das PXF-Dateiformat wurde von Altova speziell zum Verpacken eines SPS-Designs mit dazugehörigen Dateien  (wie z.B. Schema-Datei, XML-Quelldatei, im Design verwendeten Bilddateien und XSLT-Dateien für die Transformation der XML-Quelldatei in ein Ausgabeformat) entwickelt. Der Vorteil des PXF-Dateiformats ist, dass alle für die Bearbeitung in der Authentic-Ansicht und die Generierung der Ausgabedatei anhand der Authentic-Ansicht erforderlichen Dateien in einer einzigen Datei weitergeleitet werden können.

 

Version 2011 Release 2

Im Folgenden sind die neuen Funktionen in StyleVision Version 2011 Release 2 aufgelistet.

 

Mehrfach-Dokumentausgabe: Die vom SPS erzeugte Ausgabe kann in mehrere Dokumente aufgeteilt werden. Im Design werden Vorlagen für ein neues Dokument erstellt und Inhalt in sie eingefügt. Jede Vorlage für ein neues Dokument generiert ein eigenes Dokument in der Ausgabe.
Benutzerdefinierte XPath-Funktionen: Benutzer können XPath-Funktionen definieren, die an jeder Stelle im Dokument, an der XPath-Funktionen erlaubt sind, verwendet werden können.
Bilder aus Inline-Daten: Bilder können aus Base 16- und Base 64-kodiertem Text im XML-Dokument generiert und daher direkt im XML-Quelldokument als Text gespeichert werden. Ein SPS kann einen solchen Text nun dekodieren und das Bild darstellen.
ASPX-Schnittstelle für Web-Applikationen: Mit dieser Funktion können HTML-Webseiten rasch aktualisiert werden. StyleVision generiert aus einem SPS alle Dateien, die für eine ASPX-Anwendung nötig sind. Wenn die Webseite (eine .aspx Datei) aktualisiert wird, werden die Quelldaten (inklusive allfälliger Updates) via XSLT dynamisch zur Webseite transformiert.
Auswahllisten: Die Design-Möglichkeiten für Auswahllisten wurden erweitert. Die sichtbaren Werte in der Dropdown-Liste der Auswahlliste sowie die sich in der XML-Datei befindenden zugehörigen Werte können separat angegeben werden.
Barcodes: Mit Hilfe dieser neuen Design-Komponente können Barcodes einfach in das Design eingefügt werden. Barcode-Bilder werden on the fly generiert und in die Ausgabedokumente eingefügt.
Bedingte Präsenz: Bestimme Design-Komponenten haben bedingte Präsenz als Eigenschaft. Eine bedingte Design-Komponente wird in der Ausgabe nur dann erstellt, wenn die für sie angegebene Bedingung erfüllt wird.

 

Version 2011 Release 1

Im Folgenden sind die neuen Funktionen in StyleVision Version 2011 Release 1 aufgelistet.

 

CALS/HTML-Tabellen: Die XML-Tabellenfunktion aus früheren Versionen wurde verbessert und in CALS/HTML-Tabellen umbenannt. Wenn eine CALS- oder HTML-Tabellenstruktur in der DTD bzw. dem Schema des SPS-Designs definiert ist, können Sie im Design festlegen, dass CALS/HTML-Tabellen verarbeitet werden sollen. Diese Tabellenstrukturen werden dann, falls sie in der XML-Instanzdatei vorkommen, korrekt als Tabellen an die Ausgabe gesendet.
Neu von XSLT-Datei: Eine SPS-Datei kann anhand einer XSLT-für-HTML- oder einer XSLT-für-FO-Datei erstellt werden. Die Vorlagenstruktur und die Stile der XSLT-Datei werden im SPS erstellt. Sie können die SPS-Komponenten anschließend ändern und Inhalt sowie Formatierungen zur SPS-Datei hinzufügen.
Integration in Microsoft Visual Studio 2010: Damit wird die Unterstützung für Visual Studio zusätzlich zu den Versionen 2005 und 2008 auf die neueste Version von Visual Studio ausgeweitet. Visual Studio 2003 wird nicht mehr unterstützt.
Integration in Eclipse 3.6: Damit wird die Unterstützung für Eclipse auf die neueste Eclipse Version ausweitet. Unterstützt werden zusätzlich dazu die Versionen 3.4 und 3.5. Eclipse 3.3 wird nicht mehr unterstützt.
Authentic Skripterstellung: Ermöglicht Flexibilität und Interaktivität in der Authentic-Ansicht.

 


© 2019 Altova GmbH